Lebendiges Aachen

Home » News

Artikel zum Thema: FH Aachen



  • mehr... (3102 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 15 mal gelesen

Studieninformationstag: Campus Jülich stellt sein Studienangebot vor

FH Aachen

Praxisnahe Studiengänge suchen Studierende: Beim Studieninformationstag am 21. Mai 2022 können sich Studieninteressierte und ihre Eltern über das Studienangebot der FH Aachen am Standort Jülich informieren (Heinrich-Mußmann-Straße 1, 52428 Jülich). Die drei Fachbereiche Chemie und Biotechnologie, Medizintechnik und Technomathematik sowie Energietechnik stellen hierfür ihre Studieninhalte vor und bieten Informationen zur Einschreibung an.

  • mehr... (1404 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 38 mal gelesen

Girls‘ Day 2022 an der FH Aachen: Mädchen schrauben an Maschinen

FH Aachen

Motoren zusammenbauen, Computerspiele entwickeln oder dreidimensional gedruckte Schlüsselanhänger herstellen: Diese und viele weitere Angebote bietet die FH Aachen Mädchen und jungen Frauen beim Girls' Day. Am Donnerstag, 28. April 2022, können 104 Teilnehmerinnen an den Standorten in Aachen und Jülich an zehn Kursen mitwirken.

  • mehr... (3859 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 20 mal gelesen

Auszeichnung für Hochschullehre: Unsere Alumni prüfen sehr gut!

FH Aachen

Welche Hochschule bereitet ihre Absolventinnen und Absolventen am besten auf eine Karriere als Wirtschaftsprüfer/-in vor? Genau das wollten das manager magazin und die Wissenschaftliche Gesellschaft für Management und Beratung herausfinden und befragten in ihrer Studie 89 Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und 1243 Mandantinnen und Mandanten nach ihren Erfahrungen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die FH Aachen schaffte erneut den Sprung unter die besten drei Fachhochschulen in Deutschland.

  • mehr... (890 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 24 mal gelesen

Charta der Vielfalt: FH Aachen wird Mitglied im Diversity-Netzwerk

FH Aachen

Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt tritt die FH Aachen einem bedeutenden Diversity-Netzwerk von Institutionen und Unternehmen aus ganz Deutschland bei, in dem ein reger Austausch über gelebte Vielfalt in allen Dimensionen des Diversity-Managements stattfindet. Initiiert wird die Umsetzung der Charta der Vielfalt an der FH Aachen von Prof. Dr. Martina Klocke, Prorektorin für Diversity und Chancengerechtigkeit: „Wir als Hochschule freuen uns darauf, über Ideen, Aktionen und Erfolgsgeschichten nach innen und außen gemeinsam mit den Akteurinnen und Akteuren im Netzwerk zu berichten, sie zu gestalten und weiterzuentwickeln. Der zehnte Deutsche Diversity-Tag am 31. Mai 2022 wird eine willkommene Gelegenheit sein, uns aktiv mit Beiträgen aus der Perspektive einer vielfältigen Hochschule zu engagieren.“

  • mehr... (2154 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 33 mal gelesen

FH-Geschichte: Im Herzen Jülichs und an den Hochschulstandorten

FH Aachen

Im Herbst vergangenen Jahres wurden 50 Geschichten aus 50 Jahren FH Aachen im Rahmen der Jubiläumsausstellung auf 25 Stelen im Herzen Aachens, auf dem Katschhof, präsentiert. Diese Geschichten zeigen, auf welche Weise viele Menschen die FH zu dem gemacht haben, was sie heute ist: eine führende Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Nach der dreiwöchigen öffentlichen Ausstellung wurden die Stelen jetzt auf ihre neuen Standorte verteilt, wo sie dauerhaft verbleiben. Die Standorte wurden passend zu den jeweiligen abgebildeten Geschichten gewählt. So wurde beispielsweise die Stele über Regisseur und FH-Absolvent Shawn Bu an dem FH-Standort am Boxgraben platziert, weil er an dem dort ansässigen Fachbereich studiert hat. Die große Sitzbank im FH-Aachen-Design wurde auf dem Prof.-Dr.-Helmut-Strehl-Platz vor den Gebäuden an der Bayernallee platziert.

  • mehr... (2258 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 71 mal gelesen

2,8 Millionen Euro: Förderung von digitalen Lehr-und Lernformaten

FH Aachen

Die Pandemie hat uns gezeigt: Frei zugängliche digitale Lern- und Lehrinhalte für Studierende im Netz sind wichtiger denn je. Um den Ausbau digitaler Formate voranzutreiben, fördert das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes gemeinsam mit der Digitalen Hochschule NRW (DH.nrw) bereits zum zweiten Mal Hochschulen im Rahmen der Förderlinie OERContent.nrw. Mit zehn Millionen Euro unterstützt die Förderlinie die Entwicklung und Umsetzung qualitativ hochwertiger offener Lehr- und Lernformate (Open Educational Resources, OER) auf dem landesweiten Onlineportal rund um digital gestütztes Lernen und Lehren an Hochschulen (ORCA.nrw). Insgesamt wurden 58 Projekte eingereicht, wovon 18 angenommen wurden.

  • mehr... (1712 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 100 mal gelesen

Digitales Schülerlabor: Das JugendIndeLab ist jetzt online

FH Aachen

Das Indeland ist eine Region im Wandel. Seit Generationen hat der Braunkohleabbau die Landschaft im Rheinischen Revier geprägt. An die Stelle der Tagebaue tritt künftig ein großer See, und das Indeland wird zu einem Raum für Menschen. Für die Städte und Gemeinden ist dieser Strukturwandel eine Chance: Die gemeinsame Entwicklung der Region sichert die hohe Lebensqualität und schafft neue Jobs für die Zukunft. Ein großes Interesse daran, bei diesem Strukturwandel mitzuwirken, dürften die Menschen haben, die künftig in der Region leben werden: die heutige Jugend.

  • mehr... (3053 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 32 mal gelesen

Gelebte Diversität - FH Aachen und RWTH Aachen verstetigen Talentscouting

FH Aachen

Seit 2017 werden im Rahmen des Talentscouting-Programms von FH Aachen und RWTH Aachen talentierte Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademische Erfahrung in der Städteregion Aachen und den Kreisen Düren, Heinsberg und Euskirchen auf ihrem Bildungsweg begleitet. Mit der Studie „Zukunfts- und Berufspläne nach dem Abitur“ wurde nun die Wirkung des Talentförderprogramms „Talentscouting NRW“ auf den Bildungsverlauf der Teilnehmenden untersucht. Die Ergebnisse der vom Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin und der Universität zu Köln gemeinsam durchgeführten Studie zeigen, dass die Studienaufnahmequote von Schülerinnen und Schülern ohne akademischen Hintergrund durch das Programm signifikant erhöht wird. Das ist ein klarer Anhaltspunkt dafür, dass das zentrale Ziel des Talentscoutings, Ungleichheiten im Bildungsverlauf abzubauen, erreicht wird.

  • mehr... (3597 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 223 mal gelesen

Live-Event „Ask an Astronaut“: Wie schläft es sich im All, Herr Maurer?

FH Aachen

Grüße aus dem All: Auf 15 ausgewählte Schülerinnen und Schüler sowie Studierende der FH Aachen wartete ein ganz besonderer Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung. Bei der Veranstaltung „Ask an Astronaut“ hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die einzigartige Möglichkeit, ihre Fragen an einen echten Astronauten zu richten: Dr. Matthias Maurer. Er umkreist seit November 2021 in der internationalen Raumstation (engl. International Space Station [ISS]) auf der „Cosmic Kiss“-Mission die Erde. Organisiert wurde die Veranstaltung gemeinsam von der Einrichtung FHASOF (FH Aachen Space Operations Facility) des Fachbereichs Luft- und Raumfahrttechnik der FH Aachen und dem Verein „Yuri’s Night Deutschland e.V.“ innerhalb eines Projektes des internationalen Vereins ARISS (Amateur Radio on the International Space Station).

  • mehr... (3123 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 56 mal gelesen

Weniger Energie nötig...

FH Aachen

... Plasmatechnologie des IMP vor Einsatz in der Glasindustrie

Rund ein Viertel des Energieverbrauchs in Deutschland entfällt auf die Industrie. Für Unternehmen ist der Einsatz energiesparender Produktionsmethoden nicht nur wirtschaftlich lohnenswert, sie können auch – gerade in den energieintensiven Branchen – auf diese Weise einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. In der Glasindustrie etwa werden Temperaturen von bis zu 1700 Grad Celsius benötigt, in der Regel kommen dabei Gasbrenner zum Einsatz. „Die Industrie arbeitet daran, fossile Brennstoffe in der Zukunft durch Wasserstoff zu ersetzen. Bis zu einem flächendeckenden Einsatz werden aber noch Jahre vergehen“, sagt Prof. Dr. Holger Heuermann vom Institut für Mikrowellen- und Plasmatechnik (IMP) der FH Aachen, und fügt hinzu: „Mit der von uns entwickelten Plasmatechnik können wir schon jetzt einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Energieverbrauch in der Glasproduktion zu senken.“


174 Artikel (18 Seiten, 10 Artikel pro Seite)