Lebendiges Aachen



Haus Hohenbusch: Das Klostergut vor den Toren der Stadt

Das einstige Kloster ist ein bekanntes Ausflugsziel im Kreis Heinsberg. Es ist ein beliebter Treffpunkt für feierliche Anlässe und ein bekannter Veranstaltungsort weit über die Region hinaus. Im Jahr 1000 wurde das Gut Hohenbusch zum ersten Mal urkundlich erwähnt. 1147 vermachte es der damaliger Besitzer, der Ministeriale des Aachener Marienstifts Rudolfus, zu seinem „Seelenheil“ der Aachener Kirche. Im Jahr 1983 erwarb die Stadt Erkelenz die Gebäude, den Hof und die Parkanlage. 1986 kaufte sie auch noch die Ländereien (275 Morgen) von Hohenbusch hinzu und begann mit der sorgfältigen Restaurierung der weiträumigen Anlage.

Seit 2000 tatkräftig durch den Förderverein Hohenbusch unterstützt. Der zentraler Bereich von Haus Hohenbusch ist heute das Herrenhaus, ein über 38 Meter langer, zweigeschossiger Bau mit elf Achsen, im Kern noch aus dem 16. Jahrhundert. Weiterhin bestehen noch Wirtschaftsgebäude und Zehntscheune aus dem Jahre 1720.

<<< Weiterlesen <<<

<<< Zu den Bildern <<<

Aachen von A-Z: Wissenswertes rund um Aachen

  • Aachen von A-Z

    Veranstaltungen 2012 und früher

    Beleuchtetes Gebaeude RWTH2.JPGHier findet Ihr eine Übersicht der Artikel der Jahre 2012 und früher.

  • Aachen von A-Z

    Die Hängematten auf dem Lousberg

    Lousberg_Aachen56.jpgWenn das Wetter stimmt, dann kann man seinen Blick bis nach Alsdorf und über die gesamte Soers von der „Lousberg-Terrasse” schweifen lassen.  Und wer die Soers in ihrer ganzen Pracht bewundern möchte, der sollte auf der Lousbergterrasse starten. Dort befinden sich auch die ...

  • Aachen von A-Z

    Wildpark Schmidt - Natur pur

    Schmidt3.jpgEin kleiner aber feiner Wildpark findet sich in der Idylle des Eifelörtchens Schmidt. Wer Ruhe, frische Luft und wunderschöne Naturerlebnisse sucht, der ist hier richtig. Der ca. 110 Morgen große Park mit einem 5 km langen und ausgeschilderten Rundweg bietet seinen Bewohnern artgerechte ...

  • Aachen von A-Z

    Friedhof Haaren

    Friedhof Haaren2.jpgDer Friedhof Haaren ist 58.500 m² groß und seit 1920 werden hier Verstorbene bestattet. Man erreicht den Friedhof über die Friedenstraße oder über einen Fußweg der sich am Ende der Wohnbebauung befindet. Der Zugang ist ganztägig möglich. Mit öffentlichen ...

  • Aachen von A-Z

    Rabenbrunnen

    P1000376.jpgDer Rabenbrunnen steht vor dem Eingang links des Restaurants „Linzenshäußchen“. Bei dem Raben handelt es sich um eine Plastik von Matthias J. Corr. Dieser Brunnen wurde schon diverse Male restauriert, letztmalig 1956 mit Unterstützung  der Sparkasse Aachen. ...

  • Aachen von A-Z

    Ausstellung Frisch ausgepackt

    Ausstellung_Frisch_ausgepackt3.jpgFrisch ausgepackt heißt es  in den Räumen des BBK Aachen Euregio bis zum 17.06.2014. Die geneigten Kunstfans unserer schönen Stadt werden wissen, was das bedeutet. Neue Künstler! Beate Müller, Hans Wolfgang Menges-Spell, Lars Kessler, Gerda Zuleger-Mertens, Jana ...