Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Zufallsbilder

Mitglieder

Kontakt

Wegen der Kontaktaufnahme verweise ich auf das Impressum.

Artikel zum Thema: Alles rund um Aachen



Schwerpunkte der mobilen Verkehrskontrollen der StädteRegi

Alles rund um Aachen

StädteRegion Aachen. Die StädteRegion Aachen sorgt durch umfangreiche Geschwindigkeitskontrollen für mehr Sicherheit auf den Straßen. Dabei werden in den kommenden Tagen folgende Kontrollschwerpunkte gesetzt:

Mittwoch, 06.02.2013
Herzogenrath: Bank, Kämpchen, Wilsberg

Stolberg: Büsbach

Donnerstag, 07.02.2013
Eschweiler: Mitte
Simmerath: Steckenborn, Strauch

Freitag, 08.02.2013
Alsdorf: Warden, Begau
Würselen: Mitte

Montag, 11.02.2013
Monschau: Mitte
Herzogenrath: Kohlscheid

Dienstag, 12.02.2013
Eschweiler: Hastenrath
Stolberg: Vicht, Zweifall

Darüber hinaus müssen Verkehrsteilnehmer täglich – auch am Wochenende - in allen (ehemaligen kreisangehörigen) Kommunen der StädteRegion mit unangekündigten stationären und mobilen Kontrollen der StädteRegion sowie mit mobilen Kontrollen der Polizei Aachen rechnen.



Öffnungszeiten der Bibliotheken an den Karnevalstagen

Alles rund um Aachen

Die Zentrale der Stadtbibliothek in der Couvenstraße ist außer am Fettdonnerstag an allen Tagen vor und nach Karneval planmäßig geöffnet. Dagegen bleibt die Stadtteilbibliothek Ost sowohl am Fettdonnerstag als auch am Veilchendienstag geschlossen; gleiches gilt für die Stadtteilbibliothek Haaren am Rosenmontag. Fabian der Bücherbus fährt dagegen am Fettdonnerstag, am Rosenmontag und auch am Veilchendienstag nicht aus.

Schöffen gesucht für die Amtsperiode 2014 - 2018

Alles rund um Aachen

Zu Beginn dieses Jahres werden - wie bereits berichtet - wieder Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2014 bis 2018 gesucht. Auch in Aachen werden Frauen und Männer gesucht, die am Amtsgericht  oder Landgericht als so genannte Laienrichter an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen.

 

Das Schöffenamt ist ein Ehrenamt, zu dessen Übernahme man grundsätzlich verpflichtet ist. Die deutsche Staatsangehörigkeit ist eine der notwendigen Voraussetzungen, um das Schöffenamt übernehmen zu können. Interessierte Menschen sollten zwischen 25 und 70 Jahren alt sein und in Aachen wohnen. Von den Schöffen werden Lebenserfahrung und Menschenkenntnis erwartet; Schöffen sollen über soziale Kompetenz verfügen.

  Weitere Informationen zum Schöffenamt sind im Internet unter www.schoeffen.de oder www.schoeffen-nrw.de abrufbar. Hier gibt es auch das Formular für die Bewerbung. Dieses Formular sollten interessierte Aachenerinnen und Aachen möglichst umgehend an die Stadt Aachen, Fachbereich 01, Verwaltungsleitung/Wahlen, 52058 Aachen, schicken. Telefonische Auskünfte rund  um das Thema gibt es im Fachbereich Verwaltungsleitung/Wahlen unter den Telefonnummern 4 32 12 11 oder 4 32 12 18; diese Abteilung der Stadt Aachen ist im Verwaltungsgebäude Bahnhofplatz, Hackländerstraße 1, untergebracht.

Auf den Internetseiten www.schoeffen.de oder www.schoeffen-nrw.de gibt es auch Informationen und den Bewerbungsvordruck für das Jugendschöffenamt; diese Bewerbungen sind an den Fachbereich Kinder, Jugend und Schule der Stadt Aachen, 52058 Aachen, zu richten. Auskünfte zur Jugendschöffentätigkeit gibt es unter der Telefonnummer 4 32 45 610. Der Fachbereich Kinder, Jugend und Schule ist im Verwaltungsgebäude Mozartstr. 2 bis 10 untergebracht.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit, PKW überschlagen

Alles rund um Aachen Aachen (ots) - Glimpflich verlaufen ist am Samstagmorgen ein
Verkehrsunfall, bei dem sich ein PKW offensichtlich überschlug. Nach
bisherigen Erkenntnissen verlor der 25jährige Führer eines PKW
Peugeot auf der Eupener Straße in Richtung Belgien fahrend in einer
leichten Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dies vermutlich
aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und des Genusses alkoholischer
Getränke. Was dann genau geschah, konnte weder er, noch seine beiden
25jährigen Insassen, die teils unter Schock standen, angeben. Sein
rund herum beschädigter PKW lag bei Eintreffen der Polizei auf dem
Dach, und zwar vor dem Haus Nummer 192. Vom Haus 188 an konnten u.a 1
beschädigter PKW, beschädigte Pflanzen und Steintreppenstufen
festgestellt werden. Eine Insassin wurde mit Verdacht eines
Schleudertraumas zur stationären Behandlung dem Klinikum zugeführt.
Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen; sein Führerschein
einbehalten.

Frontalzusammenstoß mit 2 Verletzten und hohem Sachschaden

Alles rund um Aachen
Aachen (ots) - Am Freitag, 01.02.2013, kam es gegen 23:30 Uhr zu 
einem Verkehrsunfall mit 2 Verletzten und erheblichem Sachschaden.
Eine 32jährige aus Roetgen befuhr die Monschauer Straße in Richtung
Lichtenbusch. Kurz vor der Kreuzung Schmithofer Straße überholte sie
einen Bus, wofür sie auch die Gegenfahrbahn nutzte. Hierbei schätzte
sie nach eigenen Angaben die Situation mit einem entgegenkommenden
BMW falsch ein, welcher von sich aus gesehen nach links in die
Schmithofer Straße abbiegen wollte. Trotz eines Ausweichversuchs des
68jährigen Fahrers kam es zum frontalen Zusammenstoß beider
Fahrzeuge. Die Verursacherin klagte über Schmerzen im Beckenbereich.
Sie verblieb nach Zuführung im Klinikum. Der 68jährige klagte über
Schmerzen im Brustbereich und wollte selbstständig einen Arzt
aufsuchen. Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen wird auf
mindestens 20.000 EUR geschätzt.

Die Zukunft des Europe Direct-Informationsbüros bis 2017 gesichert

Alles rund um Aachen

EU verlängert Förderung. Vordere Plätze im Ranking.

 

Bestnoten für das Aachener ,,Europe Direct Informationsbüro" im Haus Löwenstein: Die Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger, die sich über Europa informieren möchten, hat es in den letzten drei Jahren im Ranking immer auf einen der beiden vordersten Plätze geschafft. Die Förderung durch die europäische Union wurde jetzt für weitere fünf Jahre verlängert. ,,Unsere gute Arbeit, die wir in Aachen leisten, sehen wir durch diese Entscheidung bestätigt", erklärte Oberbürgermeister Marcel Philipp auf einer Pressekonferenz. ,,Die Internationalität Aachens ist ein Alleinstellungsmerkmal dieser Stadt. Europa ist daher ein Teil unserer strategischen Ausrichtung. Wir setzen uns proaktiv für Europa ein", so der OB weiter.

 

(Jecke) Kommunalpolitik KW 6

Alles rund um Aachen Die (jecke) Kommunalpolitik in der Woche vom 4. bis 10. Februar

In der kommenden Woche steht nur eine Sitzung im Kalender der
kommunalen Ausschüsse: Der Rat trifft sich am Mittwoch, 6. Februar, 17
Uhr, im Rathaus zu einer Sitzung. Die Themen im öffentlichen Teil lauten
dann unter anderem: ,,Über- und außerplanmäßige Ausgaben,
Verpflichtungsermächtigungen" oder ,,Umbesetzung von Ausschüssen und
anderen Gremien".

Nach einem nicht-öffentlichen Sitzungsteil, heißt es dann um 18.11 Uhr:
Übernahme der Saalordnung durch den Stadtkommandanten der Oecher Penn
und Oche Alaaf zur närrischen Ratssitzung! Alle Bürgerinnen und Bürger
sind herzlich zur Sitzung eingeladen - nur solange der Platz im
Rathaus reicht.

Gutachterausschuss verabschiedet vier langjährige Mitglied

Alles rund um Aachen
StädteRegion Aachen. Es war eine intensive, spannende und lange Zeit im Bereich der Grundstücksermittlung: Vier langjährige Mitglieder sind jetzt im Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der StädteRegion Aachen in den Ruhestand verabschiedet worden. Am längsten gehörte Hans Klöcker dem Gutachterausschuss – sowohl in der Stadt Aachen als auch in der StädteRegion - an. Der Grundstücksbewerter mit Leib und Seele fungierte in den vergangenen 34 Jahren als Vorsitzender sowie stellvertretender Vorsitzender und gestaltete die Tätigkeit des Ausschusses und seiner Geschäftsstelle wesentlich mit.

Winfried Kuth arbeitete mehr als dreißig Jahre lang ehrenamtlich als hochgeschätzter Liegenschafts- und Gewerbeexperte im Gutachterausschuss. Der landwirtschaftliche Sachverständige Bernhard Plum hat während seiner 23-jährigen Tätigkeit als Ausschussmitglied zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe bewertet. Architekt Bodo Schlamp vom Hofe kennt sich besonders mit den  Bewertungsfragen im Eifeler Teil der StädteRegion aus und hat in seinen 13 Jahren im Ausschuss zahlreiche Lösungen erarbeitet.

Im Kreis des Gutachterausschusses für Grundstückswerte wurden die vier verdienten Gutachter nun verabschiedet. „Wir werden das Fachwissen und die über hundert Jahre Erfahrung der ehrenamtlichen Gutachter im Ausschuss vermissen“, ist Ausschuss-Vorsitzende Irene Littek-Braun sicher. „Einige Mitarbeiter werden aber trotz erreichten Rentenalters weiterhin freiberuflich in der Grundstücksbewertung tätig sein und ihr Wissen dort einfließen lassen.“ Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement erhielten Hans Klöcker, Winfried Kuth, Bernhard Plum und Bodo Schlamp vom Hofe von Irene Littek-Braun die Silberne Ehrennadel der StädteRegion Aachen.

Die Vorsitzende konnte als neue Mitglieder des Gutachterausschusses Ewald Adams (Leiter der Kreisstelle der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen), Franz-Josef Grothe (Amtlich landwirtschaftlicher Sachverständiger beim Finanzamt Aachen-Kreis) und Hans Martin Steins (Baudezernent und Gutachterausschussvorsitzender im Kreis Düren) begrüßen.

Der Auftrag des Gutachterausschusses für Grundstückswerte ist es, für Transparenz auf dem Immobilienmarkt zu sorgen. Dazu erstellt er Verkehrswertgutachten, ermittelt jährlich die Bodenrichtwerte und leitet die für die Wertermittlung erforderlichen Daten ab. Dazu zählen vor allem Indexreihen, Liegenschaftszinssätze und Durchschnittswerte je Quadratmeter Wohnfläche für Eigentumswohnungen und Wohnhäuser. Ein weiteres wichtiges Produkt ist der jährlich erscheinende Grundstücksmarktbericht, in dem die Ergebnisse und die Umsätze auf dem Immobilienmarkt veröffentlich werden. Der Gutachterausschuss ist ein interdisziplinäres Gremium und besteht aus 21 Mitgliedern (darunter Architekten und Immobilienfachleute), von denen 19 ehrenamtlich arbeiten.

Offenlage des Bebauungsplanes zur geplanten Wohnbebauung am Krugenofen

Alles rund um Aachen

Offenlage des Bebauungsplanes zur geplanten Wohnbebauung am Krugenofen beginnt am Montag

Im Bereich Krugenofen/Hauptstraße in Burtscheid ist auf dem Gelände einer alten Fabrik, in der einmal Präzisionsmesser für die Textil- und Lederindustrie hergestellt worden sind, die Errichtung einer Wohnanlage mit 52 Wohneinheiten geplant. Daher soll dort ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt werden.

 

Der Entwurf liegt einschließlich der Begründung und schriftlichen Festsetzungen sowie den wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen (Artenschutzvorprüfung, Verkehrsgutachten, Bodengutachten, Schallgutachten, Verschattungsstudie) ab kommenden Montag, 4. Februar, bis einschließlich Montag, 11. März, im Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen, Verwaltungsgebäude am Marschiertor, Lagerhausstraße 20, 4. Stock, Zimmer 400, öffentlich aus. Die Öffnungszeiten: Montags bis donnerstags von 8 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 16 Uhr, mittwochs bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr. In dieser Zeit sind die Pläne auch unter www.aachen.de/bebauungsplaene abrufbar.

 

In diesem Zeitraum können Bürgerinnen und Bürger Anmerkungen und Hinweise zur Planung einreichen, die von der Verwaltung geprüft und abgewogen werden.  

Nadine Tomczak und Susanne Moers neue Mitglieder im Vorstand

Alles rund um Aachen Nadine Tomczak und Susanne Moers neue Mitglieder im Vorstand des Landeselternbeirats Nordrhein-Westfalen.

StädteRegion Aachen.Nadine Tomczak und Susanne Moers aus zwei Kindertageseinrichtungen in der StädteRegion Aachen sind neue Mitglieder im Vorstand des Landeselternbeirates Nordrhein-Westfalen. In NRW wurden im vergangenen Herbst in rund 200 Jugendamtsbezirken insgesamt 167 Jugendamtselternbeiräte gewählt. Von diesen haben wiederum mehr als 100 an der Wahl zum  Landeselternbeirat (LEB) teilgenommen und 15 Elternvertreter auf NRW-Ebene gewählt.

Die Vorsitzenden der Jugendamtselternbeiräte Nadine Tomczak (Kindertageseinrichtung „KiLiBa“ Baesweiler) für die StädteRegion Aachen und Susanne Moers (DRK Kita „die mit dem Elefanten“ Würselen) für die Stadt Würselen konnten mit ihren Vorstellungen die Eltern für sich gewinnen und freuen sich nun, als Vorstandsmitglieder im Landeselternbeirat für alle Kinder in Kindertageseinrichtungen landesweit tätig zu sein.

6728 Artikel (673 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

Veränderte Öffnungszeiten im Hallenbad Jahnstraße im Mai

Das Hallenbad Jahnstraße bleibt am Mittwoch, 01.05.2019 (Tag der Arbeit), Sonntag, 12.05.2019 (Wassersportturnier), ...

4. Mio. Euro für den Ausbau des Flugplatzes Merzbrück zum Forschungslandeplatz

Eine freudige Botschaft erreichte die Stadt Würselen in Gestalt eines Zuwendungsbescheids zur Förderung des Ausbaus des Verkehrslandeplatzes ...

Archimedes-Preis für RWTH-Physik

Die App „phyphox“ wurde vom Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts ausgezeichnet. Ein Team der RWTH Aachen ...

Erneuerung der Brücken Herrenfeldchen und Brückenstraße beginnt ab dem 23. April

Die beiden Brücken über dem Omerbach in der Straße Herrenfeldchen und in der Brückenstraße sind ...

Terminhinweis für den offenen Treff „Café Op d´r Scheet“

Das offene Treff für Menschen 50+ „Café Op d’r Scheet“ entfällt am Dienstag, 23.04.2019. ...

Piano-Klassik-Soiree in der Salvatorkirche

Kayoko Matsushita Beckmann begeisterte das Publikum. Das vom Sozialwerk Aachener Christen e.V. ausgerichtete Benefizkonzert zu ...

Bundesfreiwilligendienstleistende für die Grund – oder Förderschulen gesucht

Seit einigen Jahren bietet die Stadt Herzogenrath einen Bundesfreiwilligendienst in Grundschulen, seit letztem Jahr auch in der ...

Universitäten in der „Leonardo-Welt“

RWTH-Rektor Ulrich Rüdiger und Thomas Hofmann, Vizepräsident der TU München, diskutieren über die Technische ...

Von der Theorie in die Praxis: Zwölf Jahre pro8-Wettbewerb

Eine praktikable Lösung für ein komplexes Problem aus der Berufspraxis zu finden -  darum geht es bei pro8. Der ...

Autorenlesung in der Stadtbücherei: Mechthild Borrmann liest „Grenzgänger“

Jeder, der in der Aachener Region aufgewachsen ist, wird schon einmal mit dem Thema „Grenzgänger“ und dem ...