Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Zufallsbilder

Mitglieder

Kontakt

Wegen der Kontaktaufnahme verweise ich auf das Impressum.

Artikel zum Thema: Stolberg



35 Kinder erleben eine sportliche Woche im Stadion Glashütter Weiher

Stolberg

Es ist bereits die vierzehnte Auflage von Stolbärchens-Fußballcamp, das die Kupferstadt Stolberg in dieser fünften Ferienwoche veranstaltet. Mit gut 35 Mädchen und Jungen war auch dieses kommunale Ferienangebot nahezu ausge-bucht. Bis einschließlich Freitag, den 12.08.2016 werden die Kinder auf dem Sportplatz am Glashütter Weiher in der Zeit von 8.00 bis 16.30 Uhr von Fachkräften betreut und  trainiert. Die sportliche  Leitung obliegt Trainer Marc Griese vom Kooperationspartner FC Stolberg und seinem Trainerstab, zu dem René Von der Maßen, Alexander Oedekoven und Nikolai Herwartz-Emden gehören. Die Sozialpädagogin Yasmin Saddikist ist die pädagogische Fachkraft des Jugendamtes und federführend für die Gesamtorganisation des Camps zuständig. Sie wird von dem Erzieher Benedikt Lieffertz, einer pädagogischen Honorarkraft, unterstützt. 

Bauarbeiten im Bereich des Reitmeisterweges

Stolberg

Der Reitmeisterweg wird zwischen der Aachener Straße und Galmeistraße ab dem 10. August 2016 aufgrund von Kanal- und Straßenbauarbeiten bis voraussichtlich Ende Dezember 2016 voll gesperrt. Die Umleitung ist entsprechend ausgeschildert. Ab dem 22. August 2016 ist die Galmeistraße zwischen Reitmeisterweg und Lehmkaulweg ebenfalls aufgrund von Kanal- und Straßenbauarbeiten bis voraussichtlich Ende Dezember 2016 voll gesperrt. Auch hier ist eine Umleitung ausgeschildert.

Ausbildungsberufe hautnah erleben: 3. Stolberger Nacht der Ausbildung

Stolberg

Ausbildungssuchende aufgepasst: Am 16. September 2016 findet die 3. Stolberger Nacht der Ausbildung statt. 13 namhafte Unternehmen aus der Kupferstadt öffnen an diesem Tag von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr ihre Türen und informieren über ihr aktuelles und vielseitiges Ausbildungsangebot – unverbind¬lich und kostenlos. In diesem Jahr konnten noch mehr Unternehmen für das Event gewonnen und somit das Angebot erweitert werden. Der Tag richtet sich an Jugendliche, die nach ihrem Schulab-schluss auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind oder sich über Ausbildungsmöglichkeiten in Stolberg informieren möchten. Das Angebot der teilnehmenden Unternehmen ist groß: Knapp 30 verschiedene Ausbildungsberufe stehen zur Auswahl, darunter Chemielaborant/-in, Informatikkauf-mann/-frau, Physiotherapeut/-in, Mechatroniker/-in, Werkzeugmechaniker/-in, aber auch der Duale Studiengang Betriebswirtschaft PLuS.

Grundstück Propst-Grüber-Schule verkauft

Stolberg

Nun ist es offiziell: das Gelände der am 11. Juli 2017 auslau-fenden Propst-Grüber Schule auf der Liester wurde inklusive der ehemaligen Tennisplätze für 3,2 Millionen Euro an die GHS Immobilien GbR verkauft. Am Dienstag haben Bürger-meister Dr. Tim Grüttemeier und die Investorengruppe um Hans-Dieter Hollander, Philipp Hollander und Hermann Greiff aus Paderborn sowie Heinrich Sangerhausen aus Bad Driburg den Kaufvertrag unterzeichnet. Auf dem Gelände wird eine neue Pflegestation für das Seniorenzentrum am Amselweg errichtet. Der Schulbetrieb an der Propst-Grüber-Schule ist bis zu deren Auslaufen im kommenden Jahr si-chergestellt.

„Lange war das Seniorenzentrum Amselweg ein großes Sor-genkind für uns als Stadt, aber vor allem auch für die dortigen Bewohnerinnen und Bewohner sowie für deren Angehörige. Seit wenigen Jahren stimmt zwar die Entwicklung glücklicher-weise wieder, ungeklärt war bis vor kurzem jedoch noch die Frage, wie wir die Pflegeangebote nachhaltig sichern können.“, erklärt Bürgermeister Dr. Grüttemeier. „Mit den Investoren um Herrn Sangerhausen haben wir erfahrene Partner gefunden, die sich zudem bereits stark in der Kupferstadt engagieren und mit denen wir als Verwaltung vertrauensvoll zusammenarbeiten können.“

Baumaßnahme im Bereich der Zweifaller Straße ab dem 11. Juli 2016 fertiggestellt

Stolberg

Seitdem im November 2015 die erste verkehrsrechtliche An-ordnung für die notwendigen Leitungserneuerungen durch die EWV und ENWOR erging, sorgte die Baumaßnahme im Kreuzungsbereich der Zweifaller Straße und Finkensiefstraße zum Teil für erhebliche Einschränkungen im Verkehrsfluss in einer von Stolbergs wichtigsten Haupteinfahrtstraßen. Nach einem Gespräch im Rathaus sicherten die beteiligten Unternehmen der Verwaltung Ende Mai eine zügige Fertigstellung der Bautätigkeiten bis zum Beginn der Sommerferien zu. Durch Einführung eines Zweischichtbetriebes und Wochenendarbeit durch die bauausführende Fa. Kutsch konnte diese Zusage eingehalten werden. Ab Montag, den 11. Juli 2016 wird die Zweifaller Straße wieder normal befahrbar sein. Die letzten Bautätigkeiten in der Finkensiefstraße werden drei Wochen später abgeschlossen werden.

„Die Situation im Kreuzungsbereich war alles andere als leicht.“, berichtet Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier. „Die alten Leitungen waren zum Teil kreuz und quer verlegt und die Instandsetzung bzw. Neuverlegung entsprechend kompliziert. Insbesondere Anfang des Jahres gab es deswegen erhebliche Schwierigkeiten und Behinderungen für den Verkehr. Ich danke jedoch den beteiligten Unternehmen, insbesondere der EWV und der ENWOR als Auftraggeber und vor allem der Fa. Kutsch als ausführendes Tiefbauunternehmen, sehr für ihre Gesprächsbereitschaft und für ihr Entgegenkommen, um die Baustelle trotz der schwierigen Situation vor Ort schnellstmöglich fertigzustellen.“

Vollsperrung der Bergstraße vom 01.07.2016 bis zum 15.07.2016

Stolberg

Die Bergstraße ist in Höhe der Hausnummer 40 wegen einer umgehend notwendigen Kanalreparatur in der Zeit vom 01.07.2016 bis voraussichtlich zum 15.07.2016 voll gesperrt. Eine Umleitung wird ausgewiesen. Die Zufahrt des Park-hauses ist von der Sperrung nicht betroffen und normal über die Bergstraße zu erreichen.

 

Aktuelle Verkehrshinweise der Stadt Stolberg

Stolberg

Vollsperrung der Burgstraße
Der Einmündungsbereich der Straßen „Auf der Höhe“ und „Heketweg“ wird aufgrund eines Folgeschaden im Zusammenhang mit dem Wasserrohrbruch in der Straße Auf der Höhe in der Zeit vom 27.06.2016 bis zum 29.07.2016 vollgesperrt, da der Unterbau des Pflasters erneuert werden muss.

Bethlehem Krankenhaus tritt in die Pedale

Stolberg

In Stolberg werden ca. 33% des gesamten CO2-Ausstoßes durch motorisierten Verkehr verursacht. Zur Reduzierung des Energieverbrauches wird die Kupferstadt in den kommenden Jahren verschiedene Projekte zur Stärkung des Fuß- und Rad-verkehrs und der Elektromobilität durchführen.  Tatkräftige Unterstützung erhält die Verwaltung nun von ihren Nachbarn im Bethlehem Gesundheitszentrums. „Es ist schön zu sehen, dass Betriebe das Angebot nutzen und so mithelfen den CO2 Ausstoß und die Lärmemissionen in unserer Stadt zu reduzieren. Wir hoffen so die grundsätzliche Akzeptanz der Pedelecs als Alternative zum Auto zu erhöhen.“, freut sich Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier über die Teilnahme des Krankenhauses.

Lateinamerikanische Schüler suchen Gastfamilien

Stolberg

Die Schüler der Schweizer Schule Bogota (Kolumbien) wollen gerne einmal deutschen Advent erleben und den Verlauf von Jahreszeiten kennen lernen. Dazu sucht das Humboldteum deutsche Familien, die offen sind, einen lateinamerikanischen Jugendlichen (15 bis 16 Jahre alt) aus dem Land des ewigen Frühlings als „Kind auf Zeit“ aufzunehmen. Spannend ist es, mit und durch das „Kind auf Zeit“ den eigenen Alltag neu zu erleben und gleichzeitig ein Fenster zu Shakiras fantastischem Heimatland aufzustoßen. Wer erinnert sich nicht an ihren Fußball-WM-Hit „Waka Waka“? Erfahren Sie aus erster Hand, dass das Bild, das wir von Kolumbien haben, nichts mit der Wirklichkeit dieses sanften Landes zu tun hat.

Kupferstadt möchte Parkscheinkauf per Handy und Smartphone ermöglichen

Stolberg

Die Verwaltung möchte in der Kupferstadt die Möglichkeit einzuführen, ein virtuelles Parkticket per Handy oder Smart-phone zu kaufen. Damit wird die Parkraumbewirtschaftung in Stolberg noch weiter flexibilisiert und ein weiterer Schritt in Richtung moderner Verkehrsinfrastruktur gemacht. Neben dem klassischen Parkscheinautomaten soll es zukünftig möglich sein, Parkscheine ganz einfach und unkompliziert per SMS, Anruf oder App zu lösen.   Das Problem wird vielen Verkehrsteilnehmern bekannt sein: Man fährt zu einem Termin in die Stadt und in der Parkbucht merkt man, dass aufgrund fehlenden Kleingeldes kein Parkschein gezogen werden kann. Auch die Brötchentaste, die in Stolberg kostenfreie Kurzaufenthalte mit einer Gesamtdauer von maximal 15 Minuten ermöglicht, hilft in diesem Fall nicht weiter. Eine Lösung kann hier das sogenannte Handyparken sein, durch das man den Parkschein ganz einfach und unkompliziert von seinem mobilen Endgerät per SMS oder App erstehen kann.


179 Artikel (18 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

Veränderte Öffnungszeiten im Hallenbad Jahnstraße im Mai

Das Hallenbad Jahnstraße bleibt am Mittwoch, 01.05.2019 (Tag der Arbeit), Sonntag, 12.05.2019 (Wassersportturnier), ...

4. Mio. Euro für den Ausbau des Flugplatzes Merzbrück zum Forschungslandeplatz

Eine freudige Botschaft erreichte die Stadt Würselen in Gestalt eines Zuwendungsbescheids zur Förderung des Ausbaus des Verkehrslandeplatzes ...

Archimedes-Preis für RWTH-Physik

Die App „phyphox“ wurde vom Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts ausgezeichnet. Ein Team der RWTH Aachen ...

Erneuerung der Brücken Herrenfeldchen und Brückenstraße beginnt ab dem 23. April

Die beiden Brücken über dem Omerbach in der Straße Herrenfeldchen und in der Brückenstraße sind ...

Terminhinweis für den offenen Treff „Café Op d´r Scheet“

Das offene Treff für Menschen 50+ „Café Op d’r Scheet“ entfällt am Dienstag, 23.04.2019. ...

Piano-Klassik-Soiree in der Salvatorkirche

Kayoko Matsushita Beckmann begeisterte das Publikum. Das vom Sozialwerk Aachener Christen e.V. ausgerichtete Benefizkonzert zu ...

Bundesfreiwilligendienstleistende für die Grund – oder Förderschulen gesucht

Seit einigen Jahren bietet die Stadt Herzogenrath einen Bundesfreiwilligendienst in Grundschulen, seit letztem Jahr auch in der ...

Universitäten in der „Leonardo-Welt“

RWTH-Rektor Ulrich Rüdiger und Thomas Hofmann, Vizepräsident der TU München, diskutieren über die Technische ...

Von der Theorie in die Praxis: Zwölf Jahre pro8-Wettbewerb

Eine praktikable Lösung für ein komplexes Problem aus der Berufspraxis zu finden -  darum geht es bei pro8. Der ...

Autorenlesung in der Stadtbücherei: Mechthild Borrmann liest „Grenzgänger“

Jeder, der in der Aachener Region aufgewachsen ist, wird schon einmal mit dem Thema „Grenzgänger“ und dem ...