Lebendiges Aachen

Home » News

Artikel zum Thema: RWTH



  • mehr... (1691 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 107 mal gelesen

Smart Study Start beginnt im Wintersemester

RWTH

RWTH erleichtert angehenden Studierenden der Natur-, Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften die fachliche Orientierung bei der Studienwahl Ab dem kommenden Wintersemester ermöglicht die RWTH Aachen angehenden Studierenden im Rahmen eines zweisemestrigen Orientierungsstudiums erste Einblicke in verschiedene Studiengänge. Mit dem Projekt „Smart Study Start“ sollen die Studieninteressierten einen realistischen Einblick ins Studium sowie mehr Zeit zur Studienentscheidung erhalten und fachübergreifendes Grundlagenwissen gewinnen.

  • mehr... (2519 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 66 mal gelesen

BMBF bewilligt 6G-Forschungs-Hubs

RWTH

Gemeinsamer Antrag „6GEM“ von vier Hochschulen und vier außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Mit ihrem Antrag „6GEM open – efficient – secure – safe“ konnten sich die RWTH Aachen, die Ruhr-Universität Bochum, die Technische Universität Dortmund und die Universität Duisburg-Essen in einer Ausschreibung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchsetzen

  • mehr... (956 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 47 mal gelesen

Freie Plätze bei RWTH-Schülerunis in den Sommerferien

RWTH

Schülerinnen und Schüler können zwischen dem 5. Juli und dem 13. August 2021 im Rahmen von „Schülerunis“ die RWTH Aachen digital kennenlernen. In Vorlesungen, Experimenten und Institutsbesichtigungen werden Forschungsthemen, Arbeitsweisen und Anforderungen eines Studiums in den MINT-Fächern, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik, vermittelt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung für einige Angebote noch möglich.

  • mehr... (964 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 29 mal gelesen

„Center for Sustainable Hydrogen Systems“ startet mit Kick-off-Workshop

RWTH

Forschung in der Region Aachen rund um das Thema Wasserstoff bündeln. Wasserstoff bietet Möglichkeiten, fossile Rohstoffe durch nachhaltig erzeugte Äquivalente zu ersetzen und ist zudem vielseitig einsetzbar. Zahlreiche Institute der RWTH Aachen forschen seit Jahren rund um das Thema Wasserstoff. Auch in der Region sind bereits mehrere Bausteine hierzu etabliert. Mit dem „Center for Sustainable Hydrogen Systems“ sollen die Aktivitäten nun gebündelt werden. RWTH-Professor Stefan Pischinger, Lehrstuhlinhaber und leitender Wissenschaftler am Center for Mobile Propulsion, hat das Sprecheramt übernommen.

  • mehr... (3651 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 30 mal gelesen

DFG verlängert Förderung für „Oxyflame“

RWTH

RWTH Aachen, Ruhr-Universität Bochum und TU Darmstadt bereiten im SFB/Transregio 129 die Basis zur Realisierung negativer CO2-Emissionen. Der Bewilligungsausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Förderung für den Sonderforschungsbereich/Transregio 129 „Oxyflame – Entwicklung von Methoden und Modellen zur Beschreibung der Reaktion fester Brennstoffe in einer Oxyfuel-Atmosphäre“ um eine dritte Förderperiode verlängert.

  • mehr... (2686 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 32 mal gelesen

Wie Quantenbauelemente ihr Gedächtnis behalten

RWTH

Forschungsergebnisse in Physical Review X veröffentlicht. Quantenbauelemente reagieren extrem empfindlich auf ihre Umgebung, beispielsweise kann diese die Reaktion auf einen Steuerungsimpuls zeitlich verzögern. Die Entwicklung von Anwendungen ist aufgrund der Schwierigkeiten bei der Modellierung der Quantenbauelemente immer noch eine Herausforderung.

  • mehr... (2995 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 25 mal gelesen

Mobilität und Mikroplastik: BMVI fördert Forschungsprojekt

RWTH

Lokales Mikroplastik – wo es zu finden ist und welche ökonomischen Anwendungsfälle Potenzial für den Umweltschutz bieten

Aachen, 25. Mai 2021. Zusammen mit dem Wuppertal Institut startet der FIR e. V. an der RWTH Aachen jetzt das vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderte Projekt „mMEU – Mobilitätsbedingte Mikroplastikemission in der Umwelt". Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines datenbasierten Modells, das auf den Umgebungsdaten verschiedener Bereiche, u. a. Verkehr, Verkehrsinfrastruktur und Abfallentsorgung stützt, um Emissionen von Mikroplastik im städtischen Raum zu ermittelt und nutzerbasierte Anwendungsfälle für das Modell herzuleiten.

  • mehr... (2780 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 72 mal gelesen

Funk ist neues Mitglied im Center Smart Services

RWTH

Innovation an der Schnittstelle von Versicherung und Industrie 4.0

Aachen, 27. April 2021. Deutschlands größter inhabergeführter Versicherungsmakler und Risk-Consultant Funk wurde jetzt Mitglied im Center Smart Services im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus. Die Kooperation verknüpft Innovationsthemen der Industrie mit zukünftigen Aufgabenstellungen an Versicherung und Risikomanagement. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft sollen Lösungen zur Absicherung von technologischen Innovationen und digitalen Geschäftsmodellen produzierender Unternehmen entwickelt und erprobt werden.

  • mehr... (1161 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 35 mal gelesen

CHE-Ranking bescheinigt der RWTH Aachen

RWTH

Spitzenpositionen in Biologie, Chemie und Informatik. Positive Bewertung für die Unterstützung beim Studienbeginn. Das Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) für die Fächer Biologie, Chemie, Mathematik, Physik, Informatik, Geographie, Geowissenschaften, Politikwissenschaft, Medizin und Zahnmedizin wurde jetzt im ZEIT Studienführer veröffentlicht. Basis ist eine Studierendenbefragung zum Studium, der Ausstattung der Hochschule und den Lehrenden. Die Studierenden bewerten dabei ihre Hochschule von „1 - sehr gut“ bis „6 - sehr schlecht“, die Bewertungen werden anschließend zu verschiedenen Indikatoren zusammengefasst. Die Hochschulen werden je Indikator in Spitzen-, Mittel- und Schlussgruppe eingeteilt.

  • mehr... (4575 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 42 mal gelesen

RWTH lud zum Wissenschaftsevent in Berlin

RWTH

Hochkarätiger Diskussionsabend mit Kanzlerin Merkel und Ministerpräsident Laschet: „Bei der Suche immer ein, zwei Schritte voraus“. Universitäten auf der ganzen Welt haben den Anspruch, sich ständig neuen Herausforderungen stellen zu können. Doch ist das historisch gewachsene System Hochschule ausreichend aufgestellt, um diesem Anspruch mit der notwendigen Handlungsschnelligkeit gerecht zu werden? Und was erwartet dabei die Gesellschaft von ihren Universitäten? Diese Ausgangssituation motivierte die RWTH Aachen, unter dem Titel „The New Fiction of a Good Science – in Need of a Paradigm Shift?!“  zu einem hybriden Wissenschaftsabend mit Standort in der ständigen Vertretung des Landes NRW in Berlin einzuladen.


793 Artikel (80 Seiten, 10 Artikel pro Seite)