Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Zufallsbilder

Mitglieder

Kontakt

Wegen der Kontaktaufnahme verweise ich auf das Impressum.

Artikel zum Thema: RWTH



RWTH-Studentin Julia Czech nimmt an Lindauer Nobelpreisträgertagung teil

RWTH

RWTH-Studentin Julia Czech wurde für die Teilnahme an der 68. Lindauer Nobelpreisträgertagung ausgewählt, nachdem sie ihr Doktorvater, Prof. Dr. Steffen Koschmieder, stellvertretend für die Hochschule dafür nominiert hatte. Die 27-Jährige ist gebürtige Aachenerin und absolvierte ihr Abitur am Einhard-Gymnasium. Bevor sie ihr Medizin-Studium an der RWTH Aachen aufnahm, ging sie ein Jahr als Au Pair in die USA. 2012 wurde Czech in die Dean`s List der Hochschule aufgenommen - eine Auszeichnung für herausragende Studienleistungen -, 2014 wurde sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes.

RWTH Aachen erneut stark in internationalem Ranking

RWTH

Die RWTH Aachen kann in der aktuellen Ausgabe des internationalen Hochschulrankings U-Multirank wieder sehr gut abschneiden und verbessert sich in vielen Bereichen gegenüber dem Vorjahr. Das Ranking, das von der Europäischen Kommission initiiert und finanziert wurde, verfolgt – im Gegensatz zu den meisten anderen Hochschulrankings – einen multidimensionalen Ansatz. Für jeden Indikator werden Noten von eins bis fünf vergeben, sodass die Möglichkeit besteht, die individuell interessanten Aspekte zu betrachten.

Informationstag am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

RWTH

Studieninteressierte und Eltern können sich am Mittwoch, 13. Juni 2018, über die wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge der FH Aachen informieren. Der Informationstag beginnt um 14 Uhr mit der Vorstellung der internationalen Studiengänge International Business Studies, European Business Studies und Global Business and Economics.

Minister aus Georgien besuchte die RWTH

RWTH

Mikheil Chkhenkeli informierte sich über einen Ausbau der bestehenden Kooperation. Der georgische Minister für Wissenschaft und Ausbildung Mikheil Chkhenkeli besuchte jetzt das Forschungszentrum Jülich und die RWTH. Chkhenkeli (rechts) wurde von Alexander Tsiskaridze (zweiter von rechts), Vize-Rektor der Tbilisi State University, und Botschafter Dr. Elguja Khokrishvili (Mitte) begleitet. Die RWTH-Professoren Michael Krämer (zweiter von links) und Achim Stahl (links) begrüßten die Gäste im RWTH-Physikzentrum.

RWTH lädt zu Schülerunis ein - Es gibt noch freie Plätze

RWTH

In den NRW-Sommerferien können Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Schülerunis die RWTH Aachen kennenlernen. Das kostenfreie Angebot ermöglicht mit Workshops, Probevorlesungen und Experimenten einen Einblick in ein Studium und hilft so bei der Studienentscheidung. Für Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe bietet die Hochschule in zwei Zeiträumen die „MINT-Schüleruni“ an. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Bei diesem Format lernen die Teilnehmenden täglich eines der RWTH-Schülerlabore kennen.

DFG fördert Fortsetzung von zwei Sonderforschungsbereichen

RWTH

Wissenschaftler der RWTH Aachen wollen interdisziplinär Bauteilpräzision und Hochleistungsplasmen optimieren. Wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft - kurz DFG - mitteilte, gehen die beiden Sonderforschungsbereiche SFB 1120 „Bauteilpräzision durch Beherrschung von Schmelze und Erstarrung in Produktionsprozessen“ und der SFB/Transregio 087 „Gepulste Hochleistungsplasmen zur Synthese nanostrukturierter Funktionsschichten“ mit Beteiligung der Ruhr-Universität Bochum in die Verlängerung.

Von Nanostrukturen und Quanteneffekten

RWTH

Nanowissenschaftler wechselt an die RWTH Aachen University und das Forschungszentrum Jülich. In der Welt der einzelnen Atome und Moleküle gelten die Gesetze unseres makroskopischen Alltags nicht mehr uneingeschränkt. In dieser Nanowelt, in der Quanteneffekte eine entscheidende Rolle spielen, betreibt Prof. Markus Ternes seine Forschung. Prof. Ternes forscht nun an der RWTH Aachen und dem Forschungszentrum Jülich. Im Rahmen einer Heisenberg Professur übernahm der Physiker das Lehr- und Forschungsgebiet Spin Engineering am Lehrstuhl für Experimentalphysik der RWTH Aachen University und forscht zusätzlich am Peter Grünberg Institut, Functional Nanostructures at Surfaces (PGI-3) des Forschungszentrums Jülich.

Foto © Forschungszentrum Jülich  /Limbach Prof. Markus Ternes erhielt eine Heisenberg-Professur an der RWTH Aachen und dem Forschungszentrum Jülich

Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt drei Graduiertenkollegs für die RWTH

RWTH

Themen sind Simulationen, Gehirnforschung und Tumortherapie. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat drei Anträge der RWTH Aachen bewilligt. Die Hochschule kann zum Oktober 2018 die Graduiertenkollegs „Modern Inverse Problems: From Geometry and Data to Models and Applications“, „MultiSenses–MultiScales: Novel approaches to decipher neural processing in multisensory integration“ sowie „Tumor-Targeted Drug Delivery“ einrichten. Ziel eines Graduiertenkollegs ist die Ausbildung besonders qualifizierter Doktorandinnen und Doktoranden.

Gemeinsam für Chancengerechtigkeit

RWTH

Hochschulen und Forschungseinrichtungen vereinbaren gemeinsame Leitlinien. Die RWTH Aachen, die Universität zu Köln, die Technische Hochschule Köln, das Forschungszentrum Jülich und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt setzen sich für Chancengerechtigkeit ein und haben jetzt gemeinsame Leitlinien veröffentlicht. Mit diesen werden Rahmenbedingungen dafür geschaffen, dass die beteiligten Institutionen allen Menschen, unabhängig von ihren Lebenslagen und ihren sozialen Hintergründen, offenstehen. Ziel ist jeweils die Förderung einer Organisationskultur, in der individuelle, soziale und kulturelle Vielfalt als Bereicherung und als Qualitätsmerkmal verstanden werden. Vertreter der Institutionen kamen jetzt zu einem Auftakttreffen in Aachen zusammen.

Foto: Andreas Schmitter

Sehr gute Ergebnisse für die RWTH Aachen bei Studierendenumfrage

RWTH

„ZEIT Studienführer 2018/19“ mit CHE-Ranking erschienen. Am 8. Mai 2018 ist der „ZEIT Studienführer 2018/19“ mit dem Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erschienen. Bei diesem Hochschulvergleich werden keine Platzierungen vergeben, die Hochschulen werden hier je Indikator in Spitzen-, Mittel- und Schlussgruppen eingeteilt. In den zehn bewerteten RWTH-Fächern – Biologie, Chemie, Mathematik, Physik, Informatik, Geographie, Geowissenschaften, Politikwissenschaft, Medizin und Zahnmedizin – werden gute Ergebnisse erzielt. Gleich 70 Mal ist die Aachener Hochschule in der Spitzengruppe.


542 Artikel (55 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

Gerbrand Bakker eröffnet den Literarischen Sommer / Literaire Zomer

Zum Auftakt des trinationalen Literaturfestivals Literarischer Sommer / Literaire Zomer liest der niederländische ...

Bürgermeister Dr. Grüttemeier empfängt spanische Schülerinnen und Schüler

Am Donnerstag, dem 21. Juni 2018, hat Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier eine Gruppe Schülerinnen und ...

Jubiläumsfest im Preuswald

Das Stadtteilbüro Preuswald lädt zum Jubiläumsfest ein. Die Siedlung Preuswald wird in diesem Jahr nämlich ...

Sebastian Baden: „Stadtguerilla und Kulturrevolution nach 1968"

In seinem Vortrag geht Sebastian Baden den Fragen nach: Welche Revolution haben die KünstlerInnen der Neo-Avantgarde ...

Wochenmarkt verlegt

Anlässlich der Sommerkirmes und des entsprechenden Auf- und Abbaus steht der Marktplatz im Aachener Stadtteil Brand vom 4. ...

7. Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden

In diesem Jahr wird der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden zum siebten Mal vergeben. Die ...

Zweifel am Studium – finde deinen Weg - RWTH-Informationsveranstaltung

Wer mitten im Studium in tiefe und grundsätzliche Zweifel gerät, steht häufig vor der Entscheidung: Fortsetzung ...

Neue „Feierstarter“ in der Ausbildung - Projekt zur Alkoholprävention

Bereits zum fünften Mal wurden am vergangenen Wochenende im städtischen Jugendtreff „Check In“ der Mobilen ...

RWTH-Studentin Julia Czech nimmt an Lindauer Nobelpreisträgertagung teil

RWTH-Studentin Julia Czech wurde für die Teilnahme an der 68. Lindauer Nobelpreisträgertagung ausgewählt, nachdem ...

RWTHextern lädt ein zu einem Abend rund um das Thema Faszination Klang

Warum auf nur einen Beruf konzentrieren, wenn es so viel Spannendes und Abenteuerliches zu entdecken und zu vereinen gibt? Der ...