Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Zufallsbilder

Mitglieder

Kontakt

Wegen der Kontaktaufnahme verweise ich auf das Impressum.

Artikel zum Thema: RWTH



Archimedes-Preis für RWTH-Physik

RWTH

Die App „phyphox“ wurde vom Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts ausgezeichnet. Ein Team der RWTH Aachen wurde jetzt für die Entwicklung der App „phyphox“ mit dem Archimedes-Preis 2019 ausgezeichnet. Dieser wird vom Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts, kurz MNU, vergeben und ist mit 4.000 Euro dotiert. Jährlich werden im Wechsel Konzepte oder Unterrichtsmethoden in den Fächern Physik und Mathematik sowie engagierte Lehrende ausgezeichnet.

ARCHES-Preis für deutsch-israelisches Forschungsprojekt

RWTH

RWTH-Professorin Nina Kolleck erhält Auszeichnung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Professorin Nina Kolleck vom Lehr- und Forschungsgebiet Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Heterogenität der RWTH Aachen wurde jetzt gemeinsam mit Miri Yermini von der Tel Aviv University mit dem „Award for Research Cooperation and Highest Excellence in Science“, kurz ARCHES-Preis, ausgezeichnet.

1. International Conference on Process Mining

RWTH

Lehrstuhl für Process and Data Science der RWTH richtet Konferenz zum Process Mining aus. Process Mining beschreibt eine noch junge Methode des Prozessmanagements, bei dem Businessprozesse in Informationssystemen rekonstruiert und Erkenntnisse aus Ereignislogs gewonnen werden können. So ergeben sich neue Möglichkeiten, um reale Prozesse in einer Vielzahl von Anwendungsszenarien zu erkennen, zu überwachen und zu verbessern. Wesentliche Gründe für das wachsende Interesse an Process Mining sind die zunehmende Menge informationstechnisch erfasster Ereignisse sowie das Bestreben, Prozesse bei steigender Wettbewerbsdynamik zu optimieren.

Digitale Hochschule NRW: Erster hochschulübergreifender Online-Kurs

RWTH

Neuer Online-Kurs der Höheren Mathematik für angehende Ingenieursstudierende – Entwickelt in Aachen. Im Rahmen der Digitalen Hochschule NRW ist zum Sommersemester 2019/2020 mit „hm4mint.nrw“ ein in dieser Form neues hochschulübergreifendes Online-Kursangebot gestartet. Entwickelt wurde das Angebot von der RWTH Aachen und der FH Aachen. Bis zum Jahresende werden insgesamt 17 Hochschulen in Nordrhein-Westfalen den Online-Kurs der Höheren Mathematik offiziell für ihre ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge anbieten. Finanziert werden Entwicklung und Betrieb im Rahmen der landesweiten Digitalisierungsoffensive durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft.

RWTH erhält Förderung für Lern- und Experimentierräume

RWTH

Mit dem Konzept „Social Incubator – Soziale Verantwortung als Grundlage und Zielsetzung einer exzellenten Hochschule“ hat die RWTH Aachen eine Förderung des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft und der Dieter Schwarz Stiftung eingeworben. Unterstützt wird der Aufbau neuer Lern- und Experimentierräume, sogenannte Innovation Hubs. Die RWTH nutzt das Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro zur Stärkung der Schnittstelle zwischen Hochschule und Gesellschaft, zur Umsetzung von Service-Learning-Angeboten und zur Einbindung studentischer Initiativen in die Aktivitäten der Hochschule und der Stadt.

RWTH Aachen und Tokyo Institute of Technology intensivieren Zusammenarbeit

RWTH

Die RWTH Aachen und das Tokyo Institute of Technology kooperieren bereits seit 2007. Nun soll die Zusammenarbeit mit dem „Tokyo Tech ANNEX Aachen“, dem Europabüro der japanischen Universität in Aachen intensiviert werden. Neben den beiden Hochschulen sind das Forschungszentrum Jülich und Industrieunternehmen aus Nordrhein-Westfalen beteiligt.

Airbus und RWTH Aachen kooperieren bei Materialforschung

RWTH

Aachen / Hamburg, 8. April 2019 – Im Rahmen des „Airbus Advanced Metal Research Program“ arbeiten Airbus und der Lehrstuhl für Korrosion und Korrosionsschutz (KKS) der RWTH Aachen bei einem mehrjährigen Forschungsvorhaben zusammen. Der Lehrstuhl des Gießerei-Instituts der RWTH Aachen ist als einziger nationaler Standort und als einer von drei Standorten in Europa Kooperationspartner von Airbus im „Airbus Advanced Metal Research Program“. Bei der Kooperation sollen Werkstoffe und Fertigungsverfahren für die künftige Nutzung von metallischen Werkstoffen im Flugzeugbau untersucht werden.

Foto: Airbus/RWTH Aachen

Fotohinweis: Die Kooperationspartner von Airbus und der RWTH Aachen in einer Endmontagehalle der A320-Familie in Hamburg. (von links nach rechts).

Dr. Matthias Knüwer (Airbus, Teamleiter Aluminium Werkstoffe),

Christoph Altenbach (RWTH Aachen, Gruppenleiter Leichtbau Werkstoffe)

Christian Engel (Airbus, R&T Integrator metallische Werkstoffe)

Prof. Dr.-Ing. Daniela Zander (RWTH Aachen, Lehrstuhl für Korrosion und Korrosionsschutz)

Dr. Theodor Hack (Airbus, Senior Expert für metallische Oberflächen)

Oliver Beyß (RWTH Aachen, Leichtbau Werkstoffe)

 

Künstliche Intelligenz und internationale Sicherheit Vortragsreihe an der RWTH

RWTH

Das Bürgerforum RWTHextern lädt zu einer Vortragsreihe „Künstliche Intelligenz und Internationale Sicherheit: Quo vadis?“ ein. Naturwissenschaften und Technik können Einfluss auf internationale Sicherheit und Frieden ausüben. Autonome Systeme können einerseits zum Wohle der Gesellschaft eingesetzt werden, andererseits sind vollautonome Waffensysteme möglich. Die Reihe beleuchtet die technischen, wissenschaftsethischen und sicherheitspolitischen Fragen, die sich in diesem Zusammenhang stellen.

Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt neue Schwerpunktprogramme

RWTH

Zwei RWTH-Professorinnen übernehmen die Koordination jeweils eines Schwerpunktprogramms. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft, kurz DFG, hat 14 neue Schwerpunktprogramme bewilligt, zwei werden an der RWTH Aachen koordiniert. Das Schwerpunktprogramm „Auditorische Kognition in interaktiven virtuellen Umgebungen – AUDICTIVE“ wurde von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der RWTH Aachen, der Carl von Ossietzky Universität sowie der TU Ilmenau initiiert.

Photodetektoren aus Graphen werden auf Anwendungsreife geprüft

RWTH

RWTH-Professor Max Lemme unterzeichnet Grant Agreement zum Proof of Concept-Projekt „Graph-IC“ des Europäischen Forschungsrates. Professor Max Lemme, Inhaber des Lehrstuhls für Elektronische Bauelemente der RWTH Aachen und Geschäftsführer der AMO GmbH, unterzeichnete ein Grant Agreement für das Proof of Concept-Projekt „Graph-IC“ zwischen AMO und dem European Research Council (ERC).


632 Artikel (64 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

Veränderte Öffnungszeiten im Hallenbad Jahnstraße im Mai

Das Hallenbad Jahnstraße bleibt am Mittwoch, 01.05.2019 (Tag der Arbeit), Sonntag, 12.05.2019 (Wassersportturnier), ...

4. Mio. Euro für den Ausbau des Flugplatzes Merzbrück zum Forschungslandeplatz

Eine freudige Botschaft erreichte die Stadt Würselen in Gestalt eines Zuwendungsbescheids zur Förderung des Ausbaus des Verkehrslandeplatzes ...

Archimedes-Preis für RWTH-Physik

Die App „phyphox“ wurde vom Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts ausgezeichnet. Ein Team der RWTH Aachen ...

Erneuerung der Brücken Herrenfeldchen und Brückenstraße beginnt ab dem 23. April

Die beiden Brücken über dem Omerbach in der Straße Herrenfeldchen und in der Brückenstraße sind ...

Terminhinweis für den offenen Treff „Café Op d´r Scheet“

Das offene Treff für Menschen 50+ „Café Op d’r Scheet“ entfällt am Dienstag, 23.04.2019. ...

Piano-Klassik-Soiree in der Salvatorkirche

Kayoko Matsushita Beckmann begeisterte das Publikum. Das vom Sozialwerk Aachener Christen e.V. ausgerichtete Benefizkonzert zu ...

Bundesfreiwilligendienstleistende für die Grund – oder Förderschulen gesucht

Seit einigen Jahren bietet die Stadt Herzogenrath einen Bundesfreiwilligendienst in Grundschulen, seit letztem Jahr auch in der ...

Universitäten in der „Leonardo-Welt“

RWTH-Rektor Ulrich Rüdiger und Thomas Hofmann, Vizepräsident der TU München, diskutieren über die Technische ...

Von der Theorie in die Praxis: Zwölf Jahre pro8-Wettbewerb

Eine praktikable Lösung für ein komplexes Problem aus der Berufspraxis zu finden -  darum geht es bei pro8. Der ...

Autorenlesung in der Stadtbücherei: Mechthild Borrmann liest „Grenzgänger“

Jeder, der in der Aachener Region aufgewachsen ist, wird schon einmal mit dem Thema „Grenzgänger“ und dem ...