Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Zufallsbilder

Mitglieder

Kontakt

Wegen der Kontaktaufnahme verweise ich auf das Impressum.

Artikel zum Thema: RWTH



Heitfeld-Preise für wissenschaftlichen Nachwuchs

RWTH

RWTH-Absolventinnen und Absolventen erhielten Auszeichnungen für herausragende Leistungen in den Geowissenschaften. Die Professor Dr. Karl-Heinrich Heitfeld-Stiftung zeichnet jährlich Masterabsolventen und Promovierte der Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik der RWTH Aachen für herausragende Leistungen aus. Die Stiftung wurde 1995 von dem emeritierten Professor für Ingenieurgeologie und Hydrogeologie und seiner Frau ins Leben gerufen. Heitfeld wurde 1970 an die Aachener Hochschule berufen und im März 1990 nach 20 Jahren emeritiert.

Foto: Heike Lachmann
Dekan Peter Kukla (links) und RWTH-Rektor Ulrich Rüdiger (rechts) gratulierten den Absolventen Antoine Jacquey, Arne Grobe, Berit Schwarze und Reinhard Fink (von links) zum Heitfeld-Preis.

Erneut internationale Reputation für RWTH-Chemikerin

RWTH

Die Forschungsgruppe um Professorin Franziska Schoenebeck veröffentlicht Artikel in der renommierten Zeitschrift „Science“. Professorin Dr. Franziska Schoenebeck, Inhaberin des Lehrstuhls für Organische Chemie I, veröffentlichte im Januar 2019 mit ihrer Forschungsgruppe den Artikel „E-Olefins through intramolecular radical relocation“ in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Science“.

RWTH und FH Aachen: Anmeldungen für das „Nullte Semester“

RWTH

(Guter Studienstart) noch bis zum 15. März 2019 möglich. Mit dem Projekt „Guter Studienstart im Ingenieurbereich“ (auch „Nulltes Semester“ genannt) geben FH und RWTH Aachen seit 2015 Orientierungshilfe und erleichtern den Einstieg in ein Ingenieurstudium. Studieninteressierte, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende, die das Fach wechseln möchten, haben die Möglichkeit, sich zum Sommersemester an beiden Hochschulen gleichzeitig anzumelden und Veranstaltungen zu besuchen.

Modernere Speichermethoden für die Forschung

RWTH

RWTH-Wissenschaftler an Verbundprojekt zur Entwicklung innovativer computergestützter Verarbeitungsmethoden beteiligt. Großexperimente in der Grundlagenforschung der Physik erfordern immer mehr Rechen- und Speicherressourcen. Die zunehmend höhere Auflösung der Messinstrumente und die Leistungssteigerung der Teilchenbeschleuniger lassen die Datenmengen rasant ansteigen. Schon jetzt fallen allein am CERN jährlich rund 50 Petabyte Daten an. Das sind umgerechnet 50 Millionen Gigabyte. Wenn Forscher das Higgs-Teilchen analysieren oder dunkle Materie untersuchen wollen, bedarf es daher künftig komplett neuer Rechenkonzepte.

Wissenschaftsgeschichte gibt kritischen Rück- und Ausblick

RWTH

Tagung anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Lehr- und Forschungsgebietes für Wirtschafts-, Sozial und Technologiegeschichte der RWTH Aachen. In Kooperation mit dem Aachener Kompetenzzentrum für Wissenschaftsgeschichte (AKWG) veranstaltet das Lehr- und Forschungsgebiet WISOTECH unter der Leitung von Professor Paul Thomes am 15. Februar 2019 eine öffentliche Tagung.

Baumfällarbeiten auf Melaten

RWTH

Aufgrund der langen Hitze- und Trockenperiode im Sommer 2018 ist der Wald auf Melaten im Bereich zwischen Campus-Boulevard und Schurzelter Straße massiv durch den Borkenkäfer, dem sogenannten Kupferspanner, befallen. Das hat zum Absterben zahlreicher Fichten geführt. Die abgestorbenen Bäume müssen deshalb in den Wintermonaten aus dem Bestand entfernt werden, um einen Befall der gesunden Bäume im kommenden Frühjahr zu vermeiden.

Projekt „E-Mas" – Kompetenzentwicklung für den Wandel zur Industrie 4.0

RWTH

Wollen Unternehmen die Chancen der Digitalisierung nutzen, gibt es auf dem Weg der Transformation in Richtung Industrie 4.0 einige Hürden zu nehmen. Eine davon besteht in der tiefgreifenden Veränderung der Arbeitswelt. Qualifizierung und Weiterbildung der Mitarbeiter sind daher das Gebot der Stunde, um im internationalen Vergleich bestehen und innovative Konzepte implementieren zu können.

ERC Consolidator Grants gehen an die RWTH

RWTH

Professorin Karen Veroy-Grepl und Professor Christoph Stampfer werden mit dem hoch dotierten ERC Consolidator Grant ausgezeichnet. Die ERC Consolidator Grants werden vom European Research Council (ERC) vergeben und gehören zu den höchstdotierten und prestigeträchtigsten Forschungsförderungen in Europa. Mit dem Consolidator Grant werden junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dabei unterstützt, ihre innovative Forschung weiter auszubauen und zu konsolidieren.

Foto: Peter Winandy / Professor Christoph Stampfer und Professorin Karen Veroy-Grepl erhalten den ERC Consolidator Grant

Smart Mining ist die Rohstoffgewinnung der Zukunft

RWTH

RWTH-Professorin Clausen leitet als erste Frau ein Institut im Bereich der Rohstoffgewinnung und will einen verantwortungsvollen Bergbau realisieren. Bundesweit ist sie die erste Professorin auf diesem Gebiet: Dr.-Ing. Elisabeth Clausen trat im März 2018 an der RWTH die Universitätsprofessur für Advanced Mining Technologies an. Damit verbunden ist die Leitung des gleichnamigen Instituts - kurz AMT - der Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik der Aachener Exzellenzuniversität. Im Fokus der Forschung steht der fortschrittliche, zukünftige Bergbau, für den robuste, vernetzte und autonome Maschinen und Prozesse für die Rohstoffgewinnung entwickelt werden.

Foto: Peter Winandy / Elisabeth Clausen ist seit März 2018 Professorin für Advanced Mining Technologies an der RWTH

Auszeichnung für wissenschaftlichen Nachwuchs der RWTH

RWTH

Junges Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste nimmt zwei Forschende der RWTH als neue Mitglieder auf. Zwei RWTH-Nachwuchswissenschaftler wurden jetzt in das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste aufgenommen. Die promovierte Ingenieurin Wenwen Song forscht am Institut für Eisenhüttenkunde und Dr. rer. nat. Malte Göttsche ist Juniorprofessor für Experimentalphysik am III. Physikalischen Institut B und Nachwuchsgruppenleiter an der Graduiertenschule AICES. Akademiepräsident Professor Dr. Wolfgang Löwer und NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen gratulierten zu dieser Auszeichnung.

Foto: Andreas Endermann

AWK NRW / Isabel Pfeiffer-Poensgen, Dr.-Ing. Wenwen Song und Akademiepräsident Prof. Dr. Wolfgang Löwer beim Festakt in Düsseldorf (v.l.).


611 Artikel (62 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

Regenrückhaltebecken: Haarener Gracht wird bis Anfang Juli 2019 gesperrt

Die Haarener Gracht zwischen Haaren und Verlautenheide wird auf Höhe der Autobahnbrücke voraussichtlich bis Ende Juni ...

Senioren-Spezial im Couven Museum Aachen

Zwischen Schlangen und Planetengöttern - Bilderwelt der Prunkmörser. Eine Führung zu den herausragenden Exponaten ...

Frühe Bildung trifft Gesundheit. Speed-Dating zur Gesundheits­förderung

StädteRegion Aachen. Wer könnte der Traumpartner sein? Bei einem Speed-Dating, zu dem Stadt Aachen und StädteRegion Aachen jetzt gemeinsam ...

Was lernst Du? Broschüre gibt Überblick zu den Angeboten

StädteRegion Aachen. An den Berufskollegs der StädteRegion Aachen gibt es über 100 Bildungsgänge in Teil- oder Vollzeit. Und auch für ...

Grashausführung am Samstag fällt aus

Die Öffentliche Führung „Das Grashaus – Im Wandel der Zeiten" am Samstag, 23.02.2019, um 15.00 Uhr ...

Zehn Jahre „Streicher? Klasse!" an der GGS Schönforst

Was vor zehn Jahren mit nur 20 Kindern begann, hat sich in den letzten zehn Jahren zu einem riesigen Erfolg entwickelt: Das außergewöhnliche Projekt ...

„Gemeinsam-gegen-Kälte“-Benefizkonzert im Kulturzentrum Frankental in Stolberg

Düsseldorf/Stolberg. Seit über 20 Jahren engagiert sich der Verein „Gemeinsam gegen Kälte e.V.“ und ...

Arbeitsgespräch in der Oberpfalz

Städtische Delegation besucht Eschweilers zukünftige Partnerstadt Sulzbach-Rosenberg. Zum 1. März begründen die Indestadt und die bayerische ...

Wir suchen eine/n neue/n Schiedsfrau/ Mann

Sind Sie ein „kühler Kopf“ und können gut zuhören?  Können Sie gut mit Menschen umgehen und ...

Konstruktiver Austausch ausdrücklich erwünscht!

Anlässlich eines Fototermins zur Vorbereitung des diesjährigen Integrationspreises konnte Bürgermeister Christoph von den Driesch neben dem ...