Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Zufallsbilder

Mitglieder

Kontakt

Wegen der Kontaktaufnahme verweise ich auf das Impressum.

Artikel zum Thema: RWTH



EU fördert drei fundamentale Forschungsideen in Aachen

RWTH

Großer Erfolg für RWTH, AMO und das Aachen Graphene & 2D Materials Center bei Beantragung von FET Open-Projekten. Mit FET Open werden im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 der EU unkonventionelle neue Forschungsideen in Frühstadium gefördert, die auf fundamentale Durchbrüche für neue Technologien abzielen. Das Programm ist offen für alle Wissenschaften und Disziplinen, von den im Januar 2019 eingereichten Anträgen werden nur 53 gefördert, 45 von deutschen Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Nur fünf dieser geförderten Projekte werden in Deutschland koordiniert, drei davon in Aachen. Sie starten jetzt bei RWTH, AMO GmbH und Aachen Graphene & 2D Materials Center.

Kampf gegen Sojabohnenrost: Forschungsteam entschlüsselt Erreger-Genom

RWTH

Internationales Konsortium von Pflanzenforschern mit Beteiligung der RWTH Aachen und der Uni Hohenheim erreicht wichtigen Meilenstein bei der Bekämpfung der verheerenden Sojabohnenkrankheit. Der Asiatische Sojabohnenrost, den der Pilz Phakopsora pachyrhizi verursacht, ist für Sojabohnenproduzenten eine riesige Herausforderung.

RWTH plant Pilotanlage für das Recycling von 25.000 Tonnen Batterien

RWTH

Deutsch-schwedische Kooperation zur Erforschung nachhaltiger Batterierecyclingverfahren. Die Anforderungen an Energiequellen mit hohen spezifischen Spannungen und Ladezyklen haben die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien in mobilen Anwendungen stark vorangetrieben. Doch der zunehmende Einsatz dieser Batterien bedingt auch ein erhöhtes Abfallaufkommen. Die Nutzung der in den Batterien enthaltenen Ressourcen ist für die künftige Sicherung der Rohstoffversorgung unerlässlich. Der steigende Lithiumbedarf und die alarmierende Verfügbarkeit von Metallen für führende europäische High-Tech-Länder erfordern die Entwicklung von Recyclingverfahren für die Verwendung von Sekundärrohstoffen, um eine verbesserte Importunabhängigkeit zu gewährleisten.

Weltweit erste „Learning Factory Mining 4.0“ an der RWTH

RWTH

Innovative Lehre für eine nachhaltige Rohstoffgewinnung. Am Institute for Advanced Mining Technologies (AMT) der RWTH Aachen, geleitet von Professorin Elisabeth Clausen, entsteht mit finanzieller Unterstützung durch die gemeinnützige Ulrich-Thiele-Stiftung die weltweit erste „Learning Factory Mining 4.0“. In Anlehnung an den Begriff der „Learning Factory“, der im Kontext der Herausforderungen des Internet of Things in der Fertigungstechnik verwendet wird, handelt es sich bei diesem Format um einen „hands-on“-Ansatz des Lernens, bei dem Technologie-Elemente einer weitgehend digitalisierten Bergbauumgebung real sowie als digitale Elemente anschaulich dargestellt werden.

What`s (the) Matter? - Elementarteilchenphysik macht Spaß!

RWTH

RWTHextern präsentiert Physik-Show der Universität Bonn. Elementarteilchenphysik macht Spaß! In einer 90-minütigen Show mit 25 Experimenten geht die Physik-Show auf eine Reise durch die Elementarteilchenphysik. Sie startet 1910 bei Professor Ernest Rutherford in Manchester, und endet 2012 am CERN in Genf bei der Entdeckung des Higgs-Boson! Die Show wurde von Physik-Professor Herbert Dreiner von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn konzipiert und wird Studierenden durchgeführt.

RWTH an Studie zu Wahrnehmungsverzerrungen in sozialen Netzwerken beteiligt

RWTH

Veröffentlichung in Fachzeitschrift „Nature Human Behaviour“. Trotz eines nahezu unbegrenzten Informationszugangs schätzen Menschen ihre soziale und gesellschaftliche Umgebung immer wieder falsch ein. Verantwortlich dafür sind persönliche Netzwerke. Sie verzerren unseren Blick auf die tatsächliche Verteilung von gesellschaftlichen Ansichten und Verhalten, besonders dann, wenn es um gesellschaftliche Themen wie das Recht auf Asyl, Umwelt oder Gesundheit geht.

RWTH erfolgreich im Programm zur Nachwuchsförderung

RWTH

Neue Tenure-Track-Professuren an der RWTH Aachen bewilligt. In der zweiten Bewilligungsrunde des „Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses“ (WISNA) wird die RWTH mit 20 Tenure-Track-Professuren gefördert. Beim Tenure Track handelt es sich um eine Bewährungs- und Qualifikationsphase in den ersten sechs Jahren einer befristeten Professur. Dabei legt die Universität zu Beginn fest, welche Leistungen in dieser Zeit erwartet werden und zur unbefristeten Übernahme führen. Die neuen Professuren werden in allen Fakultäten eingesetzt, um den Tenure Track breit zu verankern. Erste Ausschreibungen erfolgen noch in diesem Jahr.

Seniorenstudium der RWTH Aachen startet im Oktober

RWTH

Veranstaltungsplan ist ab sofort erhältlich. Das Seniorenstudium der RWTH Aachen bietet im Wintersemester 2019/2020 wieder eine Vielfalt an Themen und Aktivitäten. Der neue Veranstaltungsplan liegt jetzt vor. Schwerpunkt sind Veranstaltungen des regulären Lehrangebots, die für Seniorenstudierende geöffnet wurden. Die RWTH setzt damit auf den Dialog zwischen Jüngeren und Älteren, von dem beide Seiten profitieren können. Zusätzlich gibt es Veranstaltungen, die ausschließlich für Seniorenstudierende angeboten werden.

Spin-off-Award 2019 - RWTH Aachen zeichnet sieben Ausgründung aus

RWTH

Die RWTH hat zum vierten Mal aus der Hochschule heraus gegründete Unternehmen mit dem „Spin-off-Award“ ausgezeichnet, der einzigen offiziellen Auszeichnung dieser Art. Damit gibt die Hochschule ihren Spin-offs die Möglichkeit, mit dem Bezug zur RWTH zu werben und so in die Zeit nach der Gründung erfolgreich zu starten. Die Gewinner wurden von einer Jury des RWTH Innovation Gründerzentrums ausgewählt, die Verleihung erfolgt auf der Aachen Technology and Entrepreneurship Conference (atec) am Montag, 28. Oktober 2019, durch Professor Malte Brettel, Prorektor für Wirtschaft und Industrie der RWTH. Ausgezeichnet werden Clinomic, CellEQ, Senseering, DroidDrive, Safion, EnergyCortex und Mindmotiv.

Nachhaltige Elektromobilität an der RWTH

RWTH

BMU gefördertes Forschungsprojekt MERCATOR zum Batterierecycling. Ein Konsortium bestehend aus sieben Partnern aus Industrie und Forschung untersucht jetzt die Möglichkeit, den Prozess des Recyclings von Li-Ionen Batterien vor dem Hintergrund ökologischer, ökonomischer und versorgungstechnischer Aspekte zu optimieren. Seitens der RWTH wird das Projekt „Material Effizientes Recycling für die Circular economy von Automobilspeichern durch Technologie Ohne Reststoffe“, kurz MERCATOR, vom Institut für Metallurgische Prozesstechnik und Metallrecycling unter Leitung von Professor Bernd Friedrich begleitet.


668 Artikel (67 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

"Jumonofel" offiziell in Dienst genommen

StädteRegion Aachen. Am Haus Loven der Grenzlandjugend Roetgen wurde jetzt das „Jumonofel" vorgestellt. Das ...

Städteregionsrat vor Ort

StädteRegion Aachen. Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier hat immer ein offenes Ohr für alle Menschen. ...

Haushaltsentwurf der StädteRegion für 2020 vorgelegt

StädteRegion Aachen. „Die Räte aller zehn Kommunen haben schon ihr Benehmen zum Haushaltsentwurf der ...

Jugendzentrum „Westside“ und Jugendhilfe zeigen Kinofilm „Spiel auf Bewährung“

Das Jugendzentrum „Westside“ veranstaltet in Kooperation mit der „Jugendhilfe im Strafverfahren“ der ...

Grauer Splitt zur kostenlosen Nutzung für Grabpflege auf Alsdorfer Friedhöfen

Auf den Alsdorfer Friedhöfen wird vor Allerheiligen wieder kostenlos grauer Splitt für die Grabpflege angeboten. Ab ...

Neue Sicherheitswesten zum Start der dunklen Jahreszeit verteilt

In Sachen Sicherheit auf dem Weg zur Grundschule will die Verkehrswacht Aachen neue Wege gehen. Statt wie üblich ...

Straßensperrung Florianstraße wegen Kanalarbeiten

Alsdorf. Aufgrund von Kanalarbeiten in der Florianstraße in Alsdorf-Schaufenberg muss das Teilstück der ...

Uniklinik-Erweiterung: Planungsausschuss beschließt Offenlage des B-Plans

Die Uniklinik RWTH Aachen hat einen dringenden Erweiterungs- und Erneuerungsbedarf. In einem zentralen Bauabschnitt soll die ...

Veränderte Öffnungszeiten am Recyclinghof

Ab Mittwoch, 16. Oktober, gelten am Recyclinghof Eilendorf,  Kellershaustraße 10, die Winteröffnungszeiten. Der ...

Macht Mut zum Mitmachen: Veranstaltung „StädteRegion Jugend"

StädteRegion Aachen. „Da geht was!" heißt es am 08. November von 15:30 bis 19:30 Uhr für Jugendliche, die sich einmischen, ...