Lebendiges Aachen

Home » News

Artikel zum Thema: RWTH



  • mehr... (2103 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 14 mal gelesen

Bahnbrechende Technologie für die biomedizinische Bildgebung

RWTH

Forschende der RWTH haben das erste Grundlegende Modell für die biomedizinische Bildgebung entwickelt. Einen Meilenstein in der biomedizinischen Forschung erreichten nun Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um Professor Fabian Kießling vom Institut für Experimentelle Molekulare Bildgebung der RWTH und Fraunhofer MEVIS und Dr. Johannes Lotz vom Fraunhofer MEVIS. Gemeinsam mit anderen Forschenden der RWTH, der Universität Regensburg und der Hannover Medical School entwickelten sie UMedPT, ein wichtiges Grundlegendes Modell für die biomedizinische Bildgebung.

  • mehr... (2897 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 13 mal gelesen

Bromhaltige Chemikalien im Abwasser

RWTH

Die indische Wissenschaftlerin Dr. Sonam Paliya ist mit einem Humboldt-Forschungsstipendium am Lehrstuhl für Organische Biogeochemie in Geo-Systemen der RWTH Aachen. Für Dr. Sonam Paliya ist Aachen der richtige Ort zur richtigen Zeit. Sie empfindet es als Privileg seit einigen Wochen bei Professor Jan Schwarzbauer am Lehrstuhl für Organische Biogeochemie in Geo-Systemen forschen zu können.

  • mehr... (3510 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 10 mal gelesen

RWTH setzt auf eigenes KI-Tool

RWTH

RWTHgpt kann in Lehre und Verwaltung genutzt werden. Besonderer Fokus auf Datenschutz. Die RWTH Aachen stellt ihren Beschäftigten ein eigenes KI-Tool zur Verfügung und zählt dadurch zu den Vorreitern im Umgang mit Künstlicher Intelligenz in Lehre, Forschung und Betrieb: RWTHgpt basiert auf Azure OpenAI Service von Microsoft, der die generativen KI-Technologien von OpenAI aus der Microsoft Azure Cloud bereitstellt.

  • mehr... (6495 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 9 mal gelesen

Die Geburtsstunde des Antarktischen Eisschilds

RWTH

Ein einzigartiger Bohrkern, verknüpft mit aufwendiger Modellierung, zeigt erstmals, wann und wo sich der heutige Eisschild der Antarktis gebildet hat – mit überraschenden Erkenntnissen. Lange schien es stabil gegenüber dem Klimawandel zu sein, doch in den letzten Jahren hat auch hier die globale Erwärmung ihre Spuren hinterlassen: Das „ewige“ Eis in der Antarktis schmilzt stärker als bisher angenommen. Dabei scheint der Eisschild im Westen schneller zu verschwinden als im Osten.

  • mehr... (3593 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 11 mal gelesen

Verständnis und Vorhersage der Reaktivität

RWTH

RWTH-Nachwuchsgruppe um Dr. Florian Mulks veröffentlicht in der Fachzeitschrift Chem zur Unterscheidung von harten und weichen Elektronen und Löchern. Die chemische Reaktivität wird weitgehend durch die Anziehungskraft entgegengesetzter Ladungen bestimmt, was zu einer Bindung zwischen positiv geladenen Säuren und negativ geladenen Basen führt. Allerdings beeinflussen viele Faktoren das genaue Ergebnis von Reaktionen zwischen Partnern mit mehreren reaktiven Stellen

  • mehr... (1938 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 10 mal gelesen

Eine neue Klasse synthetischer Kraftstoffe

RWTH

Forscherinnen und Forscher der RWTH Aachen, des Max-Planck-Instituts für chemische Energiekonversion und der ETH Zürich haben in einer interdisziplinären Studie eine neue Klasse synthetischer Kraftstoffe vorgestellt, die als hydroformylierte Fischer-Tropsch (HyFiT) Kraftstoffe bekannt sind und die Zukunft des sauberen Transports revolutionieren könnten.

  • mehr... (6419 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 21 mal gelesen

Künstliche Intelligenz sorgt für länderspezifische Werbung

RWTH

Die RWTH-Professoren Bastian Leibe und Holger Hoos über Bandenwerbung bei der Europameisterschaft 2024. Warum ist die Bandenwerbung bei der aktuell laufenden Fußball-Europameisterschaft von Land zu Land eigentlich anders? Warum wird in Deutschland für eine Versicherung geworben und in einem anderen Land für eine Fast-Food-Kette? Und das auf der gleichen Bande. Wie funktioniert die länderspezifische Werbung und was hat das alles mit Künstlicher Intelligenz zu tun?

  • mehr... (4527 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 22 mal gelesen

Die Bedeutung von Software in der Wissenschaft

RWTH

Eine Gruppe aus 14 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, von denen die Mehrzahl am Käte Hamburger Kolleg: Cultures of Research (c:o/re) an der RWTH Aachen tätig sind oder waren, hat einen Artikel über die fehlende Beachtung von Software in der „Nature Computational Science“ veröffentlicht.   

  • mehr... (9149 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 14 mal gelesen

Elektrobeats und Elektrochemie

RWTH

Für Professor Rainer Waser ist das menschliche Gehirn der Schlüssel auf dem Weg zu energieschonenden Supercomputern. Interdisziplinarität als Voraussetzung für Alles.   „Ganz sicher nicht“ winkt Professor Rainer Waser lachend ab. Nein, als RWTH-Leonardo möchte er bitte nicht bezeichnet werden, mit dem Universalgelehrten des Mittelalters verglichen zu werden, sei des Guten eindeutig zu viel.

  • mehr... (11201 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Diesen Artikel an einen Freund senden
  • 18 mal gelesen

„Studieren vor dem Abi“ – Seit über 20 Jahren möglich an der RWTH Aachen

RWTH

Interview mit einem 16-jährigen Schüler, der bereits drei Semester an der RWTH studiert hat: „Mein Lehrer sagte mir, er könne mir im Physik-Unterricht nichts mehr beibringen.“  Seit dem Wintersemester 2002/2003 bietet die RWTH Aachen mit dem Programm „Studieren vor dem Abi“ besonders leistungsstarken Schülerinnen und Schülern, in der Regel ab der Oberstufe, die Möglichkeit, an Lehrveranstaltungen – wie Studierende – teilzunehmen.


989 Artikel (99 Seiten, 10 Artikel pro Seite)