Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Zufallsbilder

Mitglieder

Kontakt

Wegen der Kontaktaufnahme verweise ich auf das Impressum.

Artikel zum Thema: Polizeibericht



POL-AC: 26-jähriger Tatverdächtiger trat seinen auf dem Boden liegenden"Freund"

Polizeibericht

   Aachen (ots) - Am Mittwoch wurde der Polizei gegen 03:50 Uhr eine Schlägerei auf der Pontstraße in Höhe der dortigen Sparkasse gemeldet. Bei Eintreffen der Beamten trat ein 26-jähriger Tatverdächtiger gegen den Kopf eines bereits am Boden liegenden Mannes. Der Geschädigte war nicht mehr ansprechbar und hatte schwere Kopfverletzungen. Tatzeugen leisteten bis zum Eintreffen des Notarztes erste Hilfe. Der mittlerweile wieder ansprechbare Verletzte wurde in das Universitätskrankenhaus gebracht. Nach Zeugenaussagen schlug der 26-jährige Tatverdächtige auf seinen 24-jährigen Freund ein, bis er am Boden lag und trat ihm gezielt gegen den Kopf. Ein weiterer 22-jähriger Bekannter des Beschuldigten und des Opfers hinderte Zeugen, die dem Geschädigten helfen wollten, in das Geschehen einzugreifen. Er sagte Ihnen, dass dies ein Streit unter "Freunden" sei. Die Kripo hat die umfangreichen Ermittlungen aufgenommen.

POL-AC: Zwei Unfälle auf regennasser Fahrbahn

Polizeibericht

   Eschweiler (ots) - Auf der Cäcilienstraße verlor gestern gegen 13.10 Uhr ein 81- jähriger Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich. Der Eschweiler befuhr die Cäcilienstraße aus Richtung Heistener Straße in Richtung Zechenstraße. Nach jetzigem Kenntnisstand bremste der 81- Jährige seinen Pkw kurz hinter einer scharfen Kurve ab und verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er streifte den Bordstein des Bürgersteiges, so dass sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach landete. Der Unfallfahrer wurde dabei leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Gegen 14.10 Uhr befuhr eine 37- jährige Autofahrerin die Röher Straße (K7) aus Richtung Phönixstraße in Richtung Aachenerstraße. In einer Rechtskurve kam die Aldenhovenerin auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Ihr Fahrzeug brach nach links aus und prallte gegen eine Bahnschranke. Die schwangere Fahrerin und ihre ordnungsgemäß im Kindersitz angeschnallte 4- jährige Tochter blieben unverletzt, kamen aber vorsorglich in ein Krankenhaus. Die 37- Jährige blieb noch einige Zeit zur Beobachtung dort. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von circa 7000 Euro. Die Röher Straße wurde vorübergehend für den Verkehr gesperrt. Mitarbeiter der EVS kümmerten sich um die beschädigte Schranke.

Wohnungseinbrüche in der Region

Polizeibericht Aachen/ Städteregion Aachen (ots) - Am Montag (28.Januar) waren
wieder Wohnungseinbrecher in der Region unterwegs. Sie nutzten die
Gelegenheiten, in denen die Bewohner über Tag offensichtlich nicht zu
Hause waren. So hebelten Unbekannte in Aachen in der Klausenerstraße
(Burtscheid) die Haustür eines mehrgeschossigen Mehrfamilienhauses
auf. Anschließend brachen sie das Schloss an einer Wohnungstür auf
und stahlen aus der Wohnung Schmuck und Geld. Auf der Trierer Straße
und in der Schopenhauerstraße brachen unbekannte Täter ebenfalls in
die Wohnungen von Mehrfamilienhäusern ein und entwendeten Schmuck und
einen Tresor. In Baesweiler in der Roten Gasse wurde ein rückwärtiges
Fenster eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen und Bargeld und Schmuck
gestohlen. Ein freistehendes Einfamilienhaus am Ichenberg in
Eschweiler - Röthgen war das Tatobjekt unbekannter Täter, die es auf
Bargeld und einen Autoschlüssel abgesehen hatten. Hier hebelten sie
eine rückwärtige Tür auf. In der Lindener Straße in Würselen -
Broichweiden kletterten die Täter auf einen Balkon, um die Tür
aufzuhebeln. Da dies nicht gelang, hebelten sie ein Fenster auf. Mit
erbeutetem Bargeld flüchteten sie vom Tatort. Die heimkehrende
Bewohnerin konnte nur noch zwei männliche Personen von ihrem
Grundstück flüchten sehen. Die Ermittlungskommission Flex hat in
allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Die
Präventionsdienststelle der Polizei Aachen in der Jesuitenstraße
bietet Beratungen an, wenn es um die Sicherung von Fenstern und Türen
geht. Auch auf der Internetseite der Aachener Polizei 
www.polizei.nrw.de/aachen finden Sie unter der Kampagne "Riegel vor"
wertvolle Tipps.

Senior vertreibt Trickdiebinnen

Polizeibericht Aachen (ots) - An einen wehrhaften Senior gerieten heute Vormittag
mehrere Trickdiebe, die es mit dem Zetteltrick versuchten. Der 88-
jährige Geschädigte wurde gegen 11.30 Uhr an seiner Wohnungstür in
der Rochusstraße von zwei südländischen Frauen angesprochen. Sie
baten den Mann darum, für sie eine Nachricht auf einem Zettel für
einen Nachbarn zu hinterlassen. Der hilfsbereite Mann ließ die beiden
in seine Küche, um einen Zettel zu schreiben. Eine der beiden
Täterinnen breitete dann ein großes Tuch aus, das dem Geschädigten
die Sicht aus der Küche versperrte. Das machte den 88- Jährigen
stutzig und er vermutete sofort, dass nun eine weitere Person
unbemerkt in seine Wohnung gelassen würde, um ihn zu bestehlen.
Sofort ergriff er einen Besen und jagte die nun unerwünschten
Besucher aus der Wohnung, bevor er bestohlen werden konnte. Er
verfolgte die mutmaßlichen Trickdiebinnen noch bis zur Martinstraße,
wo er sie aus den Augen verlor. Dann rief er die Polizei. Die
eingesetzten Beamten trafen in der Nähe auf drei verdächtige
Personen, deren Personalien überprüft wurden. Die weiteren
Ermittlungen dauern an. Die Polizei warnt vor diesem Zetteltrick und
weiteren Maschen von Trickdieben. Lassen Sie Fremde grundsätzlich
nicht in ihre Wohnung und melden Sie verdächtige Beobachtungen sofort
unter der Rufnummer 110 der Polizei.

Senior beraubt

Polizeibericht Herzogenrath (ots) - Ein 77- jähriger Mann wurde gestern gegen
13.40 Uhr auf der Bardenberger Straße seiner Geldbörse beraubt. Der
unbekannte Täter bat sein Opfer um Wechselgeld und schlug ihm dann
die Geldbörse aus der Hand. Mit der aufgefangenen Beute flüchtete der
junge Täter in Richtung Schütz- von- Rode- Straße. Er wird
beschrieben als etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 165 cm groß und
schlank. Er war dunkelhaarig und wirkte südländisch. Hinweise nimmt
jede Polizeidienststelle entgegen.

Im Streit mit Schraubenzieher verletzt

Polizeibericht Stolberg (ots) - Gestern (28. Januar) Nachmittag wurde nach einer
Auseinandersetzungen zwischen mehreren Personen in der Salmstraße
eine Person verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Aus unbekanntem
Grunde waren gegen 17.45 Uhr mindestens vier Männer vor einer
Spielhalle in Streit geraten. Im Verlauf der gewalttätigen
Auseinandersetzung wurde ein 34- jähriger Aachener mit einem spitzen
Gegenstand verletzt. Nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus
konnte er dieses wieder verlassen. Als mutmaßlicher Täter der
gefährlichen Körperverletzung wurde ein 32- jähriger Stolberger
ausgemacht. Als mutmaßliche Tatwaffe stellten die Ermittler einen
Schraubenzieher sicher. Zu den Hintergründen der Tat wollten weder
das Opfer selber, als auch Täter und Zeugen umfangreich aussagen. Die
Ermittlungen laufen nun weiter.

Zeugen nach Straßenraub gesucht

Polizeibericht Aachen (ots) - Nachdem zwei Jugendliche letzten Freitag
(25.Januar) gegen 17.40 Uhr auf der Reihstraße beraubt worden sind,
sucht die Polizei nach Zeugen. Die beiden 14 und 15 Jahre alten
Schüler gingen zu Fuß über die Reihstraße, als sie von drei
unbekannten Jugendlichen verbal und mit einem Schlagstock bedroht
wurden. Der 15- Jährige musste den Tätern sein Handy aushändigen. Als
sich ein bislang unbekannter Passant einmischte, und die Täter
ansprach, flüchteten diese in Richtung Elisenbrunnen. Die Täter
werden als etwa 16 bis 18 Jahre alt, circa 180 cm groß, dunkelhaarig
und von südländischer Erscheinung beschrieben. Einer trug eine dunkle
Mütze und der andere eine dunkle Jacke. Die Polizei bittet Zeugen,
insbesondere den noch unbekannten Passanten, sich unter der Rufnummer
0241/ 9577- 31401 oder 0241/ 9577- 34210 (außerhalb der Bürozeiten)
bei der Kriminalpolizei zu melden.

Schwerer Raub auf Spielhalle

Polizeibericht Würselen (ots) - In der Nacht zum Dienstag betraten zwei maskierte
Täter eine Spielhalle in Würselen. Während ein Täter an der
Eingangstür verweilte und offenbar "Schmiere" stand, begab sich der
zweite Täter hinter den Tresen der Spielhalle. Unter Vorhalt eines
Messers, forderte er von einer 42-jährigen Angestellten die
Herausgabe von Bargeld. Der Bedrohung nachgebend, händigte sie ihm
mehrere Geldscheine aus. Nachdem der Mann sich zudem noch selbst aus
der Kasse bedient hatte, flüchteten beide Männer fußläufig,
letztendlich in unbekannte Richtung. Glücklicherweise wurde niemand
verletzt. Eine Fahndung nach den Personen blieb bislang ohne Erfolg.
Kriminalpolizeiliche Ermittlungen wurden eingeleitet.

Unfallopfer von Feuerwehr aus Fahrzeugen befreit

Polizeibericht Aachen (ots) - Zwei Schwerverletzte, ein Leichtverletzter und
Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 sind die Folgen eines
Verkehrsunfalls, der sich am Montag Nachmittag gegen 15.00 h auf dem
Berliner Ring in Höhe der dortigen Autobahnabfahrt ereignete. Ein
38-jähriger BMW-Fahrer, der durch Beamte der Autobahnpolizei
kontrolliert werden sollte,  missachtete am Ende der Autobahnabfahrt
die Vorfahrt eines unbesetzten Schulbusses, dessen Fahrer den
Berliner Ring in Richtung Jülicher Straße befuhr. Im
Einmündungsbereich Berliner Ring / BAB Abfahrt kam es dann zum
Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Bedingt durch die Wucht des
Aufpralls wurde der Bus nach links über den Mittelstreifen hinaus in
den Gegenverkehr geschleudert, wo er wiederum mit einem
entgegenkommenden Pkw-Ford zusammenstieß. Sowohl der BMW-Fahrer als
auch der 47- jährige Fahrer des Pkw Ford wurden schwer verletzt und
mussten durch die Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Sie
wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Für die Dauer
der Verkehrsunfallaufnahme musste der Berliner Ring beidseitig
zwischen Charlottenburgerallee und Jülicher Straße für die Dauer von
15.00 h bis 17.40 h gesperrt werden. Der BMW-Fahrer steht unter dem
Verdacht, das Fahrzeug unter Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne
gültige Fahrerlaubnis geführt zu haben. Ihm wurde eine Blutprobe
entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrswarnmeldung nach Unfall auf dem Berliner Ring

Polizeibericht Aachen (ots) - Nach einem Verkehrsunfall auf dem Berliner Ring in
Höhe der Autobahnabfahrt leitet die Polizei den Verkehr derzeit um.
Nach derzeitigen Erkenntnissen war es gegen 15 Uhr dort zu einem
Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen und mehreren verletzten
Personen gekommen. Im Bereich der Unfallstelle kommt es zu
Verkehrsbehinderungen. Ortskundige werden gebeten, den Bereich
möglichst zu umfahren.

3460 Artikel (346 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

Ehrenvolle Auszeichnung: Prof. Jakobs wird Ehrensenator

„Dieser Mann hat diese Ehre mehr als verdient“, sprach der Senatsvorsitzende Georg Wählisch zu den versammelten ...

Norbert Scheuer liest in der Stadtbücherei Eschweiler, 31.01.2020, 19.30 Uhr

Auf Einladung des Fördervereins der Stadtbücherei kommt Norbert Scheuer in die Stadtbücherei Eschweiler und liest ...

Schließung der Stadtbücherei Eschweiler vom 16.-24.01.2020 - "EUREGIO LIEST"

Im Zeitraum vom 16.-24.01.2020 bleibt die Stadtbücherei Eschweiler geschlossen. Dennoch kommt am 22.01.2020 um 19.30 Uhr ...

Soccer Night der Mobilen Jugendarbeit am 24.01.2020, ab 19.30 Uhr

Die Mobile Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Eschweiler veranstaltet am Freitag, 24. Januar 2020, die nächste Soccer ...

Workshop "Das ist MIR wichtig in Eschweiler", 16.01.2020, 16 Uhr

Das Jugendamt hat den gesetzlichen Auftrag, für die politische Legislaturperiode den sogenannten „Kommunalen Kinder- ...

Schulungen zum Erwerb der "Jugendleiterkarte Juleica"

Das Jugendamt der Stadt Eschweiler bietet in Kooperation mit dem Ferienwerk Weisweiler e.V. im Jahr 2020 wieder einige ...

Brasilianischer Doktorand der zweiten Generation an Jülicher Institut der FH

Vor rund zehn Jahren forschte der brasilianische Doktorand Jose Siqueira für ein Jahr am Institut für Nano- und ...

Beratungstag zum Studium an der RWTH

„Weißt du schon, was du studieren willst?“ - Unter diesem Motto lädt die RWTH Aachen am Montag, 20. ...

Richtlinien und Anträge zum Fassadenprogramm für Würselens Innenstadt

Mit dem mehrjährig angelegten Stadterneuerungsprozess ergreift die Stadt Würselen die Chance, die Würselener ...

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie finanziert Aachener Teilprojekt

Ein Konsortium aus neun Partnern hatte sich im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Reallabore der Energiewende“ beworben ...