Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Zufallsbilder

Mitglieder

Kontakt

Wegen der Kontaktaufnahme verweise ich auf das Impressum.

Artikel zum Thema: Veranstaltungen



Infoabend „Laufbahn Europa“ am Donnerstag, 5. Dezember

Veranstaltungen

Eine berufliche Laufbahn bei der Europäischen Union einzuschlagen ist für viele Menschen ein Traum. Wer sich dafür interessiert, dem stellen sich viele praktische Fragen: Wo gibt es geeignete Stellenausschreibungen? Wie und wo bewirbt man sich? Was bezahlt die EU? Wie kann man ein Praktikum bei den EU-Institutionen absolvieren? Bei welchen anderen Organisationen in Brüssel gibt es Arbeitsmöglichkeiten - zum Beispiel den Ständigen Vertretungen, den Landesvertretungen, den Verbänden etc.? Was ist das Europäische Amt für Personalfragen EPSO?

 

Ein kostenloser Vortrag des Europe direct Informationsbüros Aachen, dem Ansprechpartner für Interessenten in der Region Aachen, Düren und Heinsberg, möchte diesen und weiteren berufsbezogene Fragen in Richtung einer „Laufbahn Europa" mit einer Informationsveranstaltung auf den Grund gehen. Sie findet statt am Donnerstag, 5. Dezember, um 19 Uhr im Haus Löwenstein, Markt 39, Sitzungssaal (2. OG) in Aachen. Der Eintritt ist frei.

 

Als Referent steht Uwe David zur Verfügung. Er ist Programmdirektor bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft in Bonn und er hat zuvor die Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) geleitet.

Die KoWi unterstützt Forscher in Deutschland bei der erfolgreichen Beteiligung am EU-Forschungsrahmenprogramm und unterhält Büros in Brüssel und Bonn.

 

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 


 

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Haus Löwenstein
Markt 39
52058 Aachen

Unterhaltsamer Weihnachtsfilm zum Abschluss der Eifeler Kinderfilmnachmittage

Veranstaltungen StädteRegion Aachen. Das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen lädt zum Abschluss der diesjährigen Kinderfilmreihe im Dezember zu weiteren Kinderfilmnachmittagen in Monschau, Roetgen und Simmerath ein. An fünf verschiedenen Spielorten in der Eifel haben kleine und große Besucher ab sechs Jahren Gelegenheit, sich gemeinsam einen unterhaltsamen Weihnachtsfilm um den sprechenden Elch „Mr. Moose“ anzuschauen. Der Film ist auch für „ältere“ Grundschulkinder geeignet. Die beliebte Eifeler Kinderfilmreihe wird in Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus Rott, der Ev. Kirchengemeinde Monschauer Land für das Gemeindehaus „Jugendetage“ in Lammersdorf, dem Druckereimuseum Weiss, dem TSV Kesternich sowie der Grenzlandjugend Roetgen durchgeführt.

Die deutsche kindgerechte Literaturverfilmung aus dem Jahr 2005 erzählt die Geschichte von dem Jungen Bertil, der mit seiner Mutter Kerstin und seiner Schwester Kiki auf dem Land lebt. Drei Tage vor Weihnachten kracht ein ausgewachsener Elch durchs Hausdach der Familie mitten ins Wohnzimmer. Bertil freundet sich schnell mit dem liebenswerten sprechenden Elch „Mr. Moose“, an, der behauptet, der Elch vom Weihnachtsmann zu sein.
Beginn der Veranstaltung ist jeweils um 15.30 Uhr. Die Filmvorführung wird rund 90 Minuten dauern. Im Anschluss an den Film haben die Kinder bis 18.15 Uhr Gelegenheit, dass im Film Erlebte mit interessanten Mal-, Spiel- und Bastelaktionen zu verarbeiten. Begleitet und durchgeführt wird die Kinderfilmreihe hierbei von drei qualifizierten Kinderfilm-Teams bestehend aus Mitarbeiterinnen des städteregionalen Jugendamtes sowie der Kinderfilmteams, die wieder unterhaltsame Spiel, Mal- und Bastelaktionen bereithalten.

Die Kinderfilmnachmittage finden wie folgt statt:

·        Montag, 09. Dezember: Jugendhaus Rott, Quirinusstraße 43, 52159 Roetgen-Rott,
·        Dienstag, 10. Dezember: Gemeindehaus „Jugendetage“ der Ev. Kirchengemeinde Monschauer Land, Bahnhofstraße 2, 52152 Simmerath-Lammersdorf ,
·        Mittwoch, 11. Dezember: Druckereimuseum Weiss, Am Handwerkerzentrum 16, 52156 Monschau-Imgenbroich,
·        Donnerstag, 12. Dezember: Sportheim des TSV Kesternich, Straucher Str. 10, 52152 Simmerath-Kesternich,
·        Freitag, 13. Dezember: Haus Loven  - Jugendtreff der Grenzlandjugend Roetgen,  Offermannstraße 31, 52159 Roetgen
                               
Für den Kinderfilmnachmittag wird ein Beitrag für Kinder von 1,00 Euro und für Erwachsene von 1,50 Euro erhoben.

Die Besucher werden gebeten, sich spätestens 15 Minuten vor Beginn der Filmvorführung in den jeweiligen Spielorten einzufinden, da eine vorherige Betreuung/Aufsicht in den einzelnen Spielorten nicht gewährleistet ist. Bei einer Kartenvorbestellung ab fünf Personen empfiehlt sich eine vorherige telefonische Anmeldung bei Christine Skrabal unter 0241/5198-2556 oder per Mail an christine.skrabal@staedteregion-aachen.de. Bei ihr sind zudem weitere Information zur neuen Kinderfilmreihe für das Jahr 2014 erhältlich. Die neuen Jahresprogrammhefte können dort ebenfalls bezogen werden.

 

Kindertheater: „Piet – Der Weihnachtspirat“ am Freitag in der Burg Baesweiler

Veranstaltungen StädteRegion Aachen.Eine reguläre Vorstellung und zwei Zusatzvorstellungen für die Schulen und Kindertagesstätten in Baesweiler haben nicht ausgereicht, um die enorme Nachfrage zu decken: Das Kindertheaterstück „Piet - Der Weihnachtspirat“ am Freitag (29. November) in der Burg Baesweiler ist restlos ausverkauft. Laut den Veranstaltern, dem Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen und der Stadt Baesweiler, haben für die drei Vorstellungen schon 450 Zuschauer Karten erworben. Die Tageskasse bleibt deshalb am Freitag geschlossen.

Christine Skrabal vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen zeigte sich überwältigt von der positiven Resonanz der Kindertheaterreihe: „Wir werden deshalb natürlich auch im kommenden Jahr die beliebte Baesweiler Kindertheaterreihe in der Burg Baesweiler mit tollen Aufführungen fortsetzen.“ Nähere Informationen zum neuen Programm für die Spielreihe 2014 sowie Kartenvorbestellungen können ab sofort bei ihr unter der Telefonnummer 0241/5198-2556 erfolgen.


Veröffentlicht im Auftrag der
StädteRegion Aachen
S 13 Pressestelle und Marketing
Zollernstraße 10
52070 Aachen

Ausstellung „Weil wir Mädchen sind…“ in der Nadelfabrik Aachen

Veranstaltungen „Wer Entwicklung will, muss Mädchen fördern“, so der Themenschwerpunkt einer Kampagne vom Kinderhilfswerk Plan International. Die Kampagne will auf die besonderen Benachteiligungen von Mädchen in aller Welt aufmerksam machen und führt Projekte durch, in denen die Lebenswelten von Mädchen in Asien, Lateinamerika und Afrika im Fokus stehen. Das städtischen Gleichstellungsbüro und die Integrationsbeauftragte der Stadt Aachen haben die Ausstellung zu diesem Thema, „Weil wir Mädchen sind …“ nach Aachen geholt. Die Ausstellung wird in der Nadelfabrik, Reichsweg 30, zu sehen sein. Eröffnung ist am Samstag, 30. November, 17 Uhr. Alle Interessierten sind sehr herzlich zu dieser Eröffnung eingeladen. Die Ausstellung wird noch bis zum 2. Februar dort zu sehen sein. Geöffnet ist die Ausstellung montags bis mittwochs von 9 bis 16 Uhr, donnerstags von 9 bis 19 Uhr, freitags von 9 bis 13 Uhr sowie sonntags von 11.00 – 17.00 Uhr.

 

Plan International hat die Ausstellung entwickelt, um die Lebenssituationen von Mädchen in Afrika, Lateinamerika oder Asien für Menschen in Deutschland begreifbarer und verständlicher zu machen. Drei Mädchen werden in ihrem Alltag und den damit verbundenen Herausforderungen gezeigt: Asha ist 13 Jahre alt und kommt aus Vilaselli, Indien. Djenebou ist ebenfalls 13 Jahre alt und wohnt in dem Dorf Sanokoroba in Mali. Yoselin lebt in Ecuador und ist 14 Jahre alt. Ihr Dorf heißt Santa Cruz und liegt in den Anden. In der Ausstellung können Besucherinnen und Besucher nicht nur sehen, sondern auch ausprobieren, wie das Leben in den verschiedenen Ländern für die Mädchen ist.

 

Schirmherrin der Ausstellung für Aachen ist Daniela Jansen, MdL und Vorsitzende des Ausschusses für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation des Landes NRW. Daniela Jansen wird auch die Ausstellung eröffnen. Die musikalische Untermalung übernimmt die Trommelgruppe Koumpo mit ihrem Leiter Pascal Salimou.

 

Für Gruppen besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch die Ausstellung teilzunehmen. Anmeldungen können an das Gleichstellungsbüro der Stadt Aachen gerichtet werden, Johannes-Paul-II.-Str. 1, 52062 Aachen, Telefon Aachen 4 32 73 13, gsb@mail.aachen.de .

 

Neben den Führungen gibt es zudem ein Rahmenprogramm, dasaus spannenden Lesungen und interessanten Workshops besteht. Für die Lesungen konnten Oberbürgermeister Marcel Philipp und die Bürgermeisterinnen Hilde Scheidt und Dr. Margrethe Schmeer sowie Bürgermeister Björn Jansen gewonnen werden.

 

Die Termine:

Lesungen

- 05.12.2013  15.00 Uhr Frau Hilde Scheidt im Geschwister-Scholl-Gymnasium

"Wir leben in Indien" (Philippe Godard)

- 10.12.2013  17.00 Uhr Herr Björn Jansen im Kinder- und Jugendhaus St. Barbara

"Nefissa, ein Mädchen aus Ägypten" (Rosmarie Thüminger)

- 10.01.2014  17.00 Uhr Frau Dr. Margrethe Schmeer im OT Josefshaus

- "Hurriya heißt Freiheit" (Necla Kelek)

- 16.01.2014  17.00 Uhr Herr Oberbürgermeister Marcel Philipp im Spielhaus Kennedypark

"Kinder im Dunkeln" (Julio Emili Braz)


Workshops

-       07.12.2013  12.00 Uhr Breakdance

-       07.12.2013  14.00 Uhr Hip Hop

-       06.01.2014 & 15.01.2014  jeweils 16.00 Uhr  Schnupperkurs Selbstbehauptung

-       11.01.2014  16.00 Uhr indischer Kochkurs

-       11.12.2013  19.00 Uhr Filmvorführung mit Diskussion

"Die Balkanroute - Frauenhandel in Südosteuropa"

- 21.01.2014  19.00 Uhr Filmvorführung mit Diskussion

"Kamlahari - die verschenkten Töchter Nepals"

 

 




Veröffentlicht im Auftrag der
Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Haus Löwenstein
Markt 39
52058 Aachen

Das 18. Familienspielefest Baesweiler bietet viele neue Gesellschaftsspiele

Veranstaltungen StädteRegion Aachen. Am Samstag, dem 30. November und Sonntag, dem 01. Dezember, findet das beliebte Familienspielefest Baesweiler in der Realschule, Am Weiher, 52499 Baesweiler-Setterich statt. Am Samstag kann von 14 bis 19 Uhr gespielt werden was das Zeug hält, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Veranstalter ist die StädteRegion Aachen gemeinsam mit der Stadt Baesweiler. Kooperationspartner sind in diesem Jahr der Förderverein der Realschule Baesweiler-Setterich und „spielkonzept4you“.

Das Team von „spielkonzept4you“ stellt dabei über 250 Spiele zum Ausprobieren bereit. Die Spielhelfer beraten, verleihen die Familienspiele, erklären die Regeln und geben zahlreiche Tipps. Hier findet man die neuesten Spiele zum Ausprobieren. Auf Präsentationsflächen werden sie vorgeführt und die Spiele des Jahres kann man in Erklärrunden kennenlernen. Neben einem Kleinkinderbereich, bei dem in einem separaten Raum spezielle Spiele und Kinderschminken angeboten werden, wird wieder der Spieleflohmarkt veranstaltet. Hier kann man gut erhaltene Spiele zu günstigen Preisen erwerben. Für das leibliche Wohl sorgt wie in jedem Jahr der Förderverein der Realschule Setterich.

Am Samstag ist wieder der Schulcup geplant, bei dem in diesem Jahr alle Grundschulen aus dem Stadtgebiet ihr Können unter Beweis stellen. Als weiteres Highlight wird am Sonntagnachmittag ein Puzzle-Wettbewerb stattfinden.

Regelmäßige Besucher wissen: Das Spielefest kann Eltern wichtige Entscheidungshilfen für die Auswahl von Weihnachtsgeschenken geben! Wer sich also auch in diesem Jahr wieder einen Überblick über die aktuellen Gesellschaftsspiele verschaffen und ein paar schöne Stunden beim Spielen mit der gesamten Familie verbringen will, für den ist das Spielefest in Baesweiler absolutes "Muss".

Die StädteRegion Aachen und die Stadt Baesweiler als Ausrichter setzen sich für eine größere gesellschaftliche und pädagogische Anerkennung des Spiels ein. Denn Spielen macht schlau! Die verschiedenen Gesellschaftsspiele fordern und fördern unterschiedliche Kompetenzen und Fertigkeiten wie logisches Denken, Feinmotorik und Allgemeinwissen. In einem geschützten und zeitlich überschaubaren Rahmen wird Spannung und Stress simuliert, wodurch auch das soziale Verhalten bei Sieg oder Niederlage auf die Probe gestellt wird. Doch diese durchaus positiven Begleiterscheinungen sind eher nebensächlich, meint der städteregionale Jugendpfleger Ralf Pauli: „Wichtiger ist es, dass die Kinder und ihre Eltern Zeit miteinander verbringen und viel Spaß beim Spiel haben. Wer erinnert sich da nicht gerne an die eigene Kinderzeit, wo in Ermangelung moderner Medien das gemeinsame Spielen einfach dazugehörte?“ Und das Familienspielefest soll genau dazu beitragen.

Der Eintritt für das Spielespektakel beträgt 1,- Euro für Kinder, Schüler und Studenten (1,50 Euro für beide Tage). Erwachsene zahlen 2,- Euro (3,- Euro für beide Tage) Die Familienkarte (bis 5 Personen) kostet  4,- Euro (6,- Euro). Inhaber der Familienkarte der StädteRegion erhalten auf die Ein- und Zwei-Tages-Familienkarten jeweils 1,- Euro Ermäßigung. Mit der Jugendleitercard (JuLeiCa) ist der Eintritt frei!

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren des Spielefestes, der Sparkasse Aachen und Spiel des Jahres e.V.

Familiensonntag im Couven-Museum

Veranstaltungen

 Der nächste Aachener Familiensonntag im Museum mit Kunsterlebnisangeboten für die ganze Familie steht vor der Tür. Am Sonntag, 1.Dezember, öffnet das Couven-Museum seine Pforten und lädt zwischen 10 und 18 Uhr Familien zum Besuch ein. Im Museum am Hühnermarkt ist ein bunter Tag unter dem Motto „Couvens Hausmusik“ geplant. Um 11.15 Uhr gibt es so eine Führung mit dem Titel  „Auf Baumeister Couvens Spuren“ und um 13 Uhr spielen junge Instrumentalisten der Musikschule Aachen auf Blockflöte, Querflöte, Oboe, Gitarre, Harfe und Fagott. Ihr Thema: „Lasst uns die Instrumente zum Klingen bringen“. Um 15 Uhr trifft barocker Schreittanz auf fetzige Hip-Hop-Rhythmen. Schülerinnen des Couven-Gymnasiums zeigen hier unter dem Motto „Hier wird (nicht nur) Menuett getanzt“ Proben ihrer Kunst. In der offenen Werkstatt des Couven-Museums wird dann von 11 bis 17.30 Uhr gebastelt – und zwar eine musikalische Weihnachtspostkarte mit dem Titel „mein Engel bläst Posaune“.  - Der Eintritt ins Couven-Museum ist an diesem Tag für Familien mit Kindern bis 18 Jahren frei.

 

 

 

 

Veröffentlicht im Auftrag der
Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Haus Löwenstein
Markt 39
52058 Aachen

MV Eintracht Konzen ist Ausrichter des städteregionalen Musikfestes 2014

Veranstaltungen StädteRegion Aachen.Freunde der Musik und des geselligen Zusammenseins dürfen sich schon jetzt freuen, denn das Musikfest der StädteRegion Aachen im Jahr 2014 wirft bereits seine Schatten voraus. Ausrichter der kommenden Veranstaltung wird der Musikverein Eintracht Konzen 1874 e.V. sein. Dies wurde bei einem Treffen der regionalen Musikvereine und -verbände im Haus der StädteRegion bekanntgegeben. Das insgesamt 59. Musikfest findet demnach am Sonntag, dem 17. August 2014, statt.

Zum städteregionalen Musikfest 2013, dessen Ausrichter der MV „Eifelklänge“ Eicherscheid war, kamen im vergangenen Sommer insgesamt 19 Musikvereine. Rund 2.000 Aktive und Zuschauer sorgten entlang der Straßen in Simmerath-Eicherscheid für eine ganz besondere Atmosphäre.

Die parlamentarische Woche bei der StädteRegion Aachen.

Veranstaltungen StädteRegion Aachen. In der kommenden Woche tagen bei der StädteRegion Aachen der Kinder- und Jugendhilfeausschuss, der Verwaltungsausschuss SBZ sowie der Städteregionsausschuss. Im Mittelpunkt steht der städteregionale Haushalt für das Jahr 2014.

Den Anfang der parlamentarischen Woche macht der Kinder- und Jugendhilfeausschuss. Am kommenden Mittwoch, dem 27. November, befassen sich die Mitglieder des Gremiums unter anderem mit dem Netzwerk zur Stärkung des Kinder- und Jugendschutzes, der Adoptionsvermittlungsstelle sowie der Schulsozialarbeit an den Schulen in Trägerschaft der StädteRegion. Beginn ist um 16:00 Uhr in Raum E 072 (Mediensaal, Zollernstraße 16, 52070 Aachen) des Hauses der StädteRegion.

Kinderangebot: Fünf freche Mäuse im Couven-Museum

Veranstaltungen Das Couven-Museum am Hühnermarkt lädt am Samstag, 30. November, von 14 bis 15 Uhr zu einer Vorlesestunde für Kinder ab vier Jahren ein. Odine Lang liest dabei aus dem Kinderbuch von Chisato Tashiro „5 freche Mäuse machen Musik“ aus der Michael Neugebauer Edition vor. Zum Inhalt: Fünf kleine Mäuse sitzen bei Vollmond in ihrem Keller. Aus der Ferne hören sie Musik, die sie noch nie zuvor gehört haben. Neugierig machen sie sich auf den Weg, um herauszufinden, woher sie kommt. Als sie beschließen, selbst ein Konzert zu geben, passiert etwas Großartiges. Der Eintritt zur Vorlesestunde ist für Kinder kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

 

 

Veröffentlicht im Auftrag der
Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Haus Löwenstein
Markt 39
52058 Aachen

Industrie-Dialog Region Aachen: Weitere Veranstaltung am 27.11.2013

Veranstaltungen

Um die Standortbedingungen für die regionale Industrie zu optimieren und Arbeitsplätze im produzierenden Gewerbe zu sichern wurde im April dieses Jahres von mehreren Partnern der „Industrie-Dialog Region Aachen“ ins Leben gerufen. Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch, 27. November, um 18 Uhr im Zinkhütter Hof in Stolberg (Cockerillstraße 90) statt. Eingeladen sind Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft.

 

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sollen in industriegeschichtlicher Atmosphäre die Ergebnisse der bisherigen Themenworkshops präsentiert werden. Von Juli bis November wurden in den Handlungsfeldern „Rahmenbedingungen“, „Innovationen und Technologietransfer“, „Fachkräfte“ und „Standortkommunikation“ Ideen und Maßnahmen von Vertretern aus Unternehmen aller industrieller Branchen, Verwaltung, Politik, Kammern und Verbänden entwickelt, die nun präsentiert und einem Zwischenfazit unterzogen werden. Der bisherige und zukünftige Prozess soll dazu beitragen, Akteure aus Politik, Arbeitgebern und Arbeitnehmern sowie ihren Vertretungen enger zu vernetzen, um eine koordinierte Standortpolitik effektiver zu gestalten.

 

Neben Stadt und StädteRegion sind die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer Aachen, die AGIT, der DGB Region Aachen, die Vereinigten Unternehmerverbände Aachen und die Bundesagentur für Arbeit Aachen-Düren Partner im Industrie-Dialog.  

 

Die Veranstaltung am Mittwoch, 27. November,beginnt um 18 Uhr, um Anmeldung wird gebeten: IHK Aachen, per Fax 0241 4460-316 oder per Mail an intus@aachen.ihk.de.

 

Weitere Informationen:                                    

Industrie-Dialog Region Aachen

c/o Stadt Aachen

Fachbereich Wirtschaftsförderung/

Europäische Angelegenheiten

Johannes-Paul-II. Str. 1

52062 Aachen

Fon: 0241/ 432 - 7653

Fax: 0241/ 432 - 7639

industrie-dialog@mail.aachen.de

www.aachen.de/industrie-dialog

 


 

Veröffentlicht im Auftrag der
Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Haus Löwenstein
Markt 39
52058 Aachen

3758 Artikel (376 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

new: 14.07.2020 Der besondere Film zum Jubiläum der RWTH

Am 10. Oktober 1870 fand die erste Lehrveranstaltung in Aachen statt. Geplant war eine Show als Festakt im ...

new: 14.07.2020 Die Stadt Herzogenrath informiert

Elternbeiträge Tagespflege, Kitas, OGS und Halbtagsbetreuung Durch das Betretungsverbot der Tagespflegen, ...

new: 14.07.2020 Freie Bundesfreiwilligendienst Stellen – Bufdis gesucht

Stellen im Rahmen vom Bundesfreiwilligendienst (BFD) in der Offenen Kinder- und Jugendhilfe und in einer Kindertageseinrichtung ...

new: 14.07.2020 Die Stadt Eschweiler investiert weiter in bezahlbaren Wohnraum

Bei der stetig steigenden Nachfrage nach Wohnraum im innerstädtischen Bereich sind viele Menschen nicht mehr in der Lage, ...

new: 14.07.2020 Wertstoffhof Honigmannstraße wieder regulär geöffnet

Der Wertstoffhof der Stadt Würselen ist wieder ohne einschränkende Maßnahmen geöffnet. Die besonderen ...

new: 14.07.2020 Tschüss, Prof. Dr. Samm! Abschied mit Abstand von unserer Prorektorin

Eine Überraschung und Verabschiedung der besonderen Art: Die letzte Rektoratssitzung mit der scheidenden Prorektorin Prof. ...

new: 14.07.2020 Veranstaltungen Kulturzentrum Alter Schlachthof & Chudoscnik Sunergia im August

Sa., 01.08. | 19:00 Bistro Sessions: Le Sousa Schleb Singer-Songwriter, Jazz, Blues Das vor Spielfreude strotzende belgische Duo ...

new: 14.07.2020 Vollsperrung der Luciastraße, Höhe Hausnummer 2

Aufgrund von Tiefbauarbeiten zur Erstellung eines Gas-Hausanschlusses wird die Luciastraße, Höhe Hausnummer 2, ab ...

new: 14.07.2020 StadtRaumMonitor - Ab Juli 2020 in Eschweiler. Machen Sie mit!

Ab 14. Juli 2020 startet der StadtRaumMonitor, ein beteiligungsorientiertes Instrument, mit dem Sie Ihr eigenes Lebensumfeld und ...

new: 14.07.2020 Kanalsanierung im Bereich des Industrie- und Gewerbeparks (IGP) beginnt

Ab dem 20.07.2020 wird die Stadt Eschweiler mit der Sanierung des Abwassersammelkanals des IGP beginnen. Hierbei wird der ...