Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Zufallsbilder

Mitglieder

Kontakt

Wegen der Kontaktaufnahme verweise ich auf das Impressum.

Artikel Übersicht


Aufsichtsrat der Alemannia Aachen Stadion GmbH

Alles rund um Aachen Der Rat der Stadt Aachen hat in seiner Sitzung am 27. Juni beschlossen, Oberbürgermeister Marcel Philipp in den Aufsichtsrat der Alemannia Aachen Stadion GmbH zu entsenden.

Die städtische Tochtergesellschaft Aachener Stadion Beteiligungs GmbH hat sich mit einem Kapitalanteil von 140.000 Euro – rund 8,5% - am Stammkapital der Alemannia Aachen Stadion GmbH beteiligt. Laut Gesellschaftsvertrag der Alemannia Aachen Stadion GmbH verfügt die Stadt Aachen über ein Mandat im bis zu sechs Mitglieder starken Aufsichtsrat.

Herausgegeben am 27.06.2012 von:

Stadt Aachen
Fachbereich Presse und Marketing
Hans Poth
Elisabethstraße 8
52062 Aachen

Aachener Stadtbetrieb: Zukünftig Doppelspitze

Alles rund um Aachen Der Aachener Stadtbetrieb, der u.a. für die Abfallbeseitigung, die Straßenreinigung, den Winterdienst und die Grünpflege zuständig ist und mehr als 600 Mitarbeiter beschäftigt, soll zukünftig eine Doppelspitze erhalten. Nach dem Ausscheiden des bisher alleinigen Betriebsleiters Franz Narloch zu Beginn des kommenden Jahres soll es eine operative und eine kaufmännische Betriebsleitung geben. Damit passt man die Führungsstruktur des Stadtbetriebes derjenigen anderer eigenbetriebsähnlicher Einrichtungen wie etwa dem Gebäudemanagement an.

Gleichzeitig sollen die Strukturen unterhalb der Führungsebene organisatorisch überprüft werden. Vorrangiges Ziel ist eine Qualitätsverbesserung insbesondere bei der Grünpflege und eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit durch Optimierung der Arbeitsprozesse und transparente Kostenstrukturen.

Der Rat der Stadt Aachen nahm die geplanten Veränderungen in seiner heutigen Sitzung zustimmend zur Kenntnis.

POL-AC: Blitz-Marathon II auch in der StädteRegion

Polizeibericht

Polizei Aachen im Kampf gegen die überhöhte Geschwindigkeit als den Killer Nr. 1


StädteRegion Aachen (ots) - Nach wie vor ist überhöhte Geschwindigkeit der Killer Nr. 1, auch auf den Straßen der StädteRegion Aachen. Trotz des ersten Blitzmarathons und allen Anstrengungen der Polizei Aachen ist die Anzahl unserer Unfalltoten für das Jahr 2012 erschreckend. Im Zeitraum vom 01.01. bis heute starben auf den Straßen der StädteRegion acht Menschen. Und damit doppelt so viele wie im gleichen Zeitraum des vorangegangenen Jahres. Und jeder dieser toten Menschen ist einer zuviel! Diese Entwicklung kann nicht akzeptiert werden und zeigt, dass wir unsere Anstrengungen erhöhen müssen. Geschwindigkeitskontrollen sind zur Bekämpfung des Killers Nr. 1 unverzichtbar. Deshalb brauchen wir auch in der StädteRegion den Blitzmarathon II. Hauptsächlich, um den Bürgerinnen und Bürgern der StädteRegion ins Bewusstsein zu rufen, wie gefährlich zu schnelles Fahren ist. Weniger Opfer sind der Erfolg, den wir anstreben - nicht mehr Knöllchen!

Begegnungszentrum in der Nadelfabrik

Alles rund um Aachen Der städtische Ausschuss für Soziales, Integration und Demographie hat in seiner Sitzung vom 21. Juni beschlossen, dem Diakonischen Werk zur Weiterführung und Weiterentwicklung des Begegnungszentrums in der Nadelfabrik über die bereits bewilligten Mittel hinaus für das Jahr 2012 einen Betrag in Höhe von 9 000 Euro zur Verfügung zu stellen. Die Verwaltung wurde darüber hinaus beauftragt, gemeinsam mit dem Diakonischen Werk die Konzeption eines generationsübergreifenden Begegnungszentrums im Sinne eines über das Viertel hinausgehenden Angebots zur Integration weiterzuentwickeln.  Das generationenübergreifende Begegnungszentrum in der Nadelfabrik öffnete seine Pforten im April und soll unter anderem durch Sprechstunden, Hausbesuche, Wissensvermittlung, Projekten und unterschiedliche Kursangeboten das Miteinander der in Aachen-Ost lebenden Menschen mit und ohne Migrationshintergrund fördern.

Emotionaler Auftritt von Reiner Calmund in der VISION-Lounge auf center.tv

Alles rund um Aachen

Am Donnerstag, 21. Juni 2012, begrüßen Rica Reinisch und Dr. Hermann Bühlbecker um 20.10 Uhr den Fußball-Experten und Manager Reiner Calmund zur VISION-Lounge. In einem sehr persönlichen Gespräch gibt der 63-jährige Einblick in seine berufliche Laufbahn und sein Privatleben. In besonders bewegender Weise spricht Reiner Calmund über das Verhältnis zu seinem Vater und dessen Tod. Die Lebensgeschichte von Karl Calmund, der 1952 in die französische Fremdenlegion eintrat und zwei Jahre später in der Schlacht um Dien Bien Phu fiel, rührten die Manager-Legende zu Tränen. Reiner Calmund fand erst 2008 heraus, dass sein Vater in Bac Ninh, rund 30 Kilometer nördlich von Vietnams Hauptstadt Hanoi begraben liegt.

Guinness-Weltrekord im Kleben

RWTH

Das Multi-Technologieunternehmen 3M hat heute gemeinsam mit Wissenschaftlern des Instituts für Schweißtechnik und Fügetechnik der RWTH Aachen einen neuen Guinness-Weltrekord im Kleben aufgestellt. Im Anschluss an den Rekordversuch wurde im Rahmen eines Fachsymposiums mit einem neuartigen Indikator-Klebstoff eine Weltneuheit vorgestellt. Für den Weltrekord im Kleben wurde auf dem Gelände von 3M in Neuss ein 10 Tonnen schwerer LKW mit einem Kran eine Stunde lang einen Meter über der Erde gehalten. Das Besondere: Der LKW wurde mit einem handelsüblichen 2-Komponenten-Konstruktionsklebstoff von 3M an einer Fläche mit einem Durchmesser von gerade mal 7 cm am Kran befestigt.

 

POL-AC: Kupferfigur aufgefunden - Polizei sucht nach Inhaber

Polizeibericht

Aachen/ Städteregion Aachen (ots) - Letzte Woche Dienstag (12.Juni) wurde im Ortsteil Schleckheim am Kroitzheider Weg das abgebildete Marienrelief aus Kupfer aufgefunden. Bislang konnte die Kriminalpolizei das vermeintliche Diebesgut bislang keiner Straftat zuordnen. Das Relief ist 72 cm hoch und 60 cm breit und die Polizei bittet um Hinweise auf die mögliche Herkunft des Marienreliefs. Diese nimmt das Kriminalkommissariat 15 unter der Rufnummer 0241/ 9577- 31501 oder 0241/ 9577- 34210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen.

 


Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle
 
Telefon: 0241 / 9577 - 21212
Fax: 0241 / 9577 - 21005 

 

 

Das neue KiTa-Portal Aachen ist online

Alles rund um Aachen

Pünktlich um 12 Uhr mittags: Mit einem Knopfdruck hat Wolfgang Rombey, Beigeordneter der Stadt Aachen für Bildung und Kultur, Schule, Jugend und Sport, heute (Freitag, 15. Juni) das neue KiTa-Portal der Aachen offiziell gestartet.

RWTH Aachen wieder in allen drei Förderlinien exzellent

RWTH

Die Exzellenzentscheidung stärkt die führende Rolle der Aachener Universität in Deutschland und ihre internationale Position. Bereits zum zweiten Mal ist die RWTH Aachen im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erfolgreich. Sie sieht damit ihre Spitzenposition in der deutschen Wissenschaftslandschaft bestätigt. Das Zukunftskonzept „RWTH 2020: Meeting Global Challenges. The Integrated Interdisciplinary University of Technology“ wurde am 15. Juni 2012 in Bonn vom zuständigen Bewilligungsausschuss genehmigt. Der Ausschuss setzt sich aus der Gemeinsamen Kommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Wissenschaftsrates sowie den für Wissenschaft und Forschung zuständigen Ministerinnen und Ministern des Bundes und der Länder zusammen. Neben dem Zukunftskonzept befürwortete er während seiner dreistündigen Sitzung drei weitere Anträge in den beiden anderen Förderlinien.

 

POL-AC: Nachtragsmeldung zur Messerstecherei vom 6.Juni - Polizei fahndet...

Polizeibericht

...mit Phantombildern nach zwei Personen

Aachen (ots) - Nachdem letzte Woche Mittwoch zwei Personen in der Blondelstraße durch Messerstiche verletzt wurden, fahndet die Polizei nun mit Hilfe von Phantombildern nach dem Tatverdächtigen. Am 6.Juni gegen 2.38 Uhr kam es gegenüber der Diskothek B9 vor einem Imbiss auf der Straße zu einer Auseinandersetzung mehrerer Personen. Eine Personengruppe wurde dabei von einem unbekannten Täter zunächst mit Pfefferspray besprüht und zwei Personen erlitten Stichwunden durch ein Messer(Meldung vom 6.Juni). Zwischenzeitlich konnten Phantombilder des Tatverdächtigen und seines Begleiters angefertigt werden. Der Tatverdächtige wird beschrieben als etwa 175- 180 cm großer, 18 bis 21 Jahre alter Mann mit südländischem Aussehen. Er war schlank und hatte kurzes, hoch gegeltes Haar und kurze, gleichmäßige Augenbrauen (Bild 1). Sein Begleiter war etwa 185 cm groß, 19 bis 22 Jahre alt und hatte kurze, nach oben abstehende Haare (Bild 2).

Die Kriminalpolizei Aachen bittet nun um Hinweise zu den beiden Personen und fragt, wer Angaben zur Identität des Tatverdächtigen und/ oder seines Begleiters machen kann. Zudem sucht sie nach weiteren Zeugen, die das Tatgeschehen beobachtet haben. Für Hinweise, die zur Ermittlung des Tatverdächtigen führen, hat die Aachener Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Aachener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0241/ 9577- 31101 oder 0241/ 9577- 0 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen.


18606 Artikel (1861 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

new: 17.09.2020 Online-Vortrag: Pflegeberatung der StädteRegion Aachen am 01. Oktober

StädteRegion Aachen. Welche Kosten übernimmt die Pflegekasse für den Pflegedienst? Wie können ...

new: 17.09.2020 Quantencomputer vor Ausfällen schützen

Eine Forschungsgruppe der RWTH Aachen und des Forschungszentrums Jülich veröffentlicht Forschungsergebnisse zum Schutz ...

new: 17.09.2020 Demenz – wir müssen reden! Alzheimertage in der StädteRegion Aachen

Herzogenrath. Am 21. September ist Welt-Alzheimertag, der in diesem Jahr in Deutschland unter dem Motto „Demenz – ...

new: 17.09.2020 Jugendämter bilden fünf neue Erziehungsstellenpaare aus

Die Bereitschaft, ein fremdes Kind in die eigene Familie aufzunehmen, bietet die Möglichkeit, persönliche Lebenswerte ...

new: 17.09.2020 Der Kinder- und Jugendtreff Streiffelder Hof in Merkstein ...

... und der Jugendtreff im Bürgerhaus Kohlscheid wieder nun auch in den Abendstunden geöffnet. Die Jugendtreffs der ...

new: 17.09.2020 Eschweiler im Strukturwandel...

... Drei Projekte der Stadtverwaltung kommen der Umsetzung näher
 Die Gestaltung des Strukturwandels in der Stadt ...

new: 17.09.2020 Den Wandel gestalten in Stadt und Region

RWTH Aachen veranstaltet internationale Konferenz REAL CORP 2020 Unter dem Leitsatz „Städtischen Wandel gestalten ...

new: 17.09.2020 Ende der Freibadsaison 2020 Hallenbad Jahnstraße öffnet am 21. September

Die Stadt Eschweiler öffnet das Hallenbad Jahnstraße am 21.09.2020. Somit endet die diesjährige Freibadsaison im ...

new: 17.09.2020 Briefwahlverfahren für die Stichwahl am 27. September

Nachdem der Wahlausschuss der Stadt Würselen das Wahlergebnis in seiner Sitzung am Mittwoch, 16. September, voraussichtlich ...

new: 17.09.2020 Projekt Europa - eine kritische Geschichte

Ist die EU nach Jahrzehnten des Erfolgs heute in ihrer Existenz bedroht? Hat die europäische Einigung früher wirklich ...