Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Zufallsbilder

Mitglieder

Kontakt

Wegen der Kontaktaufnahme verweise ich auf das Impressum.

Artikel Übersicht


Space Camp statt Strand

RWTH

Während ihre Altersgenossen Urlaub machen stellen sich Teresa und Philipp neuen Herausforderungen. Die 17-jährige Schülerin und der 19-jährige Abiturient aus Aachen wurden für einen einwöchigen Aufenthalt im Space Camp in Huntsville, Texas, ausgewählt. Die Reise in die USA und den Aufenthalt finanziert das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), dem das RWTH An-Institut ACCESS e. V. bei der Auswahl geeigneter Schülerinnen oder Schüler in Aachen behilflich war.

Aktion für Familienkartenbesitzer: 100 Freikarten für Alpin Drums in Eschweiler

Alles rund um Aachen

SädteRegion Aachen. In den Sommerferien daheim geblieben? Dann hat die StädteRegion eine tolle Aktion für Sie: Im Rahmen des Kultur-festivals der StädteRegion Aachen werden 100 Freikarten für den Auftritt der Band „Alpin Drums“ am 21. Juli in Eschweiler an Familien-karten-Inhaber vergeben.

Sie denken bei dem Namen an Bergkulisse, Bauernkluft, Kuhglocken und Volksmusik? Keinesfalls! Rhythmus pur mit ungewöhnlichen In-strumenten (und solchen, die eigentlich gar keine sind) bringen Alpin Drums zu Gehör. Diese Percussion-Gruppe ist ungefähr so volkstüm-lich angehaucht wie eine Samba-Formation, wenngleich man es den Musikern um Regisseur Toni Bartl ob ihrer Optik zutrauen würde plötzlich mit Folklore anzufangen. Wenn sie aber loslegen mit über-mannsgroßen Trommeln, allem, was man für gewöhnlich beim Holz-hacken einsetzt oder Löffeln und Waschbrettern, dann rockt der Saal. Und schnell erscheint ihr Aufzug in typisch bayrischer Manier ziemlich ironisch, denn der Sound lässt sich eher mit Stomp oder Cold Steel vergleichen als mit jodelnden Lederhosenträgern.

Job- und Ausbildungsplatzbörse

Alles rund um Aachen

Für rund eintausend Jobsucher und Ausbildungsplatzbewerber war es eine gute Gelegenheit: Am vergangenen Donnerstag konnten sie direkt mit Unternehmen, die offene Stellen anzubieten haben, in Kontakt treten. Der Fachbereich Wirtschaftsförderung/Europäische Angelegenheiten der Stadt Aachen veranstaltete am 5. Juli von 10 bis 17 Uhr in den Aachen-Arkaden die 2. Job- und Ausbildungsbörse.

Arbeitssuchende hatten die Möglichkeit, freie Stellenangebote zu sichten und Fragen zum Arbeitsplatz sofort mit den Mitarbeitern der ausstellenden Unternehmen zu besprechen. „Der steigende Fachkräftebedarf macht sich auch in unserer Region bemerkbar. Deshalb möchten wir Menschen und Arbeit zusammenbringen. Dabei sollen ganz bewusst alle Altersgruppen angesprochen werden, junge Schulabgänger genauso wie ältere Arbeitssuchende”, so Dieter Begaß, Fachbereichsleiter der Wirtschaftsförderung, der die Unternehmen bei einem Rundgang besuchte. Nach der positiven Resonanz auf die erste Jobbörse im Oktober 2011 wurden in diesem Jahr vermehrt Unternehmen aus dem Gesundheitssektor als Aussteller akquiriert. „Hier ist der Mangel an Fachkräften in der Gesundheits- und Altenpflege schon deutlich zu spüren und wird sich in den nächsten Jahren noch verschärfen. Wenn jemand auf einen Beruf mit Zukunft setzen möchte, so sind die Chancen in diesem Bereich glänzend“, erklärt Winfried Kranz, Abteilungsleiter im Fachbereich und dort unter anderem für die Gesundheitsberufe zuständig.

2. Euregio Pferdeschau: 200 Stuten und Fohlen sind gemeldet

Veranstaltungen

StädteRegion Aachen. Am Freitag und Samstag (13. und 14. Juli) findet die diesjährige  Stuteneintragung, Zucht- und Fohlenschau als „2. Euregio-Pferdeschau“ statt. Die Pferdezuchtvereine der StädteRegion Aachen sowie der Kreise Düren und Heinsberg führen sie im Deutsche Bank Dressurstadion, Aachen-Soers, Hubert-Wienen Straße durch. Zu der überregionalen Schau sind mehr als 200 Stuten und Fohlen gemeldet. Der Eintritt ist frei.

Franz-Josef Coenen, Tierzuchtberater der StädteRegion Aachen, freut sich auf die gemeinsamen Veranstaltung: „Nach der gelungenen Premiere im letzten Jahr wollen wir wieder gemeinsam eine tolle Veranstaltung für das interessierte Fachpublikum bieten. Die Durchführung der Schau im Dressurstadion der Aachener Soers sorgt für ein beson-deres Flair und durch ihre günstige Lage ist sie für alle aus der ge-samten Region sehr gut erreichbar.“

Neue Entwicklungen in der Krebsforschung:

RWTH

Mai-Thi Nguyen-Kim gewinnt das Falling Walls Lab in Köln
Jury-Sieger und damit Gewinnerin des Falling Walls Lab 2012 in Köln ist Mai-Thi Nguyen-Kim von der RWTH Aachen. Sie forscht im Bereich Nanomedizin an der Behandlung von Krebserkrankungen. In ihrer dreiminütigen Präsentation erläuterte sie, wie man mit Hilfe von winzigen Nano-Transportern Zellwände durchbrechen kann, um Wirkstoffe ins Zellinnere zu schleusen. Ihr neuer Ansatz besteht darin, einen solchen Wirkstoff-Transporter so zusammenzubauen, dass Krebszellen attackiert werden, ohne den gesunden Zellen zu schaden.

Fachmann für wirtschaftliche Jugendhilfe geht in den Ruhestand

Alles rund um Aachen

StädteRegion Aachen. Der Dezernent für Bildung, Jugend und Ordnungswesen, Gregor Jansen, hat jetzt den langjährigen Mitarbeiter im Jugendamt der StädteRegion Aachen, Dirk Hellmeister aus Simmerath, verabschiedet.

In über 45 Arbeitsjahren war Dirk Hellmeister beim damaligen Kreis Aachen zunächst im Straßenverkehrsamt und seit über einem Vierteljahrhundert in der wirtschaftlichen Jugendhilfe tätig. Jugendamtsleiter Adolf Mainz bezeichnete den gebürtigen Westfalen als „Guru“ der Wirtschaftlichen Jugendhilfe. „Dirk Hellmeister konnte sich auf besondere Weise in Rechtsfragen eindenken und hat eigentlich immer an den bestmöglichen Lösungen für Kinder unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Zwänge mitgearbeitet", so Mainz.

Axel Hartmann überreicht „hervorragendem Jahrgang“ kommunaler Auszubildender ...

Alles rund um Aachen

... die Abschlusszeugnisse. StädteRegion Aachen. Der Allgemeine Vertreter des Städteregionsrates, Axel Hartmann, hat jetzt in seiner Funktion als Verbandsvorsteher des Studieninstitutes für kommunale Verwaltung Aachen 25 Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Im Haus der StädteRegion Aachen betonte Hartmann bei Aushändigung der Zeugnisse an die frischgebackenen Verwaltungsfachangestellten, dass es sich um einen „hervorragenden Jahrgang“ handele. „Mit fünf-mal sehr gut, 16 mal gut und vier mal befriedigend haben sie alle sehr ordentliche Ergebnisse erreicht. Alle haben bestanden und das als Gruppe mit einem Notenschnitt, der oberhalb einer glatten zwei liegt – das sagt schon viel aus,“ erläutert Hartmann. Damit sei auch die Grundlage für den weiteren beruflichen Werdegang der Kommunalbediensteten gelegt. Hartmann: „Bei so guten und engagierten jungen Menschen kann es sich eine Verwaltung eigentlich auch gar nicht erlauben, auf das große Potential zu verzichten. Denn sie alle sind die Zukunft unserer regionalen Verwaltungen.“ Den besten Notendurchschnitt hat dabei Stefanie Schunck von der Stadt Baesweiler mit 14,4 Punkten (von 15 möglichen) erreicht.

25-jährige Schweizerin Janika Sprunger siegt beim Preis der StädteRegion ...

Alles rund um Aachen

... auf dem CHIO
StädteRegion Aachen. Städteregionsrat Helmut Etschenberg hat jetzt die erst 25-jährige Janika Sprunger aus der Schweiz als Siegerin des Preises der StädteRegion Aachen in memoriam Landrat Hermann-Josef Pütz geehrt. Nach dem dritten Platz im Großen Peis von Europa nur wenige Stunden zuvor, krönte die frischgebackene Schweizer Meisterin damit auf dem 11-jährigen Brandenburger Wallach JL´s Komparse den bislang erfolgreichsten Tag ihrer noch jungen Karriere.
„Vielleicht ist das ja genau der Tag, an dem sie den großen Durchbruch feiern konnte. Möglicherweise wird ihr erster Sieg beim CHIO  ja einmal ein historisches Datum im Reitsport. Wer weiß, was Janika Sprunger noch so alles in den nächsten Jahren an Titeln einheimsen wird,“ zeigte sich Städteregionsrat Helmut Etschenberg bei der Überreichung des Ehrenpreises der StädteRegion (zwei Goldmünzen) sehr angetan von der Leistung der jungen Frau aus Basel.

Erster Spatenstich für Archäologische Vitrine

Alles rund um Aachen

Schon im November könnte sie endlich stehen – die Archäologische Vitrine im Elisengarten. Dank der großzügigen Spende des Aachener Unternehmens DSA - Daten- und Systemtechnik GmbH aus der Pascalstraße kann jetzt der Bau beginnen. Mit bis zu 180.000 Euro beteiligt sich der Software-Entwickler an den Baukosten und übernahm damit den städtischen Eigenanteil an den Gesamtkosten von rund 860.000 Euro, die aus dem Städtebauförderpaket „EuRegionale 2008“ finanziert werden. Heute Mittag erfolgte der erste Spatenstich. „Es ist eine Bereicherung für Aachen und ein weiteres Highlight auch für Touristen auf ihren Wegen durch die Innenstadt“, erklärte Oberbürgermeister Marcel Philipp. „Es ist uns eine große Freude, an der Fertigstellung der Vitrine mitzuwirken“, sagte Dr. Eckhard Schulz, Geschäftsführer der DSA - Daten- und Systemtechnik GmbH.

Polizei sucht mit Foto nach Vermisstem

Polizeibericht

Städteregion Aachen / Würselen (ots) - Die Polizei sucht nach dem 53- jährigen Rolf Münster, der sich gestern (4.Juli) Nachmittag gegen 17.00 Uhr aus einem Pflegeheim auf der Bardenberger Straße entfernt hat. Nachdem er bis zum späten Abend nicht zurück gekehrt war, wurde er als vermisst gemeldet. Herr Münster wird als orientierungslos und zeitweise depressiv beschrieben, so dass eine Gefährdung für ihn nicht auszuschließen ist. Er ist etwa 185 cm groß, korpulent und hat kurzes, braunes Haar. Er war bekleidet mit einer blauen Jeanshose und einem blauen Jeanshemd. Die bisherige Suche nach ihm verlief erfolglos. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und veröffentlicht ein Foto des Vermissten. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 in Aachen unter der Rufnummer 0241/ 9577- 31201 oder 0241/ 9577- 34210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen.


16891 Artikel (1690 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

Dr. Tim Grüttemeier bietet seine Sprechstunde am 21. November 2019 an

StädteRegion Aachen. Unter dem Motto „Ihr Städteregionsrat vor Ort" sucht Dr. Tim Grüttemeier aktiv ...

Schlagen Sie Ihren Weihnachtsbaum selbst! Eine Aktion der Gemeinde Simmerath

Die Gemeinde Simmerath bietet auch in diesem Jahr den Bürgern und auswärtigen Interessenten wieder die ...

Gedenkfeiern zum Volkstrauertag in den Aachener Stadtbezirken

In den Aachener Stadtbezirken Brand, Eilendorf, Laurensberg und Richterich finden aus Anlass des Volkstrauertages am Sonntag, ...

Baumaßnahmen ab 18.11.2019

Abschnittweise Vollsperrung Vichter Straße Ab dem 18.11.2019 wird die Vichter Straße zwischen ...

Konzert der Jazzotic Bigband

Die Jazzotic Bigband der Städtischen Musikschule veranstaltet am Donnerstag, 14. November, um 20 Uhr in den Burtscheider ...

Bigband der Musikschule tritt in Heerlen auf

"Jazzotic", die Bigband der städtischen Musikschule, tritt am Sonntag, 17. November, um 14 Uhr beim "Slim ...

ZAB 2019: Die Stadt Aachen präsentiert sich mit großen Gemeinschaftsstand

Was möchte ich nach der Schule machen? Eine Ausbildung? Ein Studium? Ein freiwilliges soziales Jahr? Wie soll meine berufliche Zukunft aussehen? Mit ...

POL-AC: Unter Alkoholeinfluss auf E-Roller: Polizei beschlagnahmt Führerschein

Aachen (ots) Am vergangenen Samstagmorgen (09.11.19, 01.30 Uhr) ist ein 21-jähriger Mann mit seinem E-Roller zu Fall ...

Siebenjähriger fand vermisste Seniorin: Aachener Polizei sagte jetzt Dankeschön

Stolberg (ots) Freundlichen und überraschenden Besuch von der Polizei bekam jetzt der siebenjährige Ben Schmidt aus Stolberg. Der Junge hatte Ende ...

POL-AC: Zusammenstoß zwischen Pkw und Rollerfahrer

Aachen (ots) Beim Zusammenstoß mit einem Pkw wurde am Morgen auf der Monschauer Straße ein Rollerfahrer schwer ...