Am 26.10.2018 eröffnete in der Gravieranstalt die Fotoausstellung "all eyes on aachen nord", organisiert von Andreas Vorbrink, Christian Meyer und Völser Brui.
Bei der Fotoausstellung werden dem Besucher die Fotos aus dem Viertel Aachen-Nord gezeigt, die die Menschen des Viertels und aus der Facebook Gruppe "Aachen in Bildern" extra für diese Ausstellung fotografiert haben. Alle, die ein Teil der Ausstellung sein wollten waren also aufgerufen, in Fotos festzuhalten, wie schön Aachen-Nord sein kann Manche hatten vielleicht Fotos zu dem Thema noch auf ihren Rechnern, andere wiederum, so wie das Team von Lebendiges Aachen, hiermit sind Michael Mauer, Sandra Maske sowie Wolfgang Berg und Bettina Berg gemeint, zogen extra los, um Fotos für die Ausstellung zu schießen.

Foto (c) Rene

>>> Zur Bildergalerie <<<

Die Fotoausstellung ist ein Projekt des Verfügungsfonds Aachen-Nord im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt NRW“- dieses wird gefördert durch die Stadt Aachen. 45 Fotografen/Fotografinnen lieferten insgesamt 152 Bilder und zeigten Ihre Sicht zu Aachen-Nord. Am Eröffnungsabend zwischen 19.00 Uhr und 23.00 Uhr konnten sich die Veranstalter über eine sehr große Anzahl an Interessenten erfreuen, mit anderen Worten: Die Bude war voll. Der Auftakt war also ein voller Erfolg.

Wer sich die Ausstellung noch gerne ansehen möchte hat hierzu bis einschließlich Sonntag, den 28.10.2018 noch die Möglichkeit zu folgenden Öffnungszeiten:
Samstag: 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr / Sonntag: 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort: Gravieranstalt, Ottostr. 85, 52070 Aach
en

Ich glaube dass ich für das gesamte Team von Lebendiges Aachen spreche, wenn ich sage: Das war spitze!. Danke für die Möglichkeit, zu zeigen, was Aachen-Nord so alles sein kann! Bunt, schön und wohnenswert.

Foto (c) Bettina Berg

>>> Zur Bildergalerie <<<

Text (c) Bettina Berg

>>> Zur Bildergalerie <<<