Die Carolus Thermen liegen am nördlichen Rand des Stadtparks an der Passstraße. Sie sind ein modernes Thermalbad mit vielen tollen Möglichkeiten abzuschalten und seinem Körper und Geist was Gutes zu tun.
Die Therme verfügt nicht nur über zehn Innen- und Aussenbecken, die von der Rosenquelle gespeisst werden. Vielmehr hat sie auch eine tolle Sauna- und Dampfbäderlandschaft zu bieten.

Der Bau der Carolus Thermen wurde Ende der 1980 in Angriff genommen, weil man dem Kurort Aachen einen neuen Impuls geben wollte. Geplant wurden sie vom Architekten Rudolf Winands, und sie konnten schließlich 2001 eröfnnet werden. Die Baukosten beliefen sich auf 70 Millionen DM.

Die Rosenquelle, die die Carolus Thermen mit Wasser versorgen, befinden sich im Keller vom Kaufhaus "Lust for Life" und ein Teil des Wassers wird über eine unterirdische Leitung den Thermen zugeführt.
Die Rosenquelle soll aus mindestens 8 Einzelquellen bestehen. Zur Erinnerung an eine der wichtigsten Thermalquellen findet man auf dem Gehweg gegenüber dem Kurhaus auf der Komphausbadstrasse einen Metallnagel.