Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Sonstiges

Zufallsbilder

Mitglieder

Artikel zum Thema: Aachens Umgebung



Auf dem Friedhof Hüls: Gedenkfeier für Verstorbene ohne direkte Angehörige

Aachens Umgebung

Jedes Jahr kümmert sich der Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Aachen um die Bestattung der verstorbenen Menschen, die ohne direkte Angehörige sind oder deren Angehörige aus welchen Gründen auch immer nicht in der Lage sind, ihrer Bestattungspflicht nachzukommen. Im Zeitraum vom 16. März 2016 bis zum 31. März dieses Jahres waren das in unserer Stadt 148 Menschen.

Alsdorf liest: Vorlesetag in drei Sprachen.

Aachens Umgebung StädteRegion Aachen. An der Grundschule Alsdorf-Schaufenberg wurde der bundesweite Vorlesetag jetzt gleich dreisprachig gefeiert. Die Kinder konnten dabei in Deutsch, Englisch und Türkisch die Geschichte „Das kleine Wunder“ hören. Die Alsdorfer Schule hat seit September eine so genannte „Rucksackgruppe“. Dabei handelt es sich um ein international anerkanntes Sprachförder- und Elternbildungsprogramm.

Gemäß der mehrsprachigen Zusammensetzung dieser Gruppe wurde die Geschichte von Tom vorgelesen, der unverhofft eine Begegnung mit einem kleinen Wunder hat. Das kleine Wunder, in Gestalt eines pflichtbewussten Winzlings, erklärt dem Jungen wie es dazu kommt, dass wir so oft Glück haben. Denn nicht nur er selbst, sondern auch seine ganze Familie arbeitet für das Glück der Menschen. Leider, so erfuhren die jungen Zuhörer und Zuhörerinnen, wird es selten gewürdigt, wenn es doch mal wieder gut gegangen ist. Das liebevoll illustrierte Kinderbuch, das auch Erwachsene zum Schmunzeln bringt, wurde in Türkisch, Deutsch und Englisch von einer Teilnehmerin, der Elternbegleiterin und der Koordinatorin beim kommunalen Integrationszentrum der StädteRegion vorgelesen.

Ein Großteil der gespannt Lauschenden war besonders stolz, dass auch in ihrer Muttersprache gelesen wurde. Acht der vierzehn anwesenden Kinder sprechen eine zweite Sprache in ihrem Elternhaus. Genau das ist der Ansatzpunkt beim Sprachförderungsprogramm „Rucksack“. Denn mit dem Rucksackprojekt sollen Eltern und Kinder unterstützt werden, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Auch Familien, in denen schon sehr gut Deutsch gesprochen wird, profitieren, da das Projekt die Mehrsprachigkeit fördert und den Eltern konkrete Anleitungen liefert, wie sie zu Hause mit den Kindern üben können. Die Teilnehmerinnen der Rucksackgruppe an der GGS in  Alsdorf Schaufenberg sind sich zumindest einig: Es lohnt sich und macht Spaß!
Neugierig gewordene Eltern können sich bei der Schulleiterin, Heike Simons oder beim kommunalen Integrationszentrum der StädteRegion Aachen telefonisch unter 0241/5198-4605 oder per Mail (integrationszentrum@staedteregion-aachen.de) melden.

Märchenhaftes Elfenabenteuer bereitete Eifeler Kindern viel Freude.

Aachens Umgebung StädteRegion Aachen.Im Rahmen der diesjährigen Kinderkulturreihe für Monschau, Roetgen und Simmerath ging es vor den Herbstferien im Saal des Landgasthofes bei „Achim und Elke“ in Monschau-Konzen noch einmal hoch her.

Mit ihrem Stück „Das Elfenwunder“ oder „Bei einer Zwölfe schlägt‘s Dreizehn“ begeisterte Gabi Mohr ihr junges Publikum von Beginn an mit einem tollen Bühnenbild, bunten Kostümen und ihrem schauspielerischen wie musikalischem Können als kleine Zwölfe Zwiene, die seit Ewigkeit auf ihre Beförderung zur Elfe wartet.

Die Kinder waren begeistert bei der Sache und fieberten mit Zwiene, die natürlich alle Abenteuer mit Bravour überstand. „Klasse, wie gekonnt Gabi Mohr ihr junges Publikum mit ihrem Musical faszinierte und ihnen so nebenbei auch noch einiges zum Thema Mut und Selbstvertrauens mit auf den Weg geben konnte“ so das Veranstaltungsteam des Amtes für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen.  

Den Abschluss der diesjährigen Kindertheaterreihe für Monschau, Roetgen und Simmerath bildet am Donnerstag, 28. November 2013, um 15.00 Uhr ein Piratenweihnachtsstück des Kinderlieder-Mitmach-Theaters Lila Lindwurm aus Mönchengladbach für Kinder ab 3 Jahren. Die Aufführung findet statt im Saal des Landgasthofes bei „Achim und Elke“ in Monschau-Konzen, Trierer Str. 49.
                                       
Das Veranstaltungsteam macht darauf aufmerksam, dass aufgrund der großen Nachfrage zum Weihnachtsstück nur noch einige wenige Restkarten zum Eintrittspreis von 3,50 € pro Person erhältlich sind.  

Bei Christine Skrabal vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen ist daher eine telefonische Kartenvorbestellung unter der Tel.: 0241/5198-2556 unbedingt erforderlich.  Eine Vormerkung kann nur erfolgen, solange noch Karten aus dem vorgegebenen Kontingent ausgegeben werden können.

Weitere Informationen zur Kindertheaterreihe, die auch im nächsten Jahr fortgeführt wird, können schon jetzt erfragt werden.

Großer Stempelspaß mit kleinen Künstlern in Monschau

Aachens Umgebung StädteRegion Aachen.Zum Thema „Großer Stempelspaß“ hatten jetzt kleine Künstler im Alter von sechs bis elf Jahren in Monschau Gelegenheit, ihre Kreativität auszuleben. In Kooperation mit dem Druckereimuseum Weiss wurde vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen im Rahmen der beliebten Kinderfilmreihe ein Workshop-Nachmittag angeboten.

Zum Einstieg bastelten die Kinder verschiedene Stempelformen, die sie dann mit individuellen Bildern nach persönlichem Geschmack verzieren konnten. Im weiteren Verlauf des Workshops wurden mehrere DIN A 5 große Bilder durch Stempeldruck gestaltet, die anschließend zu einem Heft gebunden wurden. Schließlich bastelten die eifrigen Künstler mit ihren Betreuerinnen persönliche Grußkarten. Mit Begeisterung ließen die kleinen Teilnehmer ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf, so dass viele kleine Kunstwerke mit Tier-, Blumen- und, Häusermotiven entstanden. Später stieg die Teilnehmerrunde in ein lustiges Geschicklichkeits- und Wettkampfspiel ein, bevor zum Abschluss noch ein interessanter Peter-Lustig-Filmklassiker zum Thema „Schriftzeichen“ gezeigt wurde. Zum Ende des Workshops durfte jedes Kind seine eigene Mappe mit den selbst erstellten Bildern mit nach Hause nehmen. „Klasse, wie viele schöne Kunstwerke hier entstanden sind“, so Christine Skrabal vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen, die sich im Druckereimuseum ein Bild machte.

Ihr Dank galt dem Betreuungsteam, insbesondere der Leiterin, Irmgard Stricker. „Schön, dass sich diese Angebote so gut in der Eifler Kinderfilmreihe etabliert haben. Die Kinder dürfen sich neben unterhaltsamen und spannenden Kinderfilmnachmittagen auch 2014 wieder auf zwei kreative Workshopnachmittage zum Thema Kartoffeldrucktechnik im Druckereimuseum freuen“, so Skrabal.

Hinweis:

Weitere Infos zur Eifeler Kinderfilmreihe gibt es bei Christine Skrabal telefonisch unter 0241/5198-2556. Bei ihr können auch die Jahresprogrammhefte kostenlos bezogen werden.

Buchenhecken in Monschau werden prämiert.

Aachens Umgebung StädteRegion Aachen.Nach den Herbstferien ist es wieder soweit: Die Bewertungskommission der StädteRegion Aachen macht sich auf, um die Buchenhausschutzhecken in Monschau zu prämieren. In der Zeit vom 05. bis 07. November 2013 werden dabei mehrere hundert Hecken auf Aussehen und Zustand überprüft und von eins bis fünf bewertet. Mit den Noten von eins bis vier ist ein Geldbetrag für die Heckenbesitzer als kleine Anerkennung der geleisteten Pflegearbeit verknüpft.

Die Bewertungskommission besteht aus Vertretern der unteren Landschaftsbehörde, des Forstes und des Landschaftsbeirates. In die Bewertung gelangen nur Hecken, die mindestens eine Höhe von drei Metern aufweisen, geschnitten sind und regelmäßig gepflegt werden. Die in Frage kommenden Hecken sind schon bei der unteren Landschaftsbehörde der StädteRegion Aachen erfasst. Besitzer einer prämierungsfähigen Hecke, die noch nicht erfasst ist, können sich gerne melden. Ansprechpartner bei der unteren Landschaftsbehörde der StädteRegion Aachen ist Iris Jakobs unter der Telefonnummer 0241/51982198 oder per Mail: iris.jakobs@staedteregion-aachen.de.

Schwerpunkte der mobilen Verkehrskontrollen der Städte-Reg

Aachens Umgebung StädteRegion Aachen.Die StädteRegion Aachen führt auch in dieser Woche Geschwindigkeitskontrollen durch, um für mehr Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. Dabei werden in den kommenden Tagen folgende Kontrollschwerpunkte gesetzt:

Mittwoch, 12.06.2013
·        Stolberg: Donnerberg
·        Herzogenrath: Niederbardenberg

Donnerstag, 13.06.2013
·        Würselen: Mitte
·        Eschweiler: Hücheln

Freitag, 14.06.2013
·        Alsdorf: Warden, Begau
·        Eschweiler: Röthgen, Röhe, Mitte

Montag, 17.06.2013
·        Eschweiler: Dürwiß, Weisweiler
·        Herzogenrath: Mitte

Dienstag, 18.06.2013
·        Simmerath: Einruhr, Kesternich
·        Stolberg: Breinig, Venwegen

Darüber hinaus müssen Verkehrsteilnehmer täglich – auch am Wochenende - in allen (ehemaligen kreisangehörigen) Kommunen der StädteRegion mit unangekündigten stationären und mobilen Kontrollen der StädteRegion sowie mit mobilen Kontrollen der Polizei Aachen rechnen

Bauberatungen in der Eifel finden auch im Mai statt.

Aachens Umgebung Nordeifel.  Die Bürgersprechstunden des Amtes für Bauaufsicht und Wohnraumförderung der StädteRegion Aachen in der Nordeifel können doch - wenn auch in vermindertem Umfang - angeboten werden. Aufgrund personeller Engpässe hatte die StädteRegion angekündigt, die Vor-Ort-Beratungen im Mai durch ein telefonisches Beratungsangebot zu ersetzen. Im Sinne des besseren Bürgerservices für die Einwohnerinnen und Einwohner der Nordeifelkommunen können jetzt doch noch sechs Vor-Ort-Beratungen in den Rathäusern an den folgenden Terminen angeboten werden:

Dienstag,07.05.2013, 14:00 bis 15:30 Uhr, im Rathaus der Gemeinde Simmerath
Dienstag,14.05.2013, 14:00 bis 15:30 Uhr, in den Rathäusern der Stadt Monschau sowie der Gemeinde Roetgen
Dienstag,21.05.2013, 14:00 bis 15.30 Uhr, im Rathaus der Gemeinde Simmerath und
Dienstag, 28.05.2013, 14:00 bis 15:30 Uhr, in den Rathäusern der Stadt Monschau sowie der Gemeinde Roetgen

Bauberatungen im Mai entfallen in der Eifel. Telefon

Aachens Umgebung Nordeifel.  Die Bürgersprechstunden des Amtes für Bauaufsicht und Wohnraumförderung der StädteRegion Aachen vor Ort in der Nordeifel entfallen im Mai. Üblicherweise werden sie jeweils dienstags in den Rathäusern der Stadt Monschau sowie der Gemeinden Roetgen und Simmerath als besonderer Service der StädteRegion angeboten. Es besteht allerdings im Mai die Möglichkeit, dienstags zwischen 14 und 15:30 Uhr direkt die fachkundigen Bauberater der StädteRegion Aachen telefonisch unter der Nummer 0241-51982316 zu kontaktieren.

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

Neuartige Implantate minimieren Schmerz und Risiko

RWTH-Start-Up erfolgreich im weltgrößten Businessplan-Wettbewerb. Beim RICE Businessplan-Wettbewerb (RBPC), dem ...

"Offener Kreativ-Treff #eschweilermachtwas"

Am Donnerstag, 11.05.2017, findet von 17.00 – 19.00 Uhr in der Stadtbücherei Eschweiler wieder der "Offene ...

Geheime Orte in der Stadtbibliothek

Geheime Orte gibt es viele, auch in der Bibliothek. Darüber, wie man sie findet und was man dort verstecken kann, ...

Aachen lobt wieder einen Integrationspreis aus

Die Stadt Aachen lobt in diesem Jahr bereits zum fünften Mal gemeinsam mit dem städtischen Integrationsrat einen ...

Triathlon: Schwimmhalle Brand geschlossen

Am Sonntag, 7. Mai, veranstaltet der Brander Schwimmverein seinen Triathlon. Deshalb bleibt die Schwimmhalle Brand an diesem Tag ...

Pflegepersonen gesucht

Der Pflegekinderdienst in der Stadt Aachen – Sozialdienst Katholischer Frauen und Fachbereich Kinder, Jugend und Schule ...

Springerbecken Ulla-Klinger-Halle: Aquaprogramm fällt aus wegen Lehrgang

Von Montag, 8. Mai, bis Samstag, 13. Mai, findet im Springerbecken der Ulla-Klinger-Halle ein Lehrgang der Nationalmannschaft ...

Die Kommunalpolitik in der Woche vom 1. bis zum 7. Mai

Da waren es nur noch vier: Da die Sitzung des Landschaftsbeirats – geplant für Dienstag, 2. Mai – ...

Der Ding aus Ningbo steht jetzt an der Monheimsallee

Der Ding, den Ningbos stellvertretender Bürgermeister Jianhou Wang der Stadt Aachen anlässlich der Feierlichkeiten zum ...

Neumarkt: Die Umgestaltung geht los am 2. Mai

Die Umgestaltung des Neumarktes im Frankenberger Viertel beginnt am Dienstag, 2. Mai. Der Platz bleibt in seiner Grundstruktur ...