Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Sonstiges

Zufallsbilder

Mitglieder

Artikel Übersicht


Über 2 200 Besucher beim scenario Festival 2017 - Begeisterung auf allen Rängen!

Alles rund um Aachen

Chudoscnik Sunergia traf mit dem scenario Festival 2017 den Nerv des Publikums: Vom 11. bis zum 23. März wohnten über 2 200 Besucherinnen und Besucher den Darbietungen aus den Bereichen Theater, Tanz, Akrobatik und Neuer Zirkus im Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen bei. Mit „Jetlag“ (Compagnie Chaliwaté/B, 11., 12., & 13. März, 3 Aufführungen), „Das Rumpelstilzchen“ (Theater Kunstdünger/D, 12. & 13. März, 3 Aufführungen), Géhenne (Ismaël Saïdi/B, 15. März, 2 Aufführungen), „In meinem Hals steckt eine Weltkugel (Junges Ensemble Marabu/D, 17. März, 3 Aufführungen) „Maxi sagt Nein“ ( wehrlitheater & Comedia/D, 19. & 20. März, 3 Aufführungen) und „4 x 4 – Ephemeral Architectures“ (Gandini Juggling/UK, 22. & 23. März, 2 Aufführungen) wurden sechs unterschiedliche Produktionen gezeigt.  In der Summe fanden 16 Aufführungen statt.

(Foto © Torsten Giesen im Rahmen von „4 x 4“ am 23.03.)

Programm März-Juni 2017 - Das Zentrum der kulturellen Vielfalt

Veranstaltungen

28 unterschiedliche Programmpunkte an 48 Veranstaltungstagen – mit dem Programm März-Juni 2017 präsentiert sich das Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen in dreifacher Hinsicht als Zentrum der kulturellen Vielfalt.

Ein Zentrum für Kunst von grenzüberschreitender Ausstrahlung: Seit seiner Eröffnung wird das Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen euregional als Leuchtturm für Kunst und Kultur unterschiedlichster Disziplinen wie Musik, Theater, Tanz, Literatur oder Bildender Kunst wahrgenommen.  Zahlreiche international anerkannte Künstler wie die nordafrikanische Desert-Blues-Band Tamikrest, der deutsche Kabarettist Ben Redelings, der belgische Gitarrist Jacques Stotzem oder die Abhaltung der art’pu:l – Messe für aktuelle Kunst sind Beleg dafür, dass das Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen auch weiterhin auf ein euregionales Publikum ausgerichtet ist.

4. Quartiersforum: „Wahlprüfsteine der Landtagskandidaten in der Altenpolitik“

Eschweiler

Mit einem ersten Quartiers-Forum am 5. Juli 2016 wurde die „Mit-Mach-Phase“ im Projekt „Altengerechtes Quartier Eschweiler-Zentrum“ eingeleitet. Zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner haben dabei von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, ihre Vorstellungen über die Gestaltung eines altengerechten Quartiers einzubringen. Beteiligung ist in diesem Projekt aber kein einmaliges Ereignis, sondern die Bewohnerinnen und Bewohner setzen jetzt ihre Arbeit in themenzentrierten Arbeitsgruppen und in weiteren Quartiers-Foren fort. So bleibt „Bürgerschaftliches Engagement“ zur Verbesserung der Lebenssituation von älteren Menschen auch weiterhin ein zentrales Thema in der sehr breit gefächerten Seniorenarbeit der Stadt Eschweiler.

Virtuelles Wasser erleben

RWTH

Am Weltwassertag wurde in der Zentrale der Sparkasse Aachen eine Ausstellung eröffnet, die „virtuelles Wasser“ begreifbar macht und damit zum nachhaltigeren Um-gang mit der lebenspendenden Ressource beiträgt. Sie steht bis zum 10. April 2017 der Öffentlichkeit frei zur Verfügung. „Die RWTH hat ein breites Angebot von exter-nen Bildungsangeboten für die unterschiedlichsten Alters- und Personengruppen, insbesondere aber Schulen und Lehrkräfte. Sie trifft damit unter anderem bei der Bürgerstiftung auf offene Ohren und findet in der Sparkasse Aachen regelmäßig ei-nen wertvollen Unterstützer“, sagt Johanna Heitzer, Professorin für Didaktik der Ma-thematik an der RWTH und Vorsitzende des Ortsausschusses für den 108. MNU-Bundeskongress.

Foto: Sparkasse Aachen

Professorin Johanna Heitzer der RWTH-Fachgruppe Mathematik (zweite von rechts) ist Initiatorin einer Wanderausstellung „Ich sehe Was(ser), was du nicht siehst“ in der Zentrale der Sparkasse Aachen

Jetzt zum deutsch-französischen Jugendaustausch 2017 anmelden

Eschweiler

Im Rahmen der Städtepartnerschaft mit der Stadt Wattrelos aus Frankreich organisiert die Mobile Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Eschweiler gemeinsam mit dem Verband der Jugendzentren „Association des Centres Sociaux“ der Stadt Wattrelos und in Kooperation mit dem deutsch-französischen Jugendwerk, vertreten durch das „Gustaf-Stresemann-Institut“ aus Bonn, einen Jugendaustausch in den Sommerferien vom 21. – 26. August in Berlin. Der Jugendaustausch steht in diesem Jahr unter dem Motto „Miteinander Europa gestalten - Jugendliche aus Eschweiler und Wattrelos bauen gemeinsam am Europa von Morgen“.

RWTH Aachen veranstaltet am 28. März 2017 ein Kolloquium

Veranstaltungen

Innovation und Technologiesprünge in der Luftfahrt. Am Dienstag, 28. März 2017, findet an der RWTH Aachen ein Kolloquium zum Thema „Innovation und Technologiesprünge in der Luftfahrt – ein Rück- und Ausblick“ statt. Dieses wird von den RWTH-Instituten für Luft- und Raumfahrtsysteme, für Strahlantriebe und Turboarbeitsmaschinen sowie für Strukturmechanik und Leichtbau organisiert. Referenten sind hochrangige Vertreter aus der Industrie, von Organisationen und Hochschulen.

Vorleseabend mit Josef Stiel - "Die besten Geschichten"

Veranstaltungen

Am Freitag, dem 07.04.2017, findet um 19 Uhr ein unterhaltsamer Vorleseabend mit Josef Stiel - "Die besten Geschichten" im Städt. Seniorenzentrum, Marienstraße 7, 52249 Eschweiler, statt.

20 Jahre Erziehungsstellen - 20 Jahre gute und passende Lösungen

Eschweiler

Bereits 1997 begannen die Jugendämter in Alsdorf, Eschweiler, Herzogenrath und der StädteRegion Aachen mit dem Aufbau von Erziehungsstellen in der Region. Neue Wege als Alternative zur Heimerziehung wurden gesucht und Kinder in Familien vermittelt. Die Kooperation der vier genannten Städte wurde inzwischen intensiv ausgebaut; aktuell werden 60 Kinder in Erziehungsstellen betreut, die von diesem Angebot in insgesamt 38 Familien profitieren. Das Alter der Kinder in Erziehungsstellen variiert vom Säugling bis zum jungen Volljährigen. Für alle Kinder besteht allerdings ein erhöhter erzieherischer Bedarf durch gesundheitliche oder entwicklungsbedingte Beeinträchtigungen. Die Erziehungsstellen „leben“ in den vier Kommunen oder in angrenzenden Gebieten bis zu einer Entfernung von maximal 40 Kilometern zum jeweils zuständigen Jugendamt. Dabei verfügen sie über eine pädagogische Vorbildung. Von ihnen wird erwartet, dass sie ihre Familien öffnen, sowohl dem Kind gegenüber, als auch dem Helfersystem.

Führungen für Blinde: Noch Plätze frei!

Veranstaltungen

Ein unterhaltsamer Rundgang durch die Welt der frühen Naturforscher mit ihren herausragenden Leistungen und grandiosen Irrtümern erwartet blinde und seheingeschränkte Besucher aller Altersgruppen in der Ausstellung „Die Erforschung der Natur. Frühe naturkundliche Sammlungen – Von der Liebhaberei zur Wissenschaft“. Die beiden Führungen umschließen vielfältige Tast-, Hör- und Riecherfahrungen.

POL-AC: Frau rastet bei Rettungseinsatz völlig aus

Polizeibericht

Alsdorf (ots) - Bei einem Rettungseinsatz am Mittwochabend im Dahlienweg ist eine 33-jährige Frau völlig ausgerastet und hat sowohl Polizeibeamte als auch Rettungssanitäter bespuckt, getreten, geschlagen und vulgär beleidigt. Die Frau hatte zuvor einen Suizidversuch unternommen, konnte aber durch den rechtzeitigen Einsatz der Sanitäter "an dessen Erfolg gehindert" werden.


10447 Artikel (1045 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

Über 2 200 Besucher beim scenario Festival 2017 - Begeisterung auf allen Rängen!

Chudoscnik Sunergia traf mit dem scenario Festival 2017 den Nerv des Publikums: Vom 11. bis zum 23. März wohnten über 2 200 Besucherinnen und Besucher ...

Programm März-Juni 2017 - Das Zentrum der kulturellen Vielfalt

28 unterschiedliche Programmpunkte an 48 Veranstaltungstagen – mit dem Programm März-Juni 2017 präsentiert sich ...

4. Quartiersforum: „Wahlprüfsteine der Landtagskandidaten in der Altenpolitik“

Mit einem ersten Quartiers-Forum am 5. Juli 2016 wurde die „Mit-Mach-Phase“ im Projekt „Altengerechtes ...

Virtuelles Wasser erleben

Am Weltwassertag wurde in der Zentrale der Sparkasse Aachen eine Ausstellung eröffnet, die „virtuelles Wasser“ begreifbar macht und damit zum ...

Jetzt zum deutsch-französischen Jugendaustausch 2017 anmelden

Im Rahmen der Städtepartnerschaft mit der Stadt Wattrelos aus Frankreich organisiert die Mobile Jugendarbeit des ...

RWTH Aachen veranstaltet am 28. März 2017 ein Kolloquium

Innovation und Technologiesprünge in der Luftfahrt. Am Dienstag, 28. März 2017, findet an der RWTH Aachen ein ...

Vorleseabend mit Josef Stiel - "Die besten Geschichten"

Am Freitag, dem 07.04.2017, findet um 19 Uhr ein unterhaltsamer Vorleseabend mit Josef Stiel - "Die besten ...

20 Jahre Erziehungsstellen - 20 Jahre gute und passende Lösungen

Bereits 1997 begannen die Jugendämter in Alsdorf, Eschweiler, Herzogenrath und der StädteRegion Aachen mit dem Aufbau ...

Führungen für Blinde: Noch Plätze frei!

Ein unterhaltsamer Rundgang durch die Welt der frühen Naturforscher mit ihren herausragenden Leistungen und grandiosen ...

POL-AC: Frau rastet bei Rettungseinsatz völlig aus

Alsdorf (ots) - Bei einem Rettungseinsatz am Mittwochabend im Dahlienweg ist eine 33-jährige Frau völlig ausgerastet ...