Lebendiges Aachen

Fotos und Texte aus der Städteregion Aachen


Inhalt

Sonstiges

Zufallsbilder

Mitglieder

Artikel zum Thema: RWTH



E-Mas – Blended-Learning-Programm für die mexikanische Automobilindustrie

RWTH

Aachen, 17. Oktober 2017. Im August startete am FIR an der RWTH Aachen das Verbundprojekt E-Mas. Im E-Mas-Programm entsteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot, mit dem Fachkräfte, Personalentwickler und operatives Führungspersonal der mexikanischen Automobilindustrie effizient und effektiv im Bereich des Produktionsmanagements weitergebildet werden. Neben dem FIR beteiligen sich die Deutsche MTM-Vereinigung (DMTMV), die WBA Aachener Werkzeugbau Akademie (WBA), das Lean Enterprise Institut (LEI) sowie der lokale Partner Instituto Tecnológico y de Estudios Superiores de Monterrey (ITESM) an dem Programm.

Aachener Forscher stellen ihre geballte Mobilitätskompetenz vor

RWTH

Bei einem Tag der offenen Tür konnten mehr als 100 Automobilexperten die im Future Mobility Lab gebündelten Kompetenzen der RWTH University kennenlernen. Mit zahlreichen Projekten und Live-Demonstrationen zeigten die Aachener Forscher auf dem Aldenhoven Testing Center, was im Bereich zukünftiger Mobilität möglich ist, wenn sich alle relevanten Fachdisziplinen gemeinsam den großen technischen und gesellschaftlichen Fragestellungen widmen.

64 erfolgreiche Absolventen bei Zertifikatsstudiengang der RWTH

RWTH

Anmeldungen für „Zertifikat Deutsch als Zweitsprache“ wieder möglich. 158 Schülerinnen und Schülern besuchen die Schule am Fischmarkt in der Aachener Innenstadt, 38 von ihnen sind Kinder deutscher Eltern. 21 Nationen treffen sich in dieser Grundschule, ihre gemeinsame Sprache ist Deutsch. Dieses Beispiel zeigt, wie wichtig Sprachsensibilität der Unterrichtenden ist.

Foto: Andreas Schmitter

Professurvertreter Dr. Dr. Hans-Joachim Jürgens und Univ.-Prof. Dr.phil. Thomas Niehr gratulierten den Absolventen der berufsbegleitenden Weiterbildung „Zertifikat Deutsch als Zweitsprache für Lehrerinnen und Lehrer“.

DAAD-Preis 2017

RWTH

Aziz Ghanouchi aus Tunesien studiert seit dem Wintersemester 2015/16 an der RWTH Maschinenbau und gehört zu den Besten seines Jahrgangs. Neben seinem Studium engagiert er sich in verschiedenen sozialen Bereichen. Als Buddy der Summer School „Mechatronic Systems Engineering and Product Innovation“ unterstützte er einen internationalen Studierenden, gab Hilfestellung bei der Orientierung in der Stadt und auf dem Campusgelände und teilte seine Erfahrungen über das Studium in Aachen. Ghanouchi half bei der Sprachenakademie Aachen Flüchtlingen beim Erlernen der deutschen Sprache und gab ihnen Tipps für den Alltag. Darüber hinaus ist er im BeBuddy-Programm der RWTH tätig und betreut aktuell einen chilenischen Studenten.

Foto:  Andreas Schmitter / RWTH-Student Aziz Ghanouchi erhält von Prorektor Malte Brettel den DAAD-Preis 2017.

Fünf Antragsskizzen für Exzellenzcluster haben bei Begutachtung überzeugt

RWTH

Die RWTH Aachen freut sich, dass fünf Antragsskizzen für Exzellenzcluster erfolgreich waren und entsprechende Vollanträge bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingereicht werden können. „Die Anstrengungen der vergangenen Jahre in der Forschung und auch bei ihrer strategischen Ausrichtung haben sehr große Anerkennung gefunden“, sagt Professor Ernst Schmachtenberg, Rektor der RWTH. „Auch das Helmholtz-Forschungszentrum Jülich hat mit seinen Beiträgen für die Cluster wesentlich zu diesem Erfolg beigetragen.“ Professor Rudolf Mathar, Prorektor für Forschung und Struktur, zeigt sich ebenfalls sehr erfreut über den Zwischenerfolg: „Wir haben gemeinsam unsere Kräfte gebündelt, um dieses Ziel zu erreichen.“

FIR erforscht Erfolgskriterien datenbasierter Dienstleistungen

RWTH

Das FIR an der RWTH Aachen hat in einem Konsortial-Benchmarking untersucht, worin die Erfolgsfaktoren datenbasierter Dienstleistungen bestehen und wie sich Top-Unternehmen in der Entwicklung und im Angebot datenbasierter Dienstleistungen von anderen Unternehmen abheben. Auftraggeber der Benchmarking-Studie waren sieben Unternehmen: Drägerwerk AG & Co. KGaA, innogy SE, Schweizerische Bundesbahnen SBB Cargo AG, SICK Vertriebs-GmbH, Siemens AG, TÜV Rheinland InterTraffic GmbH und Thales Transportation Systems GmbH.

Kleinste Teilchen aus fernen Galaxien

RWTH

Aachener Forscher an der Lösung von Jahrzehnte altem Rätsel um kosmische Strahlung beteiligt. Seit den 1960er Jahren ist die Existenz kosmischer Teilchen mit Energien mehrerer Joule bekannt. Es wurde immer wieder darüber spekuliert, ob diese Teilchen aus unserer eigenen Galaxis stammen oder von entfernten extragalaktischen Objekten zu uns gelangen. Nun wurde dieses Rätsel mithilfe kosmischer Teilchen einer mittleren Energie von zwei Joule gelöst, die mit dem größten jemals gebauten Observatorium für kosmische Strahlung, dem Pierre-Auger-Observatorium in Argentinien, registriert wurden. Aus Deutschland sind neben der RWTH Aachen, das KIT sowie die Universitäten Hamburg, Siegen und Wuppertal an dem Projekt beteiligt. Ein wissenschaftlicher Artikel der Pierre-Auger-Kollaboration zur Lösung dieses 50 Jahre alten Rätsels um die kosmische Strahlung erscheint heute im Science Journal.

RWTH Aachen veranstaltet Förderschwerpunkttagung

RWTH

Die Tagung „Tools und Anwendungen für ein innovatives betriebliches Kompetenzmanagement“ findet am Mittwoch und Donnerstag, 4. und 5. Oktober 2017, an der RWTH statt. Sie ist Teil des Förderschwerpunkts „Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Zu diesem Thema forschen bundesweit 31 Verbundprojekte mit verschiedenen Partnern aus der Wirtschaft.

Symposium des internationalen Graduiertenkollegs SeleCa

RWTH

Zusammenarbeit der japanischen Osaka University und der RWTH Aachen. Wie können extrem komplexe Molekülstrukturen als Wirkstoffe atom-ökonomisch synthetisiert werden und welche sogenannten kleinen Moleküle wie Wasserstoff, Stickstoff oder Kohlendioxid können in der Zukunft energie-effizient als chemische Rohstoffe fungieren? Mit diesen Fragen zu den Themen Glycotechnologie und Metabolomics sowie Katalyse durch umweltverträgliche und nachhaltige Nicht-Edelmetalle beschäftigten sich 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt beim Symposium des internationalen Graduiertenkollegs Selectivity in Chemo- and Biocatalysis (SeleCa), welches die RWTH Aachen 2010 mit der japanischen Osaka University eingerichtet hat. Sprecher des Graduiertenkollegs ist Prof. Dr. Jun Okuda vom Institut für Anorganische Chemie der RWTH.

Professor Michael Vorländer wird Mitglied des Vorstandes der Acoustical Society

RWTH

Professor Michael Vorländer, Leiter des Instituts für Technische Akustik der RWTH Aachen, wurde in den Vorstand der Acoustical Society of America (ASA) gewählt. Die 1929 gegründete Gesellschaft für Akustik forscht auf dem Gebiet der physikalischen, technischen und medizinischen Akustik, behandelt dabei aber auch Anwendungsfelder der Psychologie und Geophysik.


470 Artikel (47 Seiten, 10 Artikel pro Seite)

Login

Nachrichten aus und rund um Aachen

Jahresabschlussfest 2017 auf dem Abenteuerspielplatz „Broichbachtal“

Die Saison auf dem Abenteuerspielplatz „Broichbachtal“ in Herzogenrath neigt sich dem Ende entgegen – und wir wollen uns von allen ...

Kanalarbeiten auf der Karlstraße ab dem 23.10.2017

Die WBE Wirtschaftsbetriebe Eschweiler GmbH führt im Auftrag der Stadt Eschweiler in der Karlstraße Kanalbauarbeiten ...

12. Kulturnacht Zeitenwende - Ein Abend, drei Spielorte

Ein fester Bestandteil der Herzogenrather Kulturszene ist die Zeitenwende, seit einem Jahrzehnt Garant für feine Unterhaltung am letzten Oktoberwochende. ...

RWTHextern lädt ein zu Vortrag und Stummfilmkonzert

Oktoberrevolution 1917 in Russland. Im Rahmen der Reihe „Im Fokus“ laden RWTHextern und das Historische Institut der ...

Vortrag der Zentralen Studienberatung der RWTH Aachen

Wie können Eltern ihr Kind bei der Studienentscheidung unterstützen? Am Donnerstag, 9. November 2017, informiert die ...

Sollbruchstelle Pubertät: Informationsveranstaltung für Eltern und Fachkräfte

Würselen (psw). Das Jugendamt der Stadt Würselen lädt in Kooperation mit dem Helene-Weber-Haus Stolberg alle ...

Säulen der Freiheit jetzt auch in Würselen

Würselen (psw). "Säulen der Freiheit ist ein internationales Kunstprojekt mit dem Ziel, an die Bedeutung des aktiven Engagements für die ...

Amtsblatt Nummer 20 erscheint am Freitag, 20. Oktober

Würselen (psw). Das Amtsblatt Nummer 20 erscheint am Freitag, 20. Oktober, und liegt zur kostenlosen Mitnahme in allen ...

Apfelfest im städischen Familienzentrum „ Lebens-Spiel-Raum“

Würselen (psw). „So richtig glänzen kann der Apfel nur in bester Gesellschaft“, das dachten sich die Erzieherinnen des städtischen ...

25 Jahre im Dienst der Stadt Würselen

Würselen (psw). Zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratulierte Erster und Technischer Beigeordneter Till von Hoegen jetzt der Erzieherin Gaby Momm. ...