Ausstellung

Grauzone – Fotos aus Leipzig und Berlin (1988 – 1991)

Laufzeit: 02.10.2021 bis 06.02.2022

Der Fotograf Ralf Schuhmann war zwischen 1988 und 1999 oft in Leipzig und Berlin mit der Kamera unterwegs. Die Ausstellung GRAUZONE präsentiert vielfältige Schwarzweiß-Fotografien aus dieser Zeit des Umbruchs im Osten Deutschlands. Die Ausstellung beginnt mit Motiven von 1988 aus der Endzeit der DDR, gefolgt von Fotos der Leipziger Montags-Demonstrationen und dem Fall der Berliner Mauer im Herbst 1989. Den Abschluss bilden Fotos von der Währungsunion und der deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990.

Kuratorenführung durch die Ausstellung "Grauzone"

12.01.2022 um 19.00 Uhr

Leitung: Museumsleiter Andreas Düspohl – weitere Führungen auf Anfrage

Öffentliche Sonntags-Führungen / Dauerausstellung

Museumseintritt / Führung 2,00 Euro

Treffpunkt Museumskasse

So, 02.01.2022, 14.00 Uhr

Zwischen Demokratie und Diktatur - Mediengeschichte der Moderne

Leitung: Joao Maas

So, 09.01.2022, 14.00 Uhr

Kommunikation im Wandel der Zeit

Leitung: Christina Kral

So, 16.01.2022, 14.00 Uhr

Oskar von Forckenbeck und seine Sammlung

Leitung: Lydia Konnegen

So, 23.01.2022, 14.00 Uhr

Von der subjektiven Wahrheit und alternativen Fakten

Leitung: Michael Prömpeler

So, 30.01.2022, 14.00 Uhr

Von der Höhlenmalerei bis TikTok - eine Geschichte der Medien

Leitung: David Falke

Öffentliche Führung für Seniorinnen und Senioren / Dauerausstellung

Museumseintritt / Führung 2,00 Euro

Treffpunkt Museumskasse

So, 13.01.2022, 15.00 Uhr

Vom Ereignis zur Nachricht

Leitung: Christina Kral

Ferienworkshops:

Papierschöpfen aus der Bütt

Internationales Zeitungsmuseum, Pontstraße 13, 52062 Aachen

Do, 06.01.2022, 11.00 – 16.00 Uhr
Eintägiger Workshop inkl. Mittagessen

Ab 8 Jahren

Papierschöpfen ist ein traditionelles Handwerk. Dazu benötigt man nur wenige Dinge: den Papierrohstoff Cellulose, eine Wanne mit sehr, sehr viel Wasser (Bütt), ein Sieb und eine Presse. In der Werkstatt des Zeitungsmuseums kann an unserem professionellen Möbel das Papierschöpfen gelernt werden. Zusätzlich gibt es noch viele Möglichkeiten, seine eigene Kreativität zur individuellen

Papiergestaltung einzubringen.
Mit Petra Hellwig

Kostenfrei im Rahmen von „Junges Kulturfestival Rampenfieber"

Die Kunst des Druckens

Internationales Zeitungsmuseum, Pontstraße 13, 52062 Aachen

Freitag, 07.01.2022 / 11.00 – 16.00 Uhr

Eintägiger Workshop inkl. Mittagessen

Ab 10 Jahren

In der Werkstatt des Zeitungsmuseums steht eine alte Handsetzerei, mit der früher Texte gedruckt wurden. Diese Handsetzerei kann besichtigt werden. Hast Du schon einmal etwas von Gutenberg gehört? Du erfährst bei diesem Workshop viel Interessantes über die Geschichte des Druckes und kannst selber mit verschiedenen Drucktechniken wie Materialdruck, Weißliniendruck, Buchstabendruck experimentieren.

Mit Petra Hellwig

Kostenfrei im Rahmen von „Junges Kulturfestival Rampenfieber"

Wir weisen auf das Risiko einer auch kurzfristigen Absage aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens hin.

ZEIT(UNGS)GESCHICHTE WELTWEIT
Das Internationale Zeitungsmuseum ist eine weltweit anerkannte und bedeutende Größe im Presse- und Zeitungswesen. Die 1886 gegründete Sammlung umfasst inzwischen gut 300.000 Exemplare, vorwiegend Erst-, Letzt- und Jubiläumsausgaben aus aller Welt. Das Museum bietet eine aktuelle und aufschlussreiche Auseinandersetzung mit wesentlichen Aspekten der internationalen Medienwelt.

Öffnungszeiten
Di – So und an Feiertagen 10.00 – 17.00 Uhr; Mo geschlossen

Bitte informieren Sie sich vorher auf unserer Homepage:

www.izm.de

Eintritt
Bis einschl. 21 Jahren frei

Erwachsene: 6,00 Euro; ermäßigt: 3,00 Euro. Für Sonderausstellungen können andere Preise gelten.

Museumscard „6 for 6"

(jeweils ein Eintritt in fünf Museen plus Rathaus / sechs Monate lang) für 14,00/10,00 Euro

Der Eintritt für Gäste bis einschließlich 21 Jahren ist in allen Museen frei.

Verkehrsanbindung
Bus: von Hbf. Aachen alle Linien Richtung Bushof/Innenstadt zur Haltestelle Elisenbrunnen – weiter zu Fuß > Dom/Münsterplatz > Rathaus/Markt > Pontstraße; Linie 4 bis Eilfschornsteinstraße
Parkhäuser: Rathaus / Mostardstraße, Seilgraben / Nikolauskirche

Barrierefreiheit
Im Museum steht ein Aufzug zur Verfügung, der den Wechselausstellungsraum sowie Kasse, Shop und Toilettenanlagen im Erdgeschoss und die Daueraus­stellung im Obergeschoss für jeden erreichbar macht. Es steht eine barrierefreie Toilette zur Verfügung. Für Menschen mit Sehbehinderung sind in jedem Raum der Dauerausstellung Infopoints mit Audioguide installiert.