Ausstellung
„Nicht nur zur Weihnachtszeit! – Aachen und die Printe"
bis 28. August 2021

Die Aachener Printe kann auf eine mehr als 200-jährige Geschichte zurückblicken. Als beliebtes Reisesouvenir, als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen oder als Zutat für diverse Gerichte hat sie sich zu einem Ganzjahresgebäck entwickelt. In keiner anderen Stadt lassen sich auf engstem Raum so viele Backstuben wie in der Domstadt finden. Bäckereien sind ein prägender Teil des Stadtbildes.

Die Ausstellung widmet sich der Geschichte der Aachener Printe, den unterschiedlichen Motiven und Formen der Gebäckmodeln und erzählt von den Gelegenheiten, zu denen das darin gebackene süße Naschwerk verschenkt wurde. Bis das fein ausgearbeitete Modelgebäck in den Verkauf kam, bedurfte es jedoch mehrerer Schritte. Diese stehen im Mittelpunkt der Aus-stellung und werden u.a. anhand von Videos, historischen Fotos und Dokumenten gezeigt, die meist aus den Archiven der Printenbäckereien selbst stammen. Gezeigt wird die Kunst des Modelstechens, die Beschaffung der Gewürze aus aller Welt, die sich im Laufe der Zeit verändernde Rezeptur und schließlich die eigentliche Herstellung, entweder nach althergebrachter Bäckersart oder durch industrielle Fertigung. Kunstvoll gestaltete, teils sehr alte Verpackungen und Werbeflyer veranschaulichen, wie das Aachener Traditionsgebäck beworben und unters Volk gebracht wurde.

Die Aachener Printe ist heute ein identitätsstiftendes Element, das beispielsweise in Namensgebungen von Vereinen, Clubs, Preisverleihungen und sogar einer Comicreihe wie Karl der Kleine seinen Ausdruck findet. Diese und viele weitere Aspekte sind Teil der Ausstellung und richten sich sowohl an das Öcher Publikum als auch an die grenznahen Nachbarn sowie an all jene mit einem süßen Zahn.

Kuratorin: Carmen Roebers

Öffentliche Führungen zur Wechselausstellung

Bitte informieren Sie sich hierzu auf unserer Homepage

www.centre-charlemagne.eu

Digitale Live-Tour

Jeden Mittwoch um 18 Uhr

Jeden Sonntag um 16 Uhr

Anmeldungen hierzu:

Museumsdienst Aachen

Tel: +49 0241 432-4998

Fax: +49 0241 432-4989

museumsdienst@mail.aachen.de

SERVICE:

CENTRE CHARLEMAGNE

Neues Stadtmuseum Aachen

Katschhof 1, 52062 Aachen
Tel.: +49 241 432-4994; Fax: +49 241 432-4989
info@centre-charlemagne.eu
www.centre-charlemagne.eu

www.route-charlemagne.eu

Das CENTRE CHARLEMAGNE – Neues Stadtmuseum Aachen führt multimedial durch die gesamte Stadtgeschichte. Von der frühesten Besiedlung über die römische Stadt und die Pfalz der Karolinger, über den mondänen barocken Kurort bis zur heutigen vielfältigen Europastadt. Das Geschichtslabor macht die karolingische Alltagskultur erfahrbar.

Öffnungszeiten
Di – So und an Feiertagen 10.00 – 18.00 Uhr

Do 10 – 20 Uhr

Mo geschlossen

Corona bedingt ist das Museum zurzeit (Anfang Mai) noch geschlossen.

Bitte informieren Sie sich vorher auf unserer Homepage:

www.centre-charlemagne.eu

Eintritt
Freier Eintritt für Kinder unter 6 Jahren

Erwachsene. 6,00 Euro; ermäßigt. 4,00 Euro.

Verkehrsanbindung
Bus. von Hbf Aachen alle Linien Richtung Bushof/Innenstadt zur Haltestelle Elisenbrunnen – weiter zu Fuß > Dom > Katschhof
Parkhaus: Dom/Jesuitenstraße

Barrierefreiheit