Die Stadt Aachen lädt gemeinsam mit der Karlspreisstiftung und WDR 5 am Mittwoch, 13. November, um 20 Uhr zu einer Diskussions-Veranstaltung in das Ludwig Forum an der Jülicher Straße 97 bis 109 ein. Professor Dr. Karl-Rudolf Korte, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen und Direktor der NRW School of Governance, debattiert dabei gemeinsam mit Hans-Ulrich Jörges, Kolumnist des Wochenmagazins Stern, und der CDU-Politikerin, Unternehmerin und Publizistin Diana Kinnert zum Thema „Europa - ein Thema für Eliten?". WDR 5-Moderatorin Rebecca Link führt durch den Abend, WDR 5 überträgt die Veranstaltung live.

Hat sich die europäische Politik zu lange in institutionelle Debatten verstrickt und damit immer weiter von ihrer eigenen Bevölkerung entfernt?

Hat sie möglicherweise gar ihre Basis verloren? Wie groß ist die Kluft zwischen Repräsentanten und Repräsentierten, zwischen europaenthusiastischen Kosmopoliten und jenen, die einer weiteren Integration mit Sorge und Skepsis begegnen? Wie ist die alltägliche Erfahrung im Umgang mit

Europa – bei der Erasmus-Studentin in Paris und bei dem Arbeiter in Rumänien oder Bulgarien? Wie kann das europäische Projekt seine Verankerung in den Köpfen und vor allem in den Herzen der Menschen (wieder)finden?

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Interessenten können sich noch bis zum 7. November unter der Mail-Adresse kultur@mail.aachen.de und / oder der Faxnummer 0241-432 4929 dazu anmelden.