Foto-Zeiten – Die Anfänge der Fotografie in Aachen

bis 27.01.2019

Das Aachener Bild- und Tonarchiv e.V. präsentiert im Internationalen Zeitungsmuseum eine Auswahl seiner Sammlung mit Schätzen aus der Frühzeit der Fotografie in Aachen.

Die zeitliche Klammer reicht von den 1860er Jahren, aus denen die ältesten Aufnahmen des Archivs stammen, bis zum Kaiserbesuch in Aachen 1902. In zehn thematischen „Fenstern" gewährt die Ausstellung Einblicke in rund 40 Jahre Fotografie- und Stadtgeschichte. Gezeigt werden Motive und Menschen aus Aachen, Arbeiten aus Aachener Fotoateliers, von bekannten und weniger bekannten Fotografen. Die meisten Bilder wurden zuvor noch nie veröffentlicht. Für die Ausstellung wurden die oft kleinformatigen Originale vergrößert und sind als gerahmte Reproduktionen zu sehen.

Ergänzt wird die Bilderschau durch Exponate in Vitrinen wie historische Kameras  und fototechnische Utensilien sowie frühe Ansichtskarten.

Den Besucher erwartet eine Ausstellung, in der es in alten Exponaten viel Neues zu entdecken gibt.

Öffentliche Kuratorenführung

Museumseintritt / Führung 2,00 Euro

Mi, 14.11.2018, 17.00 Uhr

Leitung: Andreas Düspohl

Öffentliche Sonntags-Führungen / Dauerausstellung

Museumseintritt / Führung 2,00 Euro

Treffpunkt Museumskasse

So, 04.11.2018, 14.00 Uhr

Printmedien und web news – Wie billig dürfen Nachrichten sein?

Leitung: Markus Knauff

So, 11.11.2018, 14.00 Uhr

Wir sind Journalisten – Zum Verschwimmen der Grenzen zwischen Produktion und Rezeption

Leitung: Markus Knauff

So, 18.11.2018, 14.00 Uhr

Brieftauben, Smileys, breite Gänge – Die spannende Welt der Kommunikation

Leitung: David Falke

So, 25.11.2018, 14.00 Uhr

Medien, Macht und Manipulation – Aspekte der Mediengeschichte

Leitung: Lydia Konnegen

Öffentliche Seniorenführung

Museumseintritt / Führung 2,00 Euro

Do, 08.11.2018, 15.00 Uhr

Große Feuer und verbotene Frösche – Kuriositäten der Kommunikation

Leitung: David Falke

Erzählcafé für Senioren

Freitag, 02.11.2018, von 10.30-12.30 Uhr

Unfälle im Alltag

Unfälle sind meist schlimm. Sie bleiben einem nicht nur im Gedächtnis, sondern oft auch in den Knochen stecken, man schreckt in ähnlichen Situationen Jahre danach noch zusammen. Es gibt aber auch Unfälle, die eine gewisse Situationscomic enthalten, dass man trotz der Schmerzen lachen muss. Vor allem bei Kindern ist das oft der Fall, oder bei der Hausarbeit, wie z.B der gebrochene Finger beim Bettenmachen. Haben Sie auch etwas davon „in den Knochen"?

Erzählcafé für Senioren

Freitag, 30.11.2018, von 10.30-12.30 Uhr

Glanz und Elend der Geschenke

Wenn man eingeladen ist, bringt man etwas mit. Geburtstagskinder, Jubilare, sie alle bekommen zu ihrem Feiertag etwas geschenkt. Weihnachten beschenken wir uns dann alle gegenseitig. Oft ist es für die Schenkenden nicht einfach, das Richtige zu finden. Manchmal weiß der oder die Beschenkte auch nicht wirklich etwas mit den Geschenkten anzufangen, bis hin zu verlegenem Lächeln oder peinlichem Schweigen. Irgendwann ist das Wichteln in Mode gekommen; die junge Variante heißt Schrottwichteln. Was waren Ihre schönsten, ulkigsten, aber auch schrecklisten Geschenke?

Leitung: Hildegard van de Braak

Kosten: 6,00 Euro / erm. 4,00 Euro

Anmeldung erforderlich unter

Tel.: +49 241 432-4998 / Fax: +49 241 432-4989

museumsdienst@mail.aachen.de

SERVICE

INTERNATIONALES ZEITUNGSMUSEUM

Pontstraße 13, 52062 Aachen

Tel.: +49 241 432-4910

Fax: +49 241 4090-656

izm@mail.aachen.de

www.izm.de

www.route-charlemagne.eu

ZEIT(UNGS)GESCHICHTE WELTWEIT
Das Internationale Zeitungsmuseum ist eine weltweit anerkannte und bedeutende Größe im Presse- und Zeitungswesen. Die 1886 gegründete Sammlung umfasst inzwischen gut 300.000 Exemplare, vorwiegend Erst-, Letzt- und Jubiläumsausgaben aus aller Welt. Das Museum bietet eine aktuelle und aufschlussreiche Auseinandersetzung mit wesentlichen Aspekten der internationalen Medienwelt.

Öffnungszeiten
Di-So und an Feiertagen 10.00-17.00 Uhr; Mo geschlossen

Eintritt
Bis einschl. 21 Jahren frei

Erwachsene: 6,00 Euro; ermäßigt: 3,00 Euro. Für Sonderausstellungen können andere Preise gelten.

Öffentliche Führungen Museumseintritt/ Führung 2,00 Euro

Museumscard „6 for 6"

(jeweils ein Eintritt in fünf Museen plus Rathaus / sechs Monate lang) für 14,00/10,00 Euro

Der Eintritt für Gäste bis einschließlich 21 Jahren ist in allen Museen frei.

Verkehrsanbindung
Bus: von Hbf. Aachen alle Linien Richtung Bushof/Innenstadt zur Haltestelle Elisenbrunnen – weiter zu Fuß > Dom/Münsterplatz > Rathaus/Markt > Pontstraße; Linie 4 bis Eilfschornsteinstraße
Parkhäuser: Rathaus / Mostardstraße, Seilgraben / Nikolauskirche
Kindergeburtstag

Nach einer Führung durch das Medienmuseum wird in der Werkstatt mit den Geburtstagsgästen kreativ gearbeitet und gespielt, z.B. zum Thema Bilderfälscher, Geheimschrift, Druckwerkstatt. Ein Imbiss darf mitgebracht werden.

Kosten: 70,00 Euro bis zu 12 Kindern (jedes weitere Kind: 6,00 Euro).

Barrierefreiheit

Im Museum steht ein Aufzug zur Verfügung, der den Wechselausstellungsraum sowie Kasse, Shop und Toilettenanlagen im Erdgeschoss und die Daueraus­stellung im Obergeschoss für jeden erreichbar macht. Es steht eine barrierefreie Toilette zur Verfügung. Für Menschen mit Sehbehinderung sind in jedem Raum der Dauerausstellung Infopoints mit Audioguide installiert.

Auskunft und Anmeldung für Privatgruppen, Schulen /

museumspädagogische Angebote

Kulturbetrieb der Stadt Aachen

Museumsdienst

Verwaltungsgebäude Katschhof

Johannes Paul II.-Str. 1, 52062 Aachen

Tel.: +49 241 432-4998

Fax: +49 241 432-4989

museumsdienst@mail.aachen.de