Der Maler, Künstler und Kunsterzieher Bernhard Honneff (1909 – 1987) hat seinem Sohn Kaspar Honneff  mit über 450 Bildern ein umfangreiches künstlerisches Erbe hinterlassen.  Eine Auswahl seines vielfältigen Schaffens wird vom 7. März bis 19. April 2018 mit Unterstützung des Alsdorfer Geschichtsvereins im Herzogenrather Rathausfoyer präsentiert. Die Vernissage findet am 07. März um 18 Uhr statt.

Bernhard Honneff wurde am 24. Januar 1909 in Schaufenberg geboren. Von 1923 bis 1929 absolvierte er ein Studium an der Kunstgewerbeschule unter den Professores Schröder, Brandis und Jordans. Später war er als selbstständiger Maler- und Anstreicher in Alsdorf tätig und als Bezirksmeister der Maler- und Lackiererinnung des Kreises Aachen aktiv. Über 30 Jahre fungierte er als Kunsterzieher an den Berufsbildenden Schulen in Alsdorf und war Gründungsmitglied der Kolpingfamilie.  Im September 1979 wurde er für sein Lebenswerk mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Bernhard Honneff nutzte jede freie Minute für seine große Leidenschaft – die Malerei. Ein Farbmalkasten, den er als Kind geschenkt bekommen hat, soll die Initialzündung für sein engagiertes künstlerisches Schaffen gewesen sein. Sein Repertoire an Motiven als auch an Maltechniken war enorm vielfältig. Ob Tempera-, Öl- und Spachtelarbeiten, Grafiken und Federzeichnungen – er beherrschte alle Malstile in einer ausgefeilten Perfektion.

Nach dem Tod Bernhard Honneffs im Jahr 1987 waren viele Bilder noch im Besitz der damaligen Lebensgefährtin des Vaters. Erst einige Jahre später gingen sie in den Besitz des einzigen noch lebenden Erben, Kaspar Honneff, über. Mit Hilfe des Alsdorfer Geschichtsvereins wurden mittlerweile alle Kunstwerke digital erfasst und katalogisiert.

Unter dem Titel „Bilder der Euregio“ präsentiert Kaspar Honneff mit freundlicher Unterstützung des Alsdorfer Geschichtsvereins eine interessante Auswahl aus dem kreativen Schaffen seines Vaters mit Motiven aus der Euregio. Dabei sind herrliche Ansichten der Herzogenrather Burg, der Römermühle, eines Hauses in der Bierstraße, Motive aus Alsdorf, Maastricht und Neu-Moresnet und vieles mehr.

Die Ausstellungseröffnung findet am Mittwoch, dem 07. März 2018 um 18 Uhr im Foyer des Rathauses der Stadt Herzogenrath, statt. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Kaspar Honneff wird persönlich anwesend sein. Bürgermeister Christoph von den Driesch wird die Gäste begrüßen und Franz-Josef Müller, Vorsitzender vom Geschichtsverein Alsdorf, übernimmt die Einführung. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung wird vom 07. März bis zum 19. April 2018 im Rathaus zu den allgemein bekannten Öffnungszeiten präsentiert.