Im Jahre 1626 ließ Reiner Reul das ursprüngliche Schloß von Astenet umbauen. Seitdem wurde es „Reulenhaus“ genannt. Es bestand aus einem massiven Mittelbau flankiert von 4 Türmen und stand inmitten eines Weihers von Schloß Thor. Das Gebäude stürzte in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts ein. Die Trümmer dienten im Jahre 1776 zum Aufbau des Wohnhauses des Gutshofes, welches seinen Namen Reulenhaus behalten hat. Im Jahre 1698 kaufte der auf dem Mützhof wohnende Johann Heyendal die alte Brauerei der Domäne mit 12 Morgen Land. Er ließ sie abreißen und an ihrer Stelle anno 1700 ein neues Gebäude errichten, daß die Bezeichnung Casteel erhielt. Seine Söhne erbauten 1733 den mächtigen Torbau und gaben dem Casteel den Namen „Schloß Thor“.

Das Schloss Thor (französisch Château Thor), auch Haus Thor genannt, ist eine Schlossanlage in Astenet/Lontzen im deutschsprachigen Teil von Belgien. Die Wurzeln liegen im Brauhaus der Burg Astenet, an dessen Stelle das heutige Herrenhaus steht. Seinen Namen erhielt das Anwesen von seinem auffälligen Torbau, der 1733 nach Entwürfen Johann Joseph Couvens errichtet wurde.

Dr. Friedrich Lamberz aus Aachen ließ im 19. Jahrhundert den Schloßturm erhöhen und setzte auf den Torbau die Wetterfahne mit den Initialen D.L. Nach dem 2. Weltkrieg eröffnete Friedrich Lamberz dort ein Hotel und Pension für Feriengäste mit dem Namen „Chateau Thor“. Das Schloss wird seit 1947, mit einigen Jahren Unterbrechung, als kleines Hotel geführt und steht seit September 1987 unter Denkmalschutz. Derzeit steht das Objekt zum Verkauf.

Das Ensemble ist umgeben von einem 1 Hektar großen Park. In ihm steht ein Pavillon aus dem zweiten Viertel des 18. Jahrhunderts, der durch Veränderungen aber nicht mehr im Originalzustand ist. Im Park liegt südlich des Schlosses ein Weiher, bei dessen Entschlammung die Fundamente einer Burg aus dem 11. Jahrhundert gefunden wurden. Es handelt sich dabei um die Überreste der einstigen Burg Astenet.

Adresse: Nierstr. 5, Astenet, 4711 Lontzen, Belgien

Quellen: www.wikipedia.de, www.astenet.be/dorf